Erfahrung mit PKV bei Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins außereuropäische Ausland

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Luis37
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2021 19:02
Behörde:

Erfahrung mit PKV bei Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins außereuropäische Ausland

Beitrag von Luis37 » 26.09.2021 16:11

Hallo zusammen,
bei mir könnte es später als Pensionär (Bund) zu einer Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins außereuropäische Ausland (nicht Schweiz, USA oder Kanada) kommen (Wohnsitz im Inland wird beibehalten).

Dies möchte ich bei der Wahl der PKV berücksichtigen und möchte anfragen, ob jemand diesbezüglich Erfahrung hat?

Soweit ich den Überblick habe, haben die Versicherer allgemein folgende Bedingungen für außereuropäisches Ausland:
• 3 Monate und es wird über GOÄ geleistet. Zuschläge bei Verlängerung.
• 6 Monate, mit maximal GOÄ und maximal, was sie im Inland zahlen müssten. Zuschläge bei Verlängerung.
• Eine Versicherung soll zeitlich unbegrenzt zahlen, aber maximal GOÄ und maximal, was sie im Inland zahlen müsste. Zuschläge bei Hochpreisländern.

Bei der Versicherung, die unbegrenzt anbietet, dürfte es wahrscheinlich kein Problem geben. Daher würde mich vor allem die anderen Versicherer interessieren, ob jemand mit sowas Erfahrung hat?

Vielen Dank im Voraus
Luis37

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3878
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Erfahrung mit PKV bei Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins außereuropäische Ausland

Beitrag von Torquemada » 26.09.2021 17:51

Luis37 hat geschrieben: 26.09.2021 16:11 Hallo zusammen,
bei mir könnte es später als Pensionär (Bund) zu einer Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins außereuropäische Ausland (nicht Schweiz, USA oder Kanada) kommen (Wohnsitz im Inland wird beibehalten).

Das geht melderechtlich nicht.

Luis37
Beiträge: 4
Registriert: 18.09.2021 19:02
Behörde:

Re: Erfahrung mit PKV bei Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins außereuropäische Ausland

Beitrag von Luis37 » 26.09.2021 23:44

Vielen Dank für den Hinweis.

Ich meinte eher eine Korrespondenzadresse.

Wichtig ist mir aber die Erfahrungen mit der PKV.
Dass das ganze steuertechnisch ordnungsgemäß gemacht werden muss, wenn es soweit ist, versteht sich von selbst.

Bayer82
Beiträge: 16
Registriert: 30.10.2012 13:43
Behörde:

Re: Erfahrung mit PKV bei Verlagerung des gewöhnlichen Aufenthalts ins außereuropäische Ausland

Beitrag von Bayer82 » 27.09.2021 12:08

Die Debeka hat zeitlich unbegrenzte Weltgeltung für ihre Tarife.

Werbung