Entscheidung des Amtsarztes

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Dietmar
Beiträge: 2
Registriert: 23.08.2021 20:17
Behörde: Bezirksamt in Berlin

Entscheidung des Amtsarztes

Beitrag von Dietmar » 23.08.2021 20:28

Hallo in die Runde,

Ich bin in Berlin Beamter (38 Dienstjahre) in einem Bezirksamt und schon seit einem halben Jahr von einem Psychiater au geschrieben und demnächst erwarte ich, dass die Dienststelle mich zum Amtsarzt schickt.

Meine Fragen:
Wenn der Amtsarzt zu dem Schluss kommt, dass ich dienstunfähig bin, benötige ich dann danach noch au Bescheinigungen bis zur Pensionierung?

Wie ist das überhaupt, ist der Amtsarzt bindend vorgeschrieben oder reicht eine Prognose meines Arztes, dass ich in den nächsten 6 Monaten nicht wieder gesund werde?

Vielen Dank für Infos und Input
Dietmar

Dienstunfall_L
Beiträge: 541
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Entscheidung des Amtsarztes

Beitrag von Dienstunfall_L » 23.08.2021 22:28

Dietmar hat geschrieben: 23.08.2021 20:28Meine Fragen:
Wenn der Amtsarzt zu dem Schluss kommt, dass ich dienstunfähig bin, benötige ich dann danach noch au Bescheinigungen bis zur Pensionierung?
Ja.
Wie ist das überhaupt, ist der Amtsarzt bindend vorgeschrieben oder reicht eine Prognose meines Arztes, dass ich in den nächsten 6 Monaten nicht wieder gesund werde?
Eine Prognose unterstützt, reicht aber nicht.
Es wird übr. auch geprüft, welche Maßnahmen (z.B. Reha) hilfreich sein könnten, um wieder dienstfähig zu werden. Diese können dir auferlegt werden.

Werbung