Duales Studium beim Zoll

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll

Moderator: Moderatoren

publicfox
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2018 10:17
Behörde:

Duales Studium beim Zoll

Beitrag von publicfox » 21.05.2018 10:41

Hallo liebe Forengemeinde,

ich habe für dieses Jahr Zusagen für ein duales Studium beim Zoll und bei einigen Finanzämtern. Nun war der Zoll von Anfang an mein Favorit, trotzdem möchte ich mich hier auch noch mal so gut wie möglich informieren, inwiefern er denn eine gute Wahl ist. Vielleicht kann der ein oder andere ja aus eigener Erfahrung berichten.
Insbesondere interessiert mich...
1)... die Qualität bzw. die Machbarkeit der fachtheoretischen Studien / Klausuren. Wird man gut auf diese vorbereitet? Sind sie gut zu schaffen, sofern man regelmäßig nacharbeitet? Oder sind sie eher darauf ausgelegt auszusieben? Wie ist im Schnitt die Bestehensquote bei der Zwischenprüfung? Gibt es Probeklausuren? Altklausuren zum Üben?
Ich frage, weil die Bestehensquote bei der ZP bei den Finanzämtern (und das ist ja immerhin der selbe Abschluss) wohl nicht so dolle sein soll. Ist man also bzgl. der Qualität der Lehre beim Zoll besser aufgehoben?
2)... ob man noch ein eigenes Notebook mitbringen sollte? Es wird einem ja ein Dienstlaptop gestellt, dies aber nur für dienstliche Zwecke. Ist das sehr streng gehandhabt? Wenn ich also mal einen Brief schreiben möchte, der so direkt nichts mit dem Zoll zu tun hat, z.B. irgendetwas kündigen möchte, geht das dann nicht mit diesem Notebook? Wird das überhaupt geprüft?
3)... wie Eure Erfahrungen beim Zoll sind. Wie empfandet / empfindet Ihr das Studium / den Berufsalltag? Würdet ihr es nochmal machen?

Vielen Dank schonmal!

Nick
Beiträge: 86
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Duales Studium beim Zoll

Beitrag von Nick » 22.05.2018 07:34

publicfox hat geschrieben:
21.05.2018 10:41

1)... die Qualität bzw. die Machbarkeit der fachtheoretischen Studien / Klausuren. Wird man gut auf diese vorbereitet? Sind sie gut zu schaffen, sofern man regelmäßig nacharbeitet?
Laut den Nachwuchskräften die fertig werden: Ja!
Oder sind sie eher darauf ausgelegt auszusieben?

Nein, das Personal wird gebraucht.
Wie ist im Schnitt die Bestehensquote bei der Zwischenprüfung? Gibt es Probeklausuren? Altklausuren zum Üben?
Zwischenprüfung im ersten Anlauf 80, im zweiten Anlauf 95. Derzeit stark schwankend, da überproportional viele eingestellt werden, da fehlen die Erfahrungswerte.
Ja.
Ja.
Ich frage, weil die Bestehensquote bei der ZP bei den Finanzämtern (und das ist ja immerhin der selbe Abschluss) wohl nicht so dolle sein soll. Ist man also bzgl. der Qualität der Lehre beim Zoll besser aufgehoben?
Hab' ich auch gehört, soll wohl aber auch von BL zu BL unterschiedlich sein.

publicfox
Beiträge: 2
Registriert: 21.05.2018 10:17
Behörde:

Re: Duales Studium beim Zoll

Beitrag von publicfox » 28.05.2018 12:47

Vielen Dank für die Antwort!
So wie ich es verstehe, ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe nach Absolvieren der Laufbahnprüfung noch immer garantiert, nicht wahr? Der BDZ schreibt in einer Broschüre, dass die Übernahme keine Selbstverständlichkeit ist, aber ist es tatsächlich schonmal vorgekommen, dass nicht übernommen wurde (bestandene Laufbahnprüfung etc. vorausgesetzt)?

Nick
Beiträge: 86
Registriert: 07.12.2014 07:42
Behörde:

Re: Duales Studium beim Zoll

Beitrag von Nick » 29.05.2018 20:34

publicfox hat geschrieben:
28.05.2018 12:47
Vielen Dank für die Antwort!
So wie ich es verstehe, ist die Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe nach Absolvieren der Laufbahnprüfung noch immer garantiert, nicht wahr?
Ja, zur Zeit immer noch "garantiert". Die Garantie ist eine Zusage der Politik(Finanzminister respektive verantwortliche Staatssekretäre), dass alle die die Laufbahnprüfung bestehen auch als Beamte eingestellt werden. Das ist, in anderen Verwaltungen, keine Selbstverständlichkeit.
publicfox hat geschrieben:
28.05.2018 12:47
Vielen Dank für die Antwort!
.... aber ist es tatsächlich schonmal vorgekommen, dass nicht übernommen wurde (bestandene Laufbahnprüfung etc. vorausgesetzt)?
Bisher nur in Fällen in denen schwere "charakterliche" Fehler vorlagen. Teilweise durfte die Ausbildung beendet werden, auf eine Einstellung wurde(auch hier teilweise im gegenseitigen Einvernehmen) verzichtet.

Werbung