Beihilfe

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

Petcec
Beiträge: 1
Registriert: 17.04.2023 14:15
Behörde: Polizei Bremen
Geschlecht:

Beihilfe

Beitrag von Petcec »

Ich bin schwerbehindert 100 und im Pflegegrad 3. Nach einer OP im Juli 21 ( stand kurz vor einer Querschnittslähmung) möchte ich mich als ehem. aktiver Sportbegeisteter mobil wieder fortbewegen
Demzufolge beabsichtige ich mir ein E-Trike von van raam anzuschaffen ( Preis um die 9.000 € ).

Weder meine KV ( 40%) noch meine Beihilfestelle in Bremen ( 60 %) wollen sich an den Kosten beteiligen, da es sich bei diesem E-Trike um ein Gerät handelt, welches auch jederzeit von Nichtkranken benutzt werden kann. Widerspruchsbescheid dazu liegt seit Freitag vor.
Frage: Gibt es bei Jemanden Erfahrungswerte von anderen Beihilfestellen/ Krankenversicherungen, die sich an den Anschaffungskosten eines solchen E-Trikes beteiligt haben?
sulzfluh
Beiträge: 46
Registriert: 31.03.2017 08:17
Behörde: Land NRW
Geschlecht:

Re: Beihilfe

Beitrag von sulzfluh »

Guten Morgen,
zunächst einmal muss natürlich eine medizinische Begründung vorliegen.

Bei einer Recherche im Internet findest du z. B.: VG Osnabrück, Urteil vom 10.11.2020, Az.: 3 A 407/18.

Gutes Gelingen...