Meinungsfreiheit

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Meinungsfreiheit

Beitrag von Zollwolf1960 » 11.05.2006 14:36

Hallo Leute,

viele Menschen in diesem, unserem Lande glauben noch an das GG und die Meinungsfreiheit. Weshalb sind denn im Bayrischen Rundfunk fast nur CSU-Mitglieder? Weshalb bekommen wir denn eine schlechte Beurteilung, wenn wir die Wahrheit sagen? Weshalb werden wir denn mit so viel Medienmüll zugeschüttet? Wo ist denn da die freie Meinung? Wer meint, nur die Zeitung mit den vier Buchstaben verdummt die Bevölkerung, sollte sich fragen, wer denn die Werbeanzeigen bezahlt, die das Übereben der Zeitungen erst ermöglichen.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass Informationen über Beamte gezielt so veröffentlicht werden, dass die ach so gut informierte Bevölkerung darüber in Zorn gerät. Daher hat die Regierung das Volk hinter sich, wenn es gegen Beamte geht, wenn "die faulen Säcke endlich auch bezahlen müssen" oder so ähnlich. Na ja, die Kleinen werden dumm und getrennt gehalten und falls einer aufmuckt, wird er dezent ohne Prozess in eine Nervenheilanstalt verfrachtet.

Ich glaube keinem einzigen Minister auch nur noch ein Wort. Es scheint so zu sein: "Große Töne spucken und nur in die eigene Tasche wirtschaften". Wer bekommt denn die richtig großen Pensionen z. B.?

Diese ganze Schönfärberei ist die reinste Volksverdummung. Wo ist denn immer was zu holen? Wer bezahlt immer die Zeche? Die ach so mündigen Bürger, auf die demnächst immer größere Opfer zukommen. Daher wurde auch das Feindbild "Beamte" geschaffen, damit die Volksseele ihren heiligen Zorn nur ja gegen die bösen Beamte richtet.

MfG
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive » 11.05.2006 21:06

Wenn man sich Äußerungen früherer Politiker zum Thema Beamtentum abschaffen in Erinnerung ruft, wird mir jedenfalls klar, daß mit diesem geschaffenen "Feindbild Beamter" das Beamtentum auf die kalte, elegante Tour abgeschafft werden soll. Eines Tages soll es wahrscheinlich Volkes Wille sein. Wir Volk werden wirklich von vorn bis hinten verarscht, von "unseren" Politikern, von den Medien und von der Statistik.
Zur Unterstützung mancher Behauptung empfehle ich, mal nach entsprechenden Titeln beim Kopp-Verlag zu suchen. Wobei ich mich mittlerweile frage, wo manche Autoren ihre Informationen her haben und, Entschuldigung, wieso sie ob ihrer Recherchen noch am Leben sind. Da sind so brisante Titel dabei, da müßte es eigentlich lebensgefährlich sein, dazu Nachforschungen anzustellen. Aber die Burschen schreiben und enthüllen munter ein Buch nach dem anderen. Aber vermutlich ist deren Breitenwirkung viel zu gering, es liest sie vielleicht kaum einer. Weil sie eben kein anderer Verlag herausbringt - warum ?
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1957
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Re: Meinungsfreiheit

Beitrag von Mikesch » 12.05.2006 00:44

Zollwolf1960 hat geschrieben:...viele Menschen in diesem, unserem Lande glauben noch an das GG und die Meinungsfreiheit. Weshalb sind denn im Bayrischen Rundfunk fast nur CSU-Mitglieder? Weshalb bekommen wir denn eine schlechte Beurteilung, wenn wir die Wahrheit sagen?
Meinungsfreiheit oder andere Freiheiten...
Wie soll es sie geben? Nur wer wirklich frei ist, ist frei ;-)
Jeder Penner von der Strasse ist frei.
Kann man Dich unter Druck setzen, ist es vorbei mit der Freiheit. Gewinne im Lotto, schmeiße den Job, dann bist Du frei...
...vieleicht, denn Du bürdest dir wieder andere Abhängigkeiten auf.
Freiheit bzw. Meinungsfreiheit kann es nicht geben, da wir alle Abhängigkeiten unterliegen.
Natürlich darf ich sagen, dass ich die Klamotten meines Chefs vielleicht grauenhaft finde, dass er aus Mund riecht, dass mir sein Gerülpse auf den Wecker geht, was weiss ich...
...aber nenne mir einen vernünftigen Grund, warum er Dich befördern sollte, das ist dann seine Freiheit ;-)
So bald Du dich in einer Menschengruppe bewegst, ist es aus mit Freiheit, frage mal Deine Frau ;-)
Willst Du frei sein, ziehe in den Dschungel, aber auch hier gibt es keine Freiheit, Du unterliegst dann den Zwängen der Natur.
Zollwolf1960 hat geschrieben:Manchmal habe ich das Gefühl, dass Informationen über Beamte gezielt so veröffentlicht werden...
Das fällt Dir erst jetzt auf? :wink:
Das gilt aber auch für andere Dinge wo eine Propaganda für bestimmte Dinge betrieben wird. Sag mal was gegen die Kirche, fremde Kulturen im Lande usw., Du wirst dann spüren wo der Hammer hängt ;-)

Das alles ist noch nicht mal Volksverdummung. Man kann nicht etwas Verdummen, was schon dumm ist, die Millionenauflage der Blöd-Zeitung spricht für sich. Das wissen auch unsere Oberen. Das fängt schon im Kleinen an, warst Du mal im Vorstand eines Vereins? :wink:
Ich ja und ich oute mich, auch ich hielt die meisten Mitglieder für verblödet mit denen man machen konnte, was man wollte. Es stimmt, es funzt, alles nur eine Hammelherde.
Das ist einfach eine gezielte Meinungsmache für eine verblödete Masse zur Durchsetzung von Interessen.
Man muss das einfach phylosophisch psychlogisch betrachten...
In einer Gruppe laufen bestimmte Mechanismen ab, egal wie groß sie ist, das, was abläuft ist einfach normal.
Das war vor 2000 Jahren so und wird in weiteren 2000 Jahren immer noch so sein.
Um bei den Beamten zu bleiben :wink:
Jau, das sind die, wo man immer drauf hauen muss, das war vor 2000 Jahren auch schon so, damit macht sich jede Obrigkeit bei dem verdummten Volke beliebt :wink:
Ist ja auch kein Wunder, Beamte sind schon eine besondere Spezies ;-)
Regeltreu, obrigleitshörig, unterwürfig, oft lebensuntauglich und vor allem dazu da, das gemeine Volk, das diese bezahlt, zu ärgern ;-)
Stellt sich mir die Frage, warum wird jemand ob des Wissens, in der Hauptsache Prügelknabe zu sein, trotzdem Beamter ;-)
Egal, jedenfalls wird sich an der Situation nie und nimmer was ändern, wer den Beruf des Prügelknaben erwählt, muss auch mit den Konsequenzen leben. Die Freiheit hat jeder, nicht Beamter zu werden ;-)

Ich oute mich noch mal ;-)
Warum bin ich Beamter geworden?
Im richtigen Leben wäre ich unter gegangen!
Ich war renitent, aufsässig, wollte mit wenig Aufwand viel erreichen, habe ein ausgeprägtes finanzielles Sicherheitsbedürfnis. Beamter zu werden war ideal. Jeden Monat kommt Kohle auf mein Konto, egal wie lange ich Krank bin. Ich arbeite nicht, ich verrichte Dienst ;-)
Die Entlohnung war besser, als in der freien Wirtschaft. Auch wenn ich ob meines Naturells keine Karriere gemacht habe, nach 35 Dienstjahren immer noch als ZHS rum laufe und auch als solcher in Pension gehen werde, finanziell geht es mir immer noch gut.
Ich habe und hatte tausend Ideen, wie einst Billy Gates oder die eBay-Jüngelchen, warum habe ich es nicht realisiert, meine Beamtennatur ;-)

Ja es kotzt mich an, diese (falsche) Meinungsmache und dauernden Kürzungen. Manche Kürzungen und Anpassungen empfand ich auch als richtig, aber nun ist eine Schmerzgrenze erreicht.
Ändern wird sich trotzdem nix, auch die Beamten sind nur eine Hammelherde...

Grüsse,
Mikesch
... 12 Stunden bis zum Urlaub
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 12.05.2006 02:37

Man schaue sich D&D an und sieht ... Beamte sind eine Hammelherde mit schwarzen und weißen Hammeln, die sich gegenseitig zerfleischen. Trotzdem bin ich gern in meinem Job. Warum? Weil er genau meinem Naturell entspricht. Ich darf am Computer mit Excel und Word spielen, das macht mir Spaß! Ichz darf Kontakte haben, lch telefoniere viel mit anderen Menschen, die freuen sich wenn ich anrufe.

Achja, ihr denkt Beamte sterben aus? Falsch gedacht. Wo soll denn Volkes Zorn hingeleitet werden, wenn die Politiker wieder mal Mist gebaut haben? Es gibt vielleicht weniger Beamte, aber ganz werden sie nie gecancelt werden!

Ach ja, meine Muter ist immer noch stolz, das ihre beiden Töchter Beamtin sind. Die Nachteile verdrängt sie einfach, auch wenn meine Schwester am Existenzminimum lebt! Sie ist Polizeianwärterin. Da sieht man was die BLÖD-Zeitung angerichtet hat. Wenn sie nix mehr zu essen hat kommt sie zu mir. Aber ich habes auch nicht dicke.

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 » 15.05.2006 12:04

Hallo Mikesch,

so so, du bist also aufsässig und renitent. Das verbindet uns ganz sicher. ;)

Natürlich bin ich im Bilde, was hier in D abgeht, ich bin nämlich auch noch neugierig und lese genau das, was offiziell verboten oder verpönt ist. Ich setz mal was zum Ärzte-Streik hier hinein.

@Angelfire
Ich telefoniere auch sehr gerne und wenn du magst, schick mir ne PN mit Nr., ich melde mich garantiert.

Liebe Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire » 16.05.2006 02:18

Na wie ich mag Zollwolf :)

LG Angelfire ;)

P.S. Ätsch war schneller, jetzt hast du ne PN ;)
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!

Werbung