Beamtentauglichkeisttest

Hier kann man Fragen stellen die nichts mit Beamten & Co. zu tun haben.
Gesperrt
wayoflife
Beiträge: 7
Registriert: 10.05.2013 19:26
Behörde:

Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von wayoflife » 10.05.2013 19:36

Ich habe eben eine Zusage für eine Ausbildung erhalten - nun muss ich eine amtsärztliche Untersuchung auf Beamtentauglichkeit machen.
Da ich während der Ausbildung noch kein festen Status habe stellt sich mir die Frage ob die Richtlinien sehr hart sind.

Ich betreibe Kraftsport und wiege bei 1,80m circa 105Kilo.
Ist das ein Punkt wo ich durchfliegen kann?
Sonst bin ich halt topfit - regelmäßig Sport - gesunde Ernährung - keine Brüche - keine Allergien oder sonstiges.

Wäre top wenn mir jemand da weiterhelfen könnte :)

arme Sau
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von arme Sau » 10.05.2013 19:45

Keine Ahnung für welchem Verein du dich angemeldet hast.
Aber wenn du sportlich fit bist machen auch die kg nichts aus!
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

wayoflife
Beiträge: 7
Registriert: 10.05.2013 19:26
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von wayoflife » 10.05.2013 20:22

Ich werde meinen Ernährungsplan, Sportplan und meine Entwicklung in Sachen kg einfach mitnehmen und somit signalisieren das ich ganz gut bescheid weis wie eine gesunde Ernährung aussieht und das ich diese umsetze. Habe trotzdem etwas Bammel das der Arzt da feste Grenzen hat und ich diese wohl überschreiten könnte.

rechtspfleger
Beiträge: 24
Registriert: 06.05.2013 00:36
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von rechtspfleger » 10.05.2013 20:40

arme Sau hat geschrieben:Keine Ahnung für welchem Verein du dich angemeldet hast.
Aber wenn du sportlich fit bist machen auch die kg nichts aus!
Ich möchte den Fragesteller nicht verunsichern, aber ich habe es so kennengelernt, dass der BMI < 30 gleichsam der heilige Gral des Amtsarztes bei der Verbeamtungsuntersuchung ist.

Dass es für den Wert < 30 keine logische Erklärung gibt, scheint dabei zweitrangig zu sein. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der BMI wissenschaftlich durchaus umstritten ist, weil er namentlich Kraftsportler benachteiligt.

arme Sau
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von arme Sau » 10.05.2013 21:00

Deswegen auch der Hinweis auf die fehlende Fachrichtung.

Mein AA war damals "sehr" locker !

Und jeder Arzt sollte eigentlich den Unterschied zwischen einem trainierten BMI über 30 und einem untrainierten erkennen.
Ob dieser BMI denn wirklich ein Gral ist ?
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

wayoflife
Beiträge: 7
Registriert: 10.05.2013 19:26
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von wayoflife » 10.05.2013 23:17

Vielleicht kann der Punkt durch keinerlei Allergien, Vorkrankheiten usw. wieder ausgeglichen werden ... ich hoffe das es mein AA es gut meint :/
Ich werde einen Plan machen wie ich den BMI von 30 erreiche innerhalb von 6 Monaten! Ich hoffe er sieht meine Bemühungen und drückt ein Auge zu.

Und das der Arzt mir eine Art Ulimatum stellt? "Nehmen Sie bis zum Ausbildungsende xx Kilo ab - sonst wird das nix mit der Verbeamtung"?

dibedupp
Beiträge: 1336
Registriert: 03.12.2012 11:20
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von dibedupp » 11.05.2013 10:53

Mach dich nicht verrückt. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann mach beim Hausarzt ne Körperfettmessung und nimm die zum AA mit.

rechtspfleger
Beiträge: 24
Registriert: 06.05.2013 00:36
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von rechtspfleger » 11.05.2013 23:28

wayoflife hat geschrieben:Und das der Arzt mir eine Art Ulimatum stellt? "Nehmen Sie bis zum Ausbildungsende xx Kilo ab - sonst wird das nix mit der Verbeamtung"?
Der Amtsarzt stellt kein Ultimatum. Über die Frage, ob und wann man nochmal zum Gesundheitsamt darf, befindet die Dienststelle.

Im günstigsten Fall wird er Dir den Beamten-TÜV :wink: bescheinigen, wenn ein BMI > 30 wegen Kraftsport für ihn kein Problem ist. Wenn er sklavisch am BMI < 30 hängt, wird er so oder ähnlich schreiben, dass aus medizinischer Sicht derzeit nicht die Verbeamtungseignung befürwortet werden kann, weil Du "übergewichtig" bist.

Damit Du nicht in vielleicht unnötige Bedenken verfällst, würde ich die Frage "BMI > 30 wegen Kraftsport" schon bei der Terminvereinbarung ansprechen. Wenn Du zur Terminvereinbarung beim Gesundheitsamt persönlich vorstellig wirst, solltest Du entsprechende aussagekräftige Unterlagen aus dem Sportstudio mitnehmen und nachfragen, wie das dort gesehen wird. Es gibt keine Notwendigkeit, solche Fragen erst im Untersuchungstermin anzubringen.

Benutzeravatar
bob
Beiträge: 10
Registriert: 31.05.2013 13:25
Behörde:
Wohnort: berlin

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von bob » 31.05.2013 15:34

Kennt ihr in diesem Zusammenhang diesen Link? http://www.einstellungstest-fragen.de/c ... st-beamte/. Ein paar echt interessante Infos findet man dort!
Die Menschen bauen zu viele Mauern und zu wenig Brücken

wayoflife
Beiträge: 7
Registriert: 10.05.2013 19:26
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von wayoflife » 30.08.2013 17:32

So ich habe die Untersuchung schon gut und gerne 2 Monate hinter mir.
Ich wurde ohne Probleme durchgewunken. :)

Carrington
Beiträge: 273
Registriert: 05.04.2013 00:42
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von Carrington » 01.09.2013 01:06

wayoflife hat geschrieben:So ich habe die Untersuchung schon gut und gerne 2 Monate hinter mir.
Ich wurde ohne Probleme durchgewunken. :)
Glückwunsch. Ist halt auch immer davon abhängig, an welchen Arzt man gerät. GIbt bestimmt auch Paragraphenreiter, die bei einem Kraftpaket auf den BMI bestehen. :D

Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1947
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:
Kontaktdaten:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von Bundesfreiwild » 07.09.2013 22:22

BMI bei einem Bodybuilder?
Lustig.
Wer bei 1,83m 100 Kg wiegt (und dabei fast alles reine Muskelmasse ist)...
Also... jeder Depp kann 30 Kg Muskulatur von 30 Kg Fett unterscheiden!

Zur Not kann der Arzt ja eine Fettfaltenmessung machen *LACH*, wenn er was zu messen findet.

arme Sau
Moderator
Beiträge: 852
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Re: Beamtentauglichkeisttest

Beitrag von arme Sau » 09.09.2013 16:28

Thema erledigt, Faden geschlossen.
Danke
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html

Gesperrt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Werbung