Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

cotamiqu
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2020 14:09
Behörde:
Geschlecht:

Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von cotamiqu » 28.04.2020 10:53

Bei mir steht die Frage einer Frühpensionierung im Raum und damit verbunden die Frage nach der Höhe der zu erwartenden Pension.

Ich selber kann das nicht berechnen, da ich nicht weiß, wie die Bestimmungen auszulegen sind und welche Zeiten in welchem Umfang anrechnungsfähig sind.
Pensionsrechner im Internet sind hier nicht genau genug.
Meine Besoldungsstelle könnte das berechnen, müsste dazu aber meine Personalakte beim Dienstherren anfordern. Das will ich wiederum nicht, weil es dort Konflikte gibt und der Dienstherr nicht wissen soll, dass ich über Frühpension nachdenke.
Mein Berufsverband soll das ebenfalls nicht wissen.

Wo könnte ich das berechnen lassen?

GFunkt
Beiträge: 246
Registriert: 29.11.2016 18:38
Behörde:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von GFunkt » 28.04.2020 10:59

Nach meiner Meinung nirgendwo, weil eine Berechnung ohne Personalakte schlichtweg unmöglich ist.

Benutzeravatar
Hauseltr
Beiträge: 441
Registriert: 18.05.2013 12:21
Behörde: BEV

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von Hauseltr » 28.04.2020 11:09

Vielleicht hilft das etwas weiter:

http://www.pageballs.com/fruehpension-moeglichkeit-und-ratgeber

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von zeerookah » 28.04.2020 11:10

Wenn du noch nicht so alt bist, geh einfach von der Mindestversorgung aus für dein Bundesland aus :idea:
@Hauseltr wenn du an http ein s anfügst wird direkt verlinkt. Also https:

lavinia21
Beiträge: 14
Registriert: 14.02.2019 08:19
Behörde:
Geschlecht:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von lavinia21 » 28.04.2020 12:53

Hallo,

eigentlich ist das gar nicht so schwer. Wichtig sind v.a. die Dienstzeit und die anrechnungfähigen Zeiten. Hierzu gibt es idR massiv Infos auf der HP Ihres Bundeslandes oder im Internet auf diversen Powerpoint-Präsentationen der GEW usw... Je nachdem, ob Sie wegen DU, Alter, Dienstunfall, Schwerbehinderung usw. in Pension gehen werden bzw. wollen gibt es unterschiedliche Berechnungen...man muss sich ein wenig durchsuchen, wenn man eben nichts anfordern möchte. Vielleicht könnten Sie jedoch eine Versorgungsauskunft anfordern unter irgendeinem Vorwand. Das LBV hat mir ehrlich gesagt, immer ohne irgendwelches Theater sämtliche Berechnungen und Auskünfte zugeschickt.

MFG

Dienstunfall_L
Beiträge: 376
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von Dienstunfall_L » 28.04.2020 20:55

Die Personalakte könntest du auch selber einsehen und ggf. die entscheidenden Seiten fotografieren. Dann hättest du die wesentlichen Daten.

Gertrud1927
Beiträge: 289
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von Gertrud1927 » 29.04.2020 16:34

Hallo.
Weil Dir Deine anrechenbaren Zeiten nicht ganz klar sind. Schau mal ins BeamtVG §49.1und 2 .
Wirst wohl vor dem Versorgungsfall keine Zusagen bekommen. Mußt halt mal mit verschiedenen Möglichkeiten rechnen.

cotamiqu
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2020 14:09
Behörde:
Geschlecht:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von cotamiqu » 30.04.2020 11:47

BeamtVG §49.1:
"Die oberste Dienstbehörde setzt die Versorgungsbezüge fest ... und entscheidet über die Berücksichtigung von Zeiten als ruhegehaltfähige Dienstzeit sowie über die Bewilligung von Versorgungsbezügen auf Grund von Kannvorschriften."

Was ist denn eine Kannvorschrift? Entscheidet der Dienstherr da nach Lust und Laune? Ich bin Lehrer und habe einige Zeit im Angestelltenverhältnis gearbeitet bevor ich Beamter wurde. Es geht um die Berücksichtigung dieser Zeit als ruhegehaltsfähige Dienstzeit. Sicherlich bin ich nicht der erste Fall dieser Art.

lavinia21
Beiträge: 14
Registriert: 14.02.2019 08:19
Behörde:
Geschlecht:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von lavinia21 » 30.04.2020 12:43

IdR werden diese Kann-Zeiten, wenn nicht im ÖD, nicht berücksichtigt. Bei mir wurden selbst diese Zeiten im ÖD nicht anerkannt, da sie mit meiner Arbeit als Lehrer nichts zu tun hatten...war in der Forschung.

Gertrud1927
Beiträge: 289
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von Gertrud1927 » 30.04.2020 12:58

Hallo. Aber der erste der etwas aus einem LBeamtVG wissen möchte und nicht schreibt wer sein Dienstherr ist.
Bei Dir in Deinem LBeamtVG sind diese Zeiten bestimmt aufgeführt.

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von zeerookah » 30.04.2020 14:19

cotamiqu hat geschrieben:
30.04.2020 11:47
Ich bin Lehrer und habe einige Zeit im Angestelltenverhältnis gearbeitet bevor ich Beamter wurde. Es geht um die Berücksichtigung dieser Zeit als ruhegehaltsfähige Dienstzeit. Sicherlich bin ich nicht der erste Fall dieser Art.
Warst du denn im Angestelltenverhältnis auch Lehrer beim gleichen Dienstherren? Und wieviel Jahre warst du Angestellter und wieviel Jahre Beamter?

cotamiqu
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2020 14:09
Behörde:
Geschlecht:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von cotamiqu » 30.04.2020 19:06

Ich war anderthalb Jahre im Angestelltenverhältnis und bin dann in ein anderes Bundesland und bin dort seit 16 Jahren Beamter. Es geht um die Frage der Anrechnung der anderthalb Jahre,

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von zeerookah » 30.04.2020 20:39

Das wären doch höchstens 30% Versorgung. Täusche ich mich oder läuft das nicht alles auf die Mindestversorgung hinaus :?:

cotamiqu
Beiträge: 10
Registriert: 27.02.2020 14:09
Behörde:
Geschlecht:

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von cotamiqu » 01.05.2020 12:05

Es kommen da ja noch andere Zeiten dazu: Wehrdienst, Studium, Referendariat und scheinbar eine "Zurechnungszeit".

Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 472
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Wo kann ich eine Frühpension berechnen lassen?

Beitrag von zeerookah » 01.05.2020 12:37

Es wird ja eine Vergleichsrechnung gemacht womit du besser dastehst. Mindestversorgung (ca.1.800€ brutto) oder was du dir an Ansprüchen erarbeitet hast + Zurechnungszeit (= die Hälfte der Jahre/Prozente von deinen jetzigen Alter bis 60 Jahre)
Wird das Studium überhaupt noch angerechnet :?:
Das positive als Beamter ist das du die Mindestversorgung immer hast und es nur noch besser werden kann (außer es besteht ein Versorgungsausgleich)

Werbung