Gefahr für Beamte?

Hier gehören Themen rein die nirgends anderswo reinpassen.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Mrokredarc
Beiträge: 7
Registriert: 08.08.2017 08:32
Behörde: Schule

Gefahr für Beamte?

Beitrag von Mrokredarc »

http://www.rp-online.de/politik/ausland ... -1.7001022

Denkt ihr sowas kann auch in Deutschland passieren? Müssen sich jetzt Polizisten, Soldaten und andere Beamten zweimal umsehen?
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von AndyO »

Ich hätte den hier als Referenz herangezogen:

http://www.tagesspiegel.de/politik/drei ... 29902.html

Halt Terror. Personen in Uniform sind besonders gefährdet, Opfer einer gesellschaftsdestabilisierenden Straftat zu werden. Und je mehr oberflächlich geprüfte Identitäten Merkel hier behaust, desto größer wird das Risiko.
Benutzeravatar
Rasorure
Beiträge: 3
Registriert: 09.08.2017 12:04
Behörde: Finanzamt

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Rasorure »

Sehe ich auch so, offene Grenzen schön und gut. Aber es sollte dokumentiert werden, wer da einreist, damit Maßnahmen getroffen werden. Und wenn nicht tragbar zurückgeschickt.
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von AndyO »

Rasorure hat geschrieben: 10.08.2017 10:20 Sehe ich auch so, offene Grenzen schön und gut. Aber es sollte dokumentiert werden, wer da einreist, damit Maßnahmen getroffen werden. Und wenn nicht tragbar zurückgeschickt.
Ich gehe hier noch einen Schritt weiter: Wer nicht EINDEUTIG geprüft werden kann, darf auch nicht frei herumlaufen. Erst dann wären die Flüchtlinge interessiert, an ihrer Identitätsfeststellung mitzuwirken. Ein Franco hätte dann ein Problem gehabt, mit Fußfessel zum Dienst zu erscheinen.
Benutzeravatar
Bresord
Beiträge: 6
Registriert: 07.08.2017 06:15
Behörde:

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Bresord »

Denke aber dann gibt es Probleme mit dem Grundgesetz, aber ich weiß worauf das hinaus führen soll.
Hab letztes gelesen das viele Flüchtlinge weiterziehen von Deutschland, weil es nicht so ist, wie dargestellt. Jetzt gehen viele weiter nach England.
Da werden sie das auch nicht finden, was sie wollen. Sowas existiert eben nicht.
Benutzeravatar
Baumschubser
Beiträge: 851
Registriert: 22.05.2014 08:53
Behörde:
Geschlecht:

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Baumschubser »

Die auf der Insel freuen sich wie Bolle.
Benutzeravatar
Mrokredarc
Beiträge: 7
Registriert: 08.08.2017 08:32
Behörde: Schule

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Mrokredarc »

Hab ich auch gelesen, haben deswegen den "Dschungel" bei Frankreich abgeholzt und da läuft immer Streife und alles, damit die nicht ins LKW springen. Echt übel.
Benutzeravatar
Zedmirizur
Beiträge: 8
Registriert: 14.08.2017 11:10
Behörde:
Wohnort: Bonn

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Zedmirizur »

Was ist mit Dschungel gemeint? Mir wäre es neu, das Frankreich einen Regenwald hat.
Benutzeravatar
Mrokurakark
Beiträge: 7
Registriert: 16.08.2017 14:03
Behörde: Bezirksamt Köln
Wohnort: Köln

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Mrokurakark »

Denke damit ist der Wald im allgemeinen gemeint. Was anderes macht keinen wirklichen Sinn.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Torquemada »

Wer die Nachrichten damals mitverfolgte, weiss um was es sich hier handelte. Die quasi Not-Baracken-Slum-Siedlung der Menschen, die zu den britischen Inseln übersetzen wollen bzw. durch den Tunnel hinüber gelangen wollen.
Benutzeravatar
Mrokurakark
Beiträge: 7
Registriert: 16.08.2017 14:03
Behörde: Bezirksamt Köln
Wohnort: Köln

Re: Gefahr für Beamte?

Beitrag von Mrokurakark »

Aso, dann habe ich das fehl interpretiert, mein Fehler. Hatte damals andere Sorgen um ehrlich zu sein.