Nennung der Nationalität von Tatverdächtigen?

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

Kerberos
Beiträge: 40
Registriert: 17.06.2019 09:45
Behörde:
Geschlecht:

Nennung der Nationalität von Tatverdächtigen?

Beitrag von Kerberos » 30.08.2019 13:09

Wieder mal geistert eine "schöne" Diskussion durch Deutschland. Sollte die Nationalität von Tatverdächtigen stets genannt werden oder wäre das schon Diskriminierung? Wie viel Wahrheit kann dem Bürger zugemutet werden? Ist denn die bisherige Nennung des Alters von Tatverdächtigen nicht auch Alters- und die Nennung des Geschlechts Geschlechtsdiskriminierung? ;)

Niemand
Beiträge: 26
Registriert: 15.07.2019 09:55
Behörde:

Re: Nennung der Nationalität von Tatverdächtigen?

Beitrag von Niemand » 30.08.2019 13:30

Für mich ist es vollkommen Schnuppe welche Nationalität, Religion, Geschlecht oder Alter ein Verbrecher hat. Ein Verbrecher ist ein Verbrecher. Und bei Verdächtigten ist es mir noch mehr Schnuppe.

Benutzeravatar
Ruheständler
Beiträge: 598
Registriert: 17.07.2013 22:24
Behörde: Zufluchtsort für häusliche Anlässe...

Re: Nennung der Nationalität von Tatverdächtigen?

Beitrag von Ruheständler » 30.08.2019 16:02

... der Durchschnittsbürger hier im Lande ist immer sehr schnell mit Vorverurteilungen zur Hand wenn es eine Person betrifft die nicht aus Deutschland stammt wenn das äußere dieser Person nicht den moralischen Wertvorstellungen des Betrachters entspricht :roll: ,ist es aber ein Deutscher sehr gut gekleidet mit höflichen Umgangsformen so gibt es selten Vorurteile über solch eine Person,wenn dann aber herauskommt das genau diese Person z.B. ein Betrüger u.s.w. ist, fühlt sich der Durchschnittsbürger brüskiert und schmollt dahin...
PS: ich zähle mich auch hier nicht zum Durchschittsbürger
Gruß vom Ruheständler
meine Eltern sagten damals immer wieder:Junge mach aus Deinem Leben was anständiges, Ergebniss : Feinmechaniker, Soldat,Arbeiter,Angestellter,Beamter,Pensionär,was soll ich noch vollbringen ?... :mrgreen:

Werbung