Bin ich wirklich eingestellt ?

Forum für Beamte und Angestellte der Finanzämter.

Moderator: Moderatoren

Johnny
Beiträge: 7
Registriert: 18.01.2018 23:46
Behörde:

Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Johnny »

Hallo,

Ich frage mich ob ich nun final nächste Woche meine Ausbildung an einem FA beginnen kann ? Ich habe eigentlich alle Dokumente/Briefe erhalten die mir das bestätigen. Sogar meinen Dienstantritt um wieviel Uhr und bei wem ich mich melden soll. Ebenfalls wurde alles erfolgreich absolviert. Jedoch habe ich diese Zusagen schon Anfang des Jahres erhalten und nun erst vor ein paar Wochen ein Brief wo ich meine iban etc angeben sollte.


Nun meine Zweifel, da ich eben schon länger jetzt nichts mehr von meinen fa gehört habe und zumal hätte ich heute ja schon meine ersten Bezüge erhalten sollen. Diese sind ebenfalls nicht gekommen , was mich jetzt natürlich schon ein wenig stutzig macht.

Kennt sich da wer aus mit Bezügen und kann vielleicht wer seine Meinung dazu sagen ?

Vielen Dank im Voraus

Johnny
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3948
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Torquemada »

Johnny hat geschrieben: 31.08.2018 20:15 und zumal hätte ich heute ja schon meine ersten Bezüge erhalten sollen. Diese sind ebenfalls nicht gekommen
Nö......erst trittst du an, bekommst deine Urkunde und dann...........gibt es Ende September Geld...doppelt eben. Wegen Vorschuss die Personalstelle fragen.
Johnny
Beiträge: 7
Registriert: 18.01.2018 23:46
Behörde:

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Johnny »

Danke für die schnelle Antwort , aber werden die Bezüge nicht eigentlich jeweils am ersten im VORAUS gewährt ?
Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 849
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...
Geschlecht:

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Ruheständler »

... bei Neueinstellungen ist das so üblich, der Verwaltungsapparat muss erst einmal anlaufen.Bei finanzieller Not kann man sicherlich auch einen Vorschuß / Abschlag auf das zu erwartende Gehalt bekommen.
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ? für kreative Vorschläge bin ich offen ... :mrgreen:
Johnny
Beiträge: 7
Registriert: 18.01.2018 23:46
Behörde:

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Johnny »

Naja was heißt finanzielle Not , ich habe natürlich auch weiter laufende Kosten zu zahlen. Aber ist das dann auch wirklich so dass Ende September dann 2 Monatsgehälter auf meinem konto landen ?

Gruß

Johnny
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3948
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Torquemada »

Johnny hat geschrieben: 01.09.2018 09:36 Aber ist das dann auch wirklich so dass Ende September dann 2 Monatsgehälter auf meinem konto landen ?
Ja. Die Besoldung September und Oktober.
Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 510
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Hauseltr »

Die Besoldung der Beamten und Beamtinnen wird durch das Alimentationsprinzip als Maßstab vorgegeben und wird monatlich im Voraus gezahlt.
connigra
Beiträge: 324
Registriert: 01.09.2017 17:23
Behörde:

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von connigra »

Ich habe typisch weibliche Neugierde bei den ersten Gehaltsabrechnungen meiner Kids nachgesehen. Einstellung zum September 2014. Beides bayr. Länderbeamte. Meine Tochter hatte Bezügestelle Augsburg. Die erste schriftliche Abrechnung wurde am 16.10.2014 erstellt - und Anfang November zugestellt. September und Oktobergehalt wurde mit Novembergehalt ausbezahlt. Es kam mal eine Abschlagszahlung vorab aufs Konto - aber ohne schriftliche Abrechnung.
Beim Schwiegersohn, auch als Lehrer tätig, nur in einem anderen Regierungsbezirk mit Bezügestelle Würzburg,wurde die erste Gehaltsabrechnung am 16.09.2014 erstellt und Anfang Oktober zugestellt. So unterschiedlich wird bei den Bezügestellen des gleichen Bundeslandes gearbeitet.
Im Grunde hat sich seit 40 Jahren nichts geändert - ich erinnere mich dunkel, dass auch bei uns am Anfang ein Abschlag kam und sich alles langsam einpendeln musste.
@Johnny: wir Beamte sind sowieso gut dran und bekommen unser Gehalt im Vorgriff - viele Arbeitnehmer müssen erst 4 Wochen schuften und bekommen nach 4 Wochen getaner Arbeit das Geld ausbezahlt. Die Angestellten bekamen (früher- wie es sich jetzt verhält weiß ich gar nicht mehr) in der Mitte des Monats das Geld - 2 Wochen im nachhinein, 2 Wochen im voraus.
Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 849
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...
Geschlecht:

Re: Bin ich wirklich eingestellt ?

Beitrag von Ruheständler »

... ich meine 2005 wurde das Zahlsystem für Angestellte zum Monatsende umgestellt.
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebnis : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ? für kreative Vorschläge bin ich offen ... :mrgreen: