Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Angelina1962
Beiträge: 6
Registriert: 21.02.2024 14:55
Behörde:

Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Angelina1962 »

Hallo ,
Ich brauche bitte mal Unterstützung und Rat.
Ich muss nach 22 Jahren zum ersten Mal zur Dienstunfähigkeitsuntersuchung. Bin fast 62 Jahre alt.
Die Untersuchung findet bei einem Arzt in einer psychiatrischen Klinik statt.
Das macht mir Angst. Ich bin wie sehr viele damals wegen " Burnout out" oder so ähnlich definiert, ausgeschieden.
Ist das so normal? Und muss ich wieder in den Dienst wenn der Arzt ja sagst? Bitte helft mir mal.
Da ke.
rakamean
Beiträge: 39
Registriert: 13.10.2013 11:58
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von rakamean »

Hallo Angelina,
du solltest keine Angst davor haben (ich weiß, ist leichter gesagt als getan) sie müssen so tun als ob sie dich wieder zurückholen wollen. Reine Routine. Wenn man davon ausgeht, dass sie uns schon längst haben loswerden wollen, werden sie einen Teufel tun und uns zurückholen. Schließlich müssten sie dann wieder 100% Gehalt zahlen und haben uns schon wieder an der Backe. Geh zum Doc und sag, dass es nicht möglich ist wieder dort zu arbeiten. Mich würde ja mal interessieren, wenn jemand sagt: JA - ich will wieder zurück, wie sie reagieren und was dann passieren würde. Alles nur gehabe.
Drück dir die Daumen :D
krebs8
Beiträge: 26
Registriert: 01.09.2022 01:04
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von krebs8 »

Meines nannte sich auch Neurologie-Psychiatrie-Zentrum. Waren 3 normale Ärzte in einer Gemeinschaftspraxis.
rainer235
Beiträge: 2
Registriert: 28.03.2024 14:09
Behörde:
Geschlecht:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von rainer235 »

hallo angelina,

willkommen im club.
ich habe auch vor kurzem so einen brief bekommen, nun muss ich mitte april zur untersuchung.
UND DAS NACH 25 JAHREN !!!!!!!! bin auch bereits Ü60.
Habe es meinem arzt erzählt und der hat nur mit dem kopf geschüttelt und meinte : die spinnen doch und ich sollte mir keine sorgen machen.

aber das ist leichter gesagt als getan. ich bin nun schon seit wochen total fertig/nervös es geht wirklich an die psyche.
Sklomlei
Beiträge: 1
Registriert: 26.03.2024 16:45
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Sklomlei »

Hallo, nur die Ruhe.... bin auch schon ewig in DDU. Hab im Dezember 2023 die Aufforderung zur Stellungnahme bekommen, brav alles ausgefüllt. Januar 2024 die Untersuchung, hat keine 10 Minuten gedauert. Hatte keine Befunde bei. 14 Tage später das Schreiben im Briefkasten, weiterhin DDU und keine weitere Aufforderung mehr beabsichtigt. Und das obwohl der Arzt vom Institut mir eine vollumfängliche Diensttauglichkeit bescheinigt hat. Glaubt irgendjemand wirklich allen Ernstes das man uns nach der langen Zeit zurück haben möchte? Wohl eher nicht.
Allium
Beiträge: 253
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Allium »

ich denke mal es ist für den DH eine Herausforderung, uns wieder einzusetzen, denn ich bin zb mittlerweile auch 50% schwerbehindert, bräuchte einen dementsprechenden Dienstposten, ich wäre zudem schnell überfordert und würde auch wieder ausfallen, dies will sich kein Chef antun, Inklusion also Fehlanzeige. Es müsste mir schon ein neutraler Mitarbeiter zur Seite stehen, der mich bei einer ernstgemeinten Wiedereingliederung unterstützt, daran haperte es bei mir jedoch schon bei der letzten Wiedereingliederung. Es hat also nicht dazu geführt, mich im Dienst zu halten, sondern es hat eher noch zur Pensionierung beigetragen, dass ich an den alten Dienstort zurückkehrte...davon würd ich also eher abraten.
Wenn der BEM Beauftragte, Personalrat ect z.B. nicht neutral ist, man sich im Team nicht mehr wohl fühlt, ständig das Gefühl hat, man wird nicht für voll genommen aufgrund seiner Krankheit ect, dann ist es nahezu unmöglich, wieder richtig einzusteigen. Der Amtsarzt würde es sicher gerne sehen, wenn ich wieder anfangen würde und dies auch bei einer gesundheitlichen Verbesserung befürworten, aber was der DH will/ermöglichen kann, ist eben eine ganz andere Sache....
Dienstunfall_L
Beiträge: 937
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Dienstunfall_L »

Anmerkung zu @Allium: Eine Reaktivierung muss ohne Wiedereingliederung erfolgen. Wiedereingliederung unterstellt eine Krankschreibung. Für eine Reaktivierung muss man aber gesund und dienstfähig sein.
Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 676
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von zeerookah »

Diese Dienstunfähigkeitsuntersuchung dient nur dazu dem Gesetz genüge zu tun. Es ist nun mal die Aufgabe der BAnst PT darauf zu achten ob die betreffenden noch weiter DDu sind :!:
Kein Mensch (Telekom) will Euch irgend wo wieder sehen :mrgreen:
Soniafritsche
Beiträge: 1
Registriert: 14.04.2024 19:52
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Soniafritsche »

Hallo, ich habe auch ein Schreiben bekommen, wo gefragt wird, ob ich wieder dienstfähig bin. Hab mich schon sehr gewundert. Ich bin 61 Jahre und seit 24 Jahren dienstunfähig.
Was würde passieren wenn man schreibt, man ist vollkommen genesen und dienstfähig. Bekomme ich eine komplett neue Ausbildung??? Die Frage wäre dann, in welchem Ort von Deutschland. Man man man.
Dienstunfall_L
Beiträge: 937
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Dienstunfall_L »

@Soniafritsche Warum Ausbildung? Lies mal Beiträge zu dem Thema hier im Forum. Nachteil bei Reaktivierung wäre die Verschlechterung des Freibetrags bei Pensionierung später, das müsstest du ausrechnen, wenn deine Überlegung ernst gemeint war und du tatsächlich wieder dienstfähig sein solltest.
Kringel
Beiträge: 137
Registriert: 13.02.2021 11:11
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Kringel »

Ausbildung ? Ich würde sagen „learning by doing“ !
Welcher Ort ? Bundesweiter Einsatz möglich ! (Momentan werden einige nach Koblenz versetzt)
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Käptn iglo »

Learning by doing nach 24 Jahren DU. :D ;)
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Käptn iglo »

V. a. learning by what doing? 😂🤣
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Käptn iglo »

Evtl Briefe öffnen oder zukleben.
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Dienstunfähigkeitsuntersuchung

Beitrag von Käptn iglo »

Evtl Briefe öffnen oder zukleben.