Köln/Brühl

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Telemichi
Beiträge: 161
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Telemichi » 21.09.2019 17:24

Für verheiratete wird ein Zimmer 6 Monate bezahlt, als kleiner Trost.

Marelius
Beiträge: 25
Registriert: 23.07.2019 21:15
Behörde:
Geschlecht:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Marelius » 22.09.2019 10:30

Hallo,
wie hoch sind die Kosten denn für das "Zimmer", die letztendlich
von der T bezahlt werden. In der Umgebung von Brühl/Köln sind
die Wohnungen relativ teuer - das gilt auch für Bornheim und Bonn.
Da muss man schon auf weiter umliegende Kreise wie Euskirchen,
Erftkreis usw. ausweichen - dort sind Mieten noch erschwinglich.

Werden Heimfahrten zur Familie bezahlt und wenn ja, wie oft
werden die Heimfahrten pro Monat bezahlt. Letztendlich kann man
die Kosten ja auch über die Entfernungspauschale ansetzen, aber
da bekommt man je nach Steuersatz nicht so viel, als wenn der AG
die Kosten übernehmen würde.

Kaus
Beiträge: 189
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Kaus » 22.09.2019 20:45

zeerookah hat geschrieben: 20.09.2019 14:08 @Siggi09
Große Worte...den möchte ich sehen der das so ohne weiteres durchsteht :?:
KEINER, alle, die ich kenne, und diesen Weg gehen wollten, waren froh, als endlich das DDU Verfahren eingeleitet wurde, "quer im Stall zu stehen", kostet unendlich viel Kraft, aber der ein oder andere hier möchte halt persönlich diese Erfahrung machen

Siggi09
Beiträge: 661
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Siggi09 » 25.09.2019 18:06

viewtopic.php?f=22&t=10354

Da stand wohl ein Pferd quer im Stall. Und wie man sieht, es kann sich lohnen (wenn auch steuerlich nicht so sehr für die Vergangenheit, dann aber für die Zukunft).

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3762
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Torquemada » 25.09.2019 18:25

Siggi09 hat geschrieben: 25.09.2019 18:06 viewtopic.php?f=22&t=10354

Da stand wohl ein Pferd quer im Stall. Und wie man sieht, es kann sich lohnen (wenn auch steuerlich nicht so sehr für die Vergangenheit, dann aber für die Zukunft).
Ich kann mich erinnern, dass hier schon früher von solchen Reaktivierungsgeschichten berichtet wurde. Ist ja auch klar, dass es einen großen Unterschied zwischen den Beamten gibt, die gerne in die Dienstunfähigkeit marschieren und denen die das nicht wollen oder können.

Telemichi
Beiträge: 161
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Telemichi » 25.09.2019 20:53

Was ist eine rechtswidrige Zuruhesetzung?

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3762
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Torquemada » 25.09.2019 21:02

Telemichi hat geschrieben: 25.09.2019 20:53 Was ist eine rechtswidrige Zuruhesetzung?
Eine Zurruhesetzung, die nicht den Vorgaben des Gesetzes entspricht.

Onerta
Beiträge: 12
Registriert: 23.07.2019 21:17
Behörde: Deutsche Telekom AG

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Onerta » 25.09.2019 23:04

Nabend,
welche Kosten werden denn jetzt direkt von der Telekom
erstattet wie z. B. Miete, Fahrtkosten, Trennungsgeld usw.?

Ansonsten können alle anderen Aufwendung bei der Steuer
mit Sicherzeit angesetzt werden. Hier sei die doppelte
Haushaltsführung zu nennen, sonstige Fahrtkosten, Miete,
Möbel usw.

Elfiolil
Beiträge: 36
Registriert: 26.10.2015 18:47
Behörde:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Elfiolil » 16.10.2019 14:57

Der Verschiebebahnhof Köln/Brühl ist auch Thema in der aktuellen Wirtschaftswoche. Überschrift: Teure Auslaufmodelle- Die Telekom will offenbar Ihre letzten Beamten loswerden...

Schneggele
Beiträge: 3
Registriert: 26.05.2013 18:51
Behörde:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Schneggele » 16.10.2019 23:34

Nur schade das man den Artikel nicht lesen kann.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 531
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Köln/Brühl

Beitrag von zeerookah » 17.10.2019 07:10


Schneggele
Beiträge: 3
Registriert: 26.05.2013 18:51
Behörde:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Schneggele » 17.10.2019 10:42

Kostenlos testen ist gut.
Nur muss man sich registrieren und darf vor allem das kündigen nicht vergessen.
Ich verzichte dann lieber.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3762
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Torquemada » 17.10.2019 10:59

Schneggele hat geschrieben: 17.10.2019 10:42 Kostenlos testen ist gut.
Nur muss man sich registrieren und darf vor allem das kündigen nicht vergessen.
Ich verzichte dann lieber.
Bitte nicht übertreiben. Das Heft der Wirtschaftswoche kann man im Zeitschriftenhandel kaufen bzw. durchblättern....

Kaus
Beiträge: 189
Registriert: 15.04.2019 18:36
Behörde: Telekom

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Kaus » 17.10.2019 11:20

ich würde vorschlagen, in den nächsten Bahnhofskiosk zu gehen, einen Kaffee zu bestellen, und das Heft durchzublättern, und ggf. zu kaufen, und natürlich von der Steuer abzusetzen (das Heft)

Schneggele
Beiträge: 3
Registriert: 26.05.2013 18:51
Behörde:

Re: Köln/Brühl

Beitrag von Schneggele » 17.10.2019 11:32

Genau so werde ich es machen.

Werbung