Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

trulla
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2017 14:24
Behörde:

Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von trulla » 03.08.2018 12:54

Hallo, ich lese immer wieder, dass es eine besondere Regelung gibt für DDU nach Dienstunfall , aber finde diese Regelung nicht. Konkret werde ich als Lehrer nach Dienstunfall in den Ruhestand versetzt, möchte aber für meinen Kopf und mein psychisches Wohlbefinden noch etwas Sinnvolles tun - z.B. Nachhilfe oder Förderunterricht geben.
Ist das möglich / erlaubt ? Welche Aspekte muss ich beachten. Danke

trulla
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2017 14:24
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von trulla » 15.08.2018 22:49

Hallo, leider hat mir niemand geantwortet. Woran könnte das liegen? Ist meine Frage so außergewöhnlich oder so banal? Oder weiß einfach keiner , wie es ist? Danke

mecki111
Beiträge: 38
Registriert: 15.02.2017 07:21
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von mecki111 » 15.08.2018 23:36

Natürlich ist es erlaubt, im Ruhestand einer Beschäftigung nachzugehen, sofern der Ruhestandsbeamte dazu in der Lage ist. Für mögliche Kürzungen des Ruhegehaltes sind die jeweiligen Anrechnungsvorschriften des einschlägigen Landesbeamtenversorgungsgesetzes zu beachten. Je nach Bundesland könnte die Tätigkeit als Lehrer im Landesdienst sogar anrechnungsfrei sein (Stichwort Lehrermangel). Dazu müsste die Personalstelle oder die Versorgungsbehörde Auskunft erteilen können.

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von dibedupp » 16.08.2018 06:39

Hm, als Lehrerin dienstunfähig in den Ruhestand versetzt und dann im Ruhestand unterrichten wollen?

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von Torquemada » 16.08.2018 11:07

PetraTello hat geschrieben:
16.08.2018 10:58
H
Warum sollte ein Lehrer nicht als Nachhilfelehrer arbeiten, wenn ein Dienstunfall
vorliegt ?
Wurde so nicht geschrieben.....Nicht als Nachhilfelehrer sondern im Landesdienst.

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von dibedupp » 16.08.2018 12:06

Genau, ist absolut logisch, dass ein Lehrer, der den Dienst als Lehrer nicht mehr ausüben kann und daher wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt wird eine Nebentätigkeit als Lehrer ( die er nach Meinung des Dienstherren nicht mehr ausüben kann, daher die Zurruhesetzung) ausüben kann.
PetraTello, du hast vollkommen recht.

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von dibedupp » 16.08.2018 12:36

PetraTello hat geschrieben:
16.08.2018 12:30
.....

Ganz im Gegenteil, ich habe mich bezogen auf die ursprüngliche Fragestellung
von trulla, .....
Und geantwortet mit:
PetraTello hat geschrieben:
16.08.2018 11:57
......

Wenn das Bundesland Lehrer sucht und trulla wöllte als Lehrer im Nebenjob
arbeiten, würde das meiner Meinung nach gehen. .......


Wenn wir mal als Beispiel das Bundesland NRW nehmen, dort ist im § 52 LBG NRW
i. V. m. § 41 BeamtStG die Nebentätigkeit der Ruhestandsbeamten geregelt. Ich
sehe hier keinen Grund, warum der Dienstherr eine solche Nebentätigkeit versagen
kann. Zu berücksichtigen ist, dass es sich um ein und den selben Dienstherr handelt.
Einfacher wäre das Beispiel zu begründen, wenn trulla als Lehrer in NRW war und
jetzt in RLP diese Nebentätigkeit als Lehrer beim Land RLP durchführen möchte...
Widewidewitt, ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt :-)

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von dibedupp » 16.08.2018 13:56

Nö, keine Einwände. Auf Dauer macht ES eh keinen Spaß, die Diskussion fortzuführen.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von Torquemada » 16.08.2018 14:20

Torquemada hat geschrieben:
16.08.2018 11:07
PetraTello hat geschrieben:
16.08.2018 10:58
H
Warum sollte ein Lehrer nicht als Nachhilfelehrer arbeiten, wenn ein Dienstunfall
vorliegt ?
Wurde so nicht geschrieben.....Nicht als Nachhilfelehrer sondern im Landesdienst.
Sorry, da habe ich mich geirrt. Bin zufällig menschlich und da kommt sowas vor.
Kein Grund, hier sich ausufernd aufzuregen. ;)

Gertrud1927
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von Gertrud1927 » 16.08.2018 15:42

Hallo. Nebentätigkeiten gibt es im Ruhestand nicht mehr.
Ob Du Deine Erwerbstätigkeit melden mußt steht für die Länder im BeamtStg §41 und für den Bund im BBG §105.
Für die Anrechnung bei der Versorgung mußt Du sie der Versorgungsstelle immer melden.

dibedupp
Beiträge: 1852
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von dibedupp » 16.08.2018 17:18

Stimmt. So ist ES.

Gertrud1927
Beiträge: 207
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von Gertrud1927 » 16.08.2018 19:39

Hallo. Es ist unbestritten das eine Nebentätigkeit angezeigt werden muß.
Aber eine Tätigkeit im Ruhestand ist keine Nebentätigkeit. Darum sind die Bestimmungen für Nebentätigkeiten nur für aktive Beamte.
Die Tätigkeiten im Ruhestand werden in anderen Paragraphen benannt und behandelt. Danach ist eben nicht jede Tätigkeit anzuzeigen

trulla
Beiträge: 13
Registriert: 09.09.2017 14:24
Behörde:

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von trulla » 18.08.2018 08:36

Danke für die ganzen Antworten . Es geht um Hessen und private Nachhilfe bei mir daheim.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 465
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von Ruheständler » 20.08.2018 19:26

... ich würde stark vermuten wegen den FAQ`s ...
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?...

freshair
Beiträge: 226
Registriert: 30.04.2013 08:43
Behörde: Kreisverwaltung
Wohnort: Bochum

Re: Zuverdienst bei Ruhestand nach Dienstunfall

Beitrag von freshair » 21.08.2018 06:56

...kann aber auch sein, dass die Gene lediglich kurzfristig mal über Faktor 1 hinausgeschossen sind...

...wenn man sich den Text im weiteren Verlauf anschaut, ist es eigentlich schlecht vorstellbar, dass eine solche Reaktion gerechtfertigt erscheint...aber auch Mod´s dürfen mal übers Ziel hinausschiessen...sind auch nur Menschen, auch wenn sie in übertriebener Großschreibung reagieren
Gruß aus Bochum

Werbung