Postbeamtenkrankenkasse 2 Klinikaufenthalte (Psychosomatik) hintereinander

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

MissRatlos
Beiträge: 9
Registriert: 09.03.2021 19:59
Behörde:

Postbeamtenkrankenkasse 2 Klinikaufenthalte (Psychosomatik) hintereinander

Beitrag von MissRatlos »

Hallo Ihr Lieben,

ist vielleicht jemand von Euch bei der Postbeamtenkrankenkasse? Ich traue mich nicht wirklich dort anzurufen. Ich war jetzt 12 Wochen mit schweren Depressionen stationär in einem gesetzlichen Krankenhaus (Psychosomatik), leider hat es nicht sehr viel gebracht. Eher das Gegenteil, jetzt steht im Raum eine erneute Einweisung (Uniklinik) zur Stabilisierung. Die Uniklinik ist leider nicht die nächst gelegene Klinik (welche die Wohnortversorgung macht). Meine Psychiaterin (Privatärztin) weis leider nicht ob die Klinik in der Nachbarstadt (welche die für mich besser geeignete Station hat) genommen werden darf.

Können zwei Klinikaufenthalte (beides als Akuteinweisung) sein? Ich weis aufgrund des Informationsschreibens dass eine Einweisung in ein gesetzliches Krankenhaus nicht genehmigungspflichtig ist. Was ist mit einem zweiten Krankenhausaufenthalt wenige Wochen nach dem abgeschlossenen Klinikaufenthalt?

Ich bin B1 Mitglied (A8).

Über eine kurze Rückmeldung würde ich mich sehr freuen.
TinaXX
Beiträge: 3
Registriert: 22.10.2023 09:45
Behörde: Telekom

Re: Postbeamtenkrankenkasse 2 Klinikaufenthalte (Psychosomatik) hintereinander

Beitrag von TinaXX »

Wenn Du Einweisungen hast, wird das kein Problem sein.
Auch bei anderen Erkankungen kommt es vor,
dass man entlassen wird und kurz darauf - bei Verschlechterung z.B. - wieder neu eingewiesen wird.
connigra
Beiträge: 353
Registriert: 01.09.2017 17:23
Behörde:

Re: Postbeamtenkrankenkasse 2 Klinikaufenthalte (Psychosomatik) hintereinander

Beitrag von connigra »

Hallo Missratlos,

warum hast du Scheu bei der Kasse anzurufen? Falls die Hotline dir nicht weiterhelfen knn, dann verbinden sie dich schon mit einer Fachabteilung.

Es gibt immer wieder Krankenhausaufenthalte, die im Rückblick das Geld nicht wert waren. Du bist sicher kein Einzelfall. Aber so ist es im Leben, mal gewinnt man, mal verliert man.

Ich kann dir nur raten, rufe ohne Scheu an und stelle deine Fragen. Ich habe in fast 40 Jahren nur die besten Erfahrungen mit den Mitarbeiterin der Post B gemacht.
Alles Gute für dich.