Ausbildung ja oder nein?

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Highbot
Beiträge: 1
Registriert: 04.07.2023 10:09
Behörde:
Geschlecht:

Ausbildung ja oder nein?

Beitrag von Highbot »

Hallo zusammen,

bevor ich in meine Frage bzw. mein Thema einsteige, möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich bin 28 Jahre alt und habe von 2013-2016 eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann abgeschlossen.
Anschließend habe ich auf einer Abendschule meinen staatlich geprüften Betriebswirt absolviert und 2019 erfolgreich abgeschlossen.
Nun habe ich mich schon mehrfach gefragt, ob ich diesen Beruf mein leben lang machen möchte bzw. wo ich mich in der Zukunft sehen.
Da meine Freundin in einer Behörde als Angestellte arbeitet und ein enger Freund bei der Bundeswehr verbamtet (Zivile Laufbahn) ist, kahm mir der Gedanke mich einmal berufliche neu auszurichten und die Verbeamtung anzustreben. Durch die Krisen der Vergangenheit (Corona, Krieg, ect.) wurde der Gedanke, hinsichtlich eines sicheren Arbeitsplatz, weiter bestärkt.

Nun zu meiner aktuellen Situation...
Letztes Jahr hätte ich bereits eine Ausbildung zum Verwaltungsinformatiker in einer Behörde antreten können. Aufgrund meiner Unsicherheiten habe ich die Stelle letztes Jahr abgesagt. Daraufhin habe ich mich für dieses Jahr wieder beworben und eine Zusage in einer größeren Kreisbehörde erhalten.
Diesmal wäre jedoch keine Informatik sondern die Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre. Gibt es vllt Erfahrungsberichte zu diesem Studiengang bzw. welche die mir etwas zum Inhalt und Verlauf sagen können. Des Weiteren würde ich gerne mal wissen, was Ihr machen würdet? Lohnt es sich noch in meinem Alter bei Null anzufangen oder würdet Ihr mir lieber empfehlen in der freien Wirtschaft zu bleiben? Ich würde auf jeden Fall gerne ein Studium beginnen aber ungern berufsbegleitend. Deswegen wäre die neue Ausbildung eine gute Option. Jedoch müsste ich mich finanziell einschränken und hätte eine stündliche Anfahrt, mit dem Auto, zur Uni. Ich bin momentan ratlos welchen Weg ich einschlagen soll. Eigentlich wäre es hinsichtlich der späteren Rente und Sicherheit, schlauer die Ausbildung anzutreten aber ich würde halt komplett bei Null anfangen und wäre wieder ein "Azubi".
Mir ist bewusst, dass mir hier die Entscheidung nicht abgenommen werden kann aber ich hoffe das ich vllt durch andere Erfahrungen oder Meinungen mir meine Entscheidung leichter fallen wird.

Liebe Grüße

Sascha
Benutzeravatar
Bruce Springsteen
Beiträge: 114
Registriert: 25.09.2014 17:18
Behörde:

Re: Ausbildung ja oder nein?

Beitrag von Bruce Springsteen »

Ich hab sowohl 3 Berufs- wie auch Schulabschlüsse. Die letzte Ausbildung machte ich mit 30ig..
Ohne das wäre ich heute nicht so weit "oben" im Gegensatz wo ich mal anfing.

Ich würde alle Sonder- und Umwege wieder machen und bereue keine Sekunde! Hör auf dein Herz..