Altersteilzeit/ ER

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Fernmeldeamt86
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.2024 14:37
Behörde: Telekom

Altersteilzeit/ ER

Beitrag von Fernmeldeamt86 »

Hallo in die Runde,

ich lese schon viele Jahre mit und einige Sachen konnte ich dadurch klären. Seit rund 15 Jahren bin ich zu verschiedenen Behörden abgeordnet/zugewiesen und habe eigentlich (bis auf meine monatlichen Bezüge) keine Verbindung mehr zur Telekom.
Ich kann noch nicht einmal sagen, wer gerade im Vorstand sitzt. Von der Technik und den ganzen Abläufen ganz zu schweigen.
Mit der jetzigen Arbeitssituation bin ich aber dennoch hoch zufrieden und habe meinen Platz in einer neuen Behörde gefunden.
Ich würde sehr gerne im kommenden Jahr (2025) am ER oder auch an der Altersteilzeit (5 Jahr aktiv/5 Jahre passiv) teilnehmen.
Wie ich aber in den Kommentaren gelesen habe, sieht es mit dem ER nicht gut aus.
(Die Hoffnung stirbt aber trotzdem zum Schluss. Vielleicht geht ja doch noch etwas)
Hat den jemand mitbekommen, ob vielleicht die Altersteilzeit verlängert wird
und
hat jemand Erfahrung mit der passiven Altersteilzeit?
Bisher konnte mir nämlich keiner die Frage beantworten, wenn ich in der passiven Zeit mit einer zweiten Steuerkarte voll arbeiten gehe, wie es sich dann mit der ausgezahlten Passivpension von 80% verhält?
Die Pension kann ja nicht dauerhaft gekürzt werden, wie als wenn ich krankheitsbedingt vorzeitig gehen muss.
Wieviel Geld dürfte ich dann behalten? Nur die 530 Euro, die es bei einem Minijob gibt?
Danke vorab.

Euer Fernmeldeamt
Pipapo
Beiträge: 732
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Altersteilzeit/ ER

Beitrag von Pipapo »

Meines Wissens läuft auch das Gesetz in diesem Jahr aus und wird eventuell nicht verlängert. In der Passivphase in der ATZ erhälst du weiterhin Aktivenbezüge, keine Pension.
AndyO
Beiträge: 1186
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Altersteilzeit/ ER

Beitrag von AndyO »

Fernmeldeamt86 hat geschrieben: 27.02.2024 18:09 Ich würde sehr gerne im kommenden Jahr (2025) am ER oder auch an der Altersteilzeit (5 Jahr aktiv/5 Jahre passiv) teilnehmen.
Wie ich aber in den Kommentaren gelesen habe, sieht es mit dem ER nicht gut aus.
(Die Hoffnung stirbt aber trotzdem zum Schluss. Vielleicht geht ja doch noch etwas)
Hat den jemand mitbekommen, ob vielleicht die Altersteilzeit verlängert wird
und
hat jemand Erfahrung mit der passiven Altersteilzeit?
Bisher konnte mir nämlich keiner die Frage beantworten, wenn ich in der passiven Zeit mit einer zweiten Steuerkarte voll arbeiten gehe, wie es sich dann mit der ausgezahlten Passivpension von 80% verhält?
Die Pension kann ja nicht dauerhaft gekürzt werden, wie als wenn ich krankheitsbedingt vorzeitig gehen muss.
Wieviel Geld dürfte ich dann behalten? Nur die 530 Euro, die es bei einem Minijob gibt?
Danke vorab.

Euer Fernmeldeamt
Hier findest du was zur Nebentätigkeiten bei ATZ:

https://personalservice.telekom.com/per ... taetigkeit

Wie alt bist du eigentlich? Für den ER musst du bei Job vor Ende des Antragsfenster auch mindestens 1/2 Jahr im internen Einsatz gewesen sein. Das will alles früh abgesprochen sein. Bei der Pension kannst du zu den 530 Euro über Daumen bis zu den 71,75% aufstocken sofern du diese noch nicht erreicht hast. Mit ATZ wird das aber der Fall sein.
Fernmeldeamt86
Beiträge: 2
Registriert: 02.01.2024 14:37
Behörde: Telekom

Re: Altersteilzeit/ ER

Beitrag von Fernmeldeamt86 »

Ich bin BJ 1970 und verpasse den aktuellen ER nur um wenige Wochen.:(
Daher ist die Enttäuschung auch so groß.
Pipapo
Beiträge: 732
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Altersteilzeit/ ER

Beitrag von Pipapo »

Fernmeldeamt86 hat geschrieben: 27.02.2024 22:03 Ich bin BJ 1970 und verpasse den aktuellen ER nur um wenige Wochen.:(
Daher ist die Enttäuschung auch so groß.
Wenn ich es richtig verstehe, arbeitest du bei einer Behörde außerhalb der Telekom. Um in den ER gehen zu können müsstest du erst mal 6 Monate bei der Telekom beschäftigt sein.
AndyO
Beiträge: 1186
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Altersteilzeit/ ER

Beitrag von AndyO »

Fernmeldeamt86 hat geschrieben: 27.02.2024 22:03 Ich bin BJ 1970 und verpasse den aktuellen ER nur um wenige Wochen.:(
Daher ist die Enttäuschung auch so groß.
Ah, einer unserer jüngsten Beamten. Mittlerer Dienst vermutlich A8. Mal angenommen der ER würde um 1 Jahr verlängert, das Antragsfenster bleibt wie es derzeit war: Dann müsstest du ab März 2025 bei JOB im internen Einsatz sein. Deine Abordnung läuft sicherlich länger. Da se dich bis jetzt noch nicht zurückgeholt haben wollen die dich aber dauerhaft versetzt sehen. Also könntest du ohnehin erst 2026 mit dem ER liebäugeln. Dass das klappt glaube ich persönlich nicht. JOB genehmigt den ER maximal restriktiv mit niedrigster Priorität. Deine Abordnung ohne Absprache hinwerfen bringt dich ebenfalls auf die Sperrliste und du kannst dir dann die Mosel in Koblenz ansehen. Ich kam nur raus, weil die Telekom unbedingt versetzen wollt und ich eine Absprache mit meiner aufnehmenden Behörde und meinem Vorturner bei JOB hatte. Da hat dann JOB die Abordnung auslaufen lassen. Denke das ist bei dir beides nicht der Fall. Was du machst will daher gut überlegt sein. Idealfall für dich: Verlängerung des ER um 3 Jahre. Dann hättest du genug Vorbereitungszeit. Bis dahin kannst erst mal nur abwarten.
Fassungslos
Beiträge: 25
Registriert: 30.11.2023 19:45
Behörde: DT IT

Re: Altersteilzeit/ ER

Beitrag von Fassungslos »

Fernmeldeamt86 hat geschrieben: 27.02.2024 22:03 Ich bin BJ 1970 und verpasse den aktuellen ER nur um wenige Wochen.:(
Daher ist die Enttäuschung auch so groß.
Willkommen im Club. Bei mir sind es 17 Tage die mich von dem ER oder ATZ verhindert haben. Und wenn ich bei Vector4IT betroffen bin, dann droht das Straflager Koblenz. Noch ein Schritt bitterer.