Tägliche Arbeitszeit

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Bender2233
Beiträge: 3
Registriert: 02.04.2019 19:52
Behörde:
Geschlecht:

Tägliche Arbeitszeit

Beitrag von Bender2233 » 01.10.2019 19:40

Hallo,

folgendes "Problem" stellt sich. Im Moment bin ich wie viele andere Beamter auf Probe. Es besteht die Möglichkeit im 12 Stundendienst zu arbeiten. Derzeit mache ich das auch, sowie eine Vielzahl meiner Kollegen. Nun hat unser Dienstherr beschlossen alle Beamten die sich im Probeverhältnis befinden in den 8 Stundendienst zu versetzen. Die Kollegen die ihr Lebelang haben behalten vorerst ihren 12 Stundendienst. Dies kann doch aber nicht rechtens sein. Dem Dienstherrn sind die 12 Stundendienste eh ein Dorn im Auge.
Daher ist meine Vermutung das es gewollt ist, das ein Beamter auf Probe klagt, zwecks Gleichstellung.
Durch die Klage dann alle in das 8 Stundenmodell versetzt werden. Es sind fadenscheinige Begründungen des Dienstherren dass das 8 Stundenmodell sinnvoller wäre. Seit Jahren werden die 12 Stundendienst praktiziert und die Kollegen und Dienstplaner fühlen sich damit wohl.

Hat jemand schon mal so eine Erfahrung gemacht bzw. einen Hinweis was man machen könnte?

Vielen Dank schon mal

Kerberos
Beiträge: 76
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Re: Tägliche Arbeitszeit

Beitrag von Kerberos » 02.12.2019 14:33

@Bender2233: Was sind denn das konkret für "fadenscheinige Begründungen"?
Bender2233 hat geschrieben:
01.10.2019 19:40
Seit Jahren werden die 12 Stundendienst praktiziert und die Kollegen und Dienstplaner fühlen sich damit wohl.
Dass der Dienstplaner sich damit wohlfühlt ist klar, aber die Kollegen? Gab es dazu mal eine Befragung aller Kollegen?

Ich jedenfalls bin heilfroh, dass ich keine 12h-Schichten mehr am Wochenende und im Nachtdienst ableisten muss. Nach einer 12h-Schicht und vlt. noch einer längeren Fahrzeit bleibt ja kaum Zeit zum Abschalten und zur Regeneration. Laut Arbeitszeitverordnung darf die tägliche Arbeitszeit zumindest in Sachsen in der Regel sowieso zehn Stunden nicht überschreiten.

Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 814
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde: JVA
Wohnort: Oberlausitz

Re: Tägliche Arbeitszeit

Beitrag von Baumschubser » 04.12.2019 16:37

Ich habe jahrelang beo privaten Sicherheitsdiensten im 12h-Rhytmus gearbeitet, teils bis zu 10 Tage am Stück. Nie wieder, kann ich nur sagen. Bei uns gibt es einige wenige Tagdienste mit 10h, der Rest ist alles 8h. Das reicht zu.

Werbung