Letzte Hürde Amtsarzt

Feuerwehrforum: Forum für Angehörige der Berufsfeuer und freiwilligen Feuerwehr

Moderator: Moderatoren

Topper1984
Beiträge: 13
Registriert: 19.11.2017 12:49
Behörde: Berufsfeuerwehr

Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Topper1984 » 19.11.2017 13:19

Hallo liebe Kameraden,

Ich habe es geschafft, denn mir wurde eine Ausbildungsplatz/Stelle bei der Berufsfeuerwehr zugesagt.

Da aber die letzte Hürde, nämlich der Amtsarzt noch zu meistern ist, bekomme ich jetzt wirklich Panik. Denn ein Ausschlusskriterium währe zum Beispiel ein Bandscheibenvorfall nach Informationen im Netz!

Zu meiner Person, ich bin 182cm, 84 kg schwer sportlich definiert trainiert. Ich war 12 Jahre Soldat und voll Einsstzfähig. Zu meinem Problem, in 2006 hatte ich einen Unfall bei dem ich mir den 7 Halswirbel gebrochen habe. Dieser wurde Operiert und mit Platten und 2 Schrauben fixiert und ist heute nach 12 Jahren Komplet ausgeheilt! Das Metall ist jedoch noch drin!

In der Hinsicht habe ich ja keinen Bandscheibenvorfall und habe KEINE EINSCHRÄNKUNGEN laut einem von mir auf Wunsch angeforderten Unfallgutachten was mir der Facharzt aktuell erstellt hat.

Meine Frage an euch, jemand Erfahrung mit sowas gehabt und kann ich die Einstellung gleich vergessen oder kann ich doch hoffen meinen Traumjob auszuüben ? Auf Hilfe bin ich sehr dankbar.

Grüße Topper1984

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Baumschubser » 26.11.2017 11:43

Du kannst es nur drauf ankommen lassen. Ich glaube, da kann dir niemand eine sichere Antwort geben.

Topper1984
Beiträge: 13
Registriert: 19.11.2017 12:49
Behörde: Berufsfeuerwehr

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Topper1984 » 27.11.2017 17:30

Ja, da hast du Recht. Habe jetzt den Termin und muss bis 17.01. 2018 warten. Absoluter Horror :(

Topper1984
Beiträge: 13
Registriert: 19.11.2017 12:49
Behörde: Berufsfeuerwehr

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Topper1984 » 18.02.2018 23:54

Hi an alle, hab meine Untersuchungsergebnisse!

solltet ihr in der gleichen Situation wie ich stecken, dass ihr mal irgendetwas an eurer Halswirbelsäule gehabt hättet so braucht ihr euch Keine Gedanken zu machen, wenn es ausgeheilt und von einem Facharzt bestätigt wird. Die Feuerwehr Diensttauglichkeit wird untersagt wenn ein Bandscheibenvorfall vorgelegen hat. Da das bei mir nicht der Fall ist bin ich 100 % dienstfähig und kann zum 1.4.2018 meine Ausbildung beginnen :)

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Torquemada » 19.02.2018 08:06

Prima !!! Alles Gute !!

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Baumschubser » 19.02.2018 17:31

Na da kann man doch mal gratulieren.

Topper1984
Beiträge: 13
Registriert: 19.11.2017 12:49
Behörde: Berufsfeuerwehr

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Topper1984 » 22.03.2018 08:00

@Baumschubser, danke :)

Telekommiker
Beiträge: 153
Registriert: 29.01.2018 14:14
Behörde:

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Telekommiker » 23.03.2018 11:57

das ist doch mal wieder ein Fake-Beitrag...
Aber dadurch bleibt das Forum auch am Leben - aktuell besteht die Überlegung, die "Maschinen" abzustellen - Kosten/Nutzen sind nicht mehr gegeben...

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Baumschubser » 23.03.2018 12:05

Hää? Wie kommst du darauf?

Topper1984
Beiträge: 13
Registriert: 19.11.2017 12:49
Behörde: Berufsfeuerwehr

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Topper1984 » 24.03.2018 21:29

Hääää???? Was meint der mit Fake Beitrag @ Baumschubser ? LOL... soll ich jetzt meine Röntgenbilder veröffentlichen?
Was ein Vogel.

Telekommiker
Beiträge: 153
Registriert: 29.01.2018 14:14
Behörde:

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Telekommiker » 25.03.2018 10:26

hier ist mal wieder Märchenstunde angesagt...

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Torquemada » 25.03.2018 12:03

Telekommiker hat geschrieben:
23.03.2018 11:57
- aktuell besteht die Überlegung, die "Maschinen" abzustellen - Kosten/Nutzen sind nicht mehr gegeben...
Was soll denn das bitte bedeuten?

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 737
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Baumschubser » 25.03.2018 12:17

Was für ein Dummschwätzer. Der Name ist anscheinend Programm.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 2937
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Torquemada » 25.03.2018 12:19

Baumschubser hat geschrieben:
25.03.2018 12:17
Was für ein Dummschwätzer. Der Name ist anscheinend Programm.
Interessant ist dann noch, dass sie sich hier dann beschwert, wenn diese Beiträge gelöscht werden, um den "Betriebsfrieden" zu erhalten.....

Telekommiker
Beiträge: 153
Registriert: 29.01.2018 14:14
Behörde:

Re: Letzte Hürde Amtsarzt

Beitrag von Telekommiker » 25.03.2018 13:07

Hallo Torquemada,

die Anfragen hier werden immer "dünner" - Themen werden aufgehübst und aufgebauscht, um so das Forum hier am Leben zu erhalten.
Auch sind Antworten von den Admins nicht gerade erfüllend - denn wenn ich auf die Fabelwelt abstelle und noch nicht mal einen Hinweis geben kann, warum es dann so ist wie es ist, dann zweifle ich schon an der Qualität - und die darf nicht mit Quantität verwechselt werden.

Wenn ich hier mal Berichte nachvollziehe und nach einer Problemlösung suche, dann stoße ich immer wieder auf einen Namen: Bundesfreiwild !
Ich weiß jetzt nicht ob die Admin war, aber ich weiß, dass von Bundesfreiwild kompetente und umfangreiche Antworten gegeben wurden - und nicht wie so manche Antwort hier.
- Warum sollte es eine Neuberechnung geben? Du bekommst doch nicht mehr.
- Es gibt erstaunlich viele Leute (auch Rentner, die eine Rente wegen Erwerbsminderung erhalten), die wirklich denken, dass es mit dem regulären Renten(Pensions)Alter eine neue Berechnung gemacht wird. Scheint so eine Wanderlegende zu sein.

Hilfreich für einen Fragesteller wäre es mal zu erwähnen, dass und aus welchem Grund es so ist wie es ist...das wäre aber für manche zu viel verlangt !!!

Werbung