Phishing-Attacke auf den Emissionsrechte-Handel

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Phishing-Attacke auf den Emissionsrechte-Handel

Beitrag von Zollwolf1960 »

Internet-Attacke könnte gesamten Emissionsrechte-Handel gefährden

Berlin (dts) - Die europaweite Phishing-Attacke auf den Handel mit Emissionsrechten Ende Januar könnte sogar das Aus für das komplette Handelssystem bedeuten. Wie das Wirtschaftsmagazin "impulse" berichtet, befürchtet der Präsident des Branchenverbands International Emissions Trading Association (IETA) Henry Derwent, dass dieser Vorfall den Kritikern, die das System des EU-Emissionshandel juristisch zu Fall bringen wollen, die nötige Munition liefere. "Grundlegende Sicherheitsvorkehrungen, Identitätskontrollen und eine aktive Regulierung, die in anderen Märkten üblich sind zur Verhinderung von Kriminalität, könnten die Probleme auf einen Schlag lösen", so Derwent. Betrüger hatten mit einer Phishing-Attacke gegen den Emissionshandel allein in Deutschland drei Millionen Euro gestohlen.
Quelle: dts

Mein Kommentar:
Endlich ist dazu gekommen, dass dieses System aufgeflogen ist. Natürlich ist es Diebstahl und eine Straftat, sich Emissionsrechte illegal zu verschaffen. Die Emissionsrechte bzw. der Handel mit ihnen, ist der moderne Ablasshandel der "Church of Global Warming". Da haben diese betrügerischen Manipulatoren des IPCC mit erfundenen, pseudowissenschaftlichen Daten es geschafft, die Menschen weltweit auf den Arm zu nehmen und die Mehrzahl der Leute glaubt ihnen. Pfui Teufel, ihr schmutzigen Abzocker. Es geht nur um Geld und Macht, die Umwelt ist ihnen völlig egal.
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.