Bezüge während begrenzter Dienstfähigkeit

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

MuschelSchubse62
Beiträge: 4
Registriert: 12.02.2019 19:32
Behörde: kreisfreie Stadt in Niedersachsen
Geschlecht:

Bezüge während begrenzter Dienstfähigkeit

Beitrag von MuschelSchubse62 » 07.05.2019 23:47

Hallo, zusammen,

per 01.04. wurde vom Dienstherrn meine begrenzte Dienstfähigkeit gem. § 27 Abs 1 BeamtStG i.V.m. § 43 Abs 5 NBG festgestellt und meine Arbeitszeit gem § 27 Abs 2 Satz 1 BeamtStG i.V.m. § 43 Abs 5 NBG von 40 auf 20 Std. wöchentlich herabgesetzt. Seitdem beziehe ich gem. § 12 Abs 1 Satz 2 NBesG Dienstbezüge in Höhe des Ruhegehaltes, das ich bei Versetzung in den Ruhestand erhalten würde + Zuschlag gem. § 12 Abs 3 Satz 1 NBesG.

Fragen:
1. Wie partizipiere ich an prozentualen Besoldungserhöhungen oder prozentualen Erhöhungen des Ruhegehaltes?
2. Während der Teildienstfähigkeit erwerbe ich durch die halbschichtige Tätigkeit ja weitere "Anwartschaften" bzw. ruhegehaltsfähige Dienstzeiten. Ergibt sich dadurch schon irgendwann während der begrenzten Dienstfähigkeit eine Erhöhung der Bezüge?

Ich danke Euch sehr für jeglichen Input!

Liebe Grüße von der Muschelschubse

dibedupp
Beiträge: 2076
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Bezüge während begrenzter Dienstfähigkeit

Beitrag von dibedupp » 08.05.2019 07:18

Zu 1. wie jeder andere Beamte auch.
Zu 2. nein

Gertrud1927
Beiträge: 236
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Bezüge während begrenzter Dienstfähigkeit

Beitrag von Gertrud1927 » 09.05.2019 15:42

Hallo. Zu2. Bei Deiner ruhegehaltsfähige Dienstzeit hast Du doch Zurechnungszeiten bekommen bis 62. Ich denke nicht das es da noch etwas oben drauf gibt.
Ich denke wenn Du wieder voll Dienst machst und dann erneut in Ruhestand gehst gibt es eine neue Berechnung. Aber das Ruhegehalt wird nicht weniger als beim ersten mal.

Werbung