Macht der Bilder

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

Binö
Beiträge: 639
Registriert: 02.08.2007 07:27
Behörde:

Macht der Bilder

Beitrag von Binö »

Ach muß man oft von Männern hören, wie diesen die Reporter und Politiker gehießen?!

Eine nicht nähere bezeichnete Politiksendung die Montags 21.45Uhr ihren Sendeplatz hat.(In den öffentlich Rechtlichen Sendern)

Erstaunliches wurde da berichtet?! Ein Sturmgewehr einer näher bezeichneten Firma, die nebenher durch Gerichtsentscheid sich als Ausrüster der ZV durchstzen konnte.

Eines ihrer Produkte wurde in Bilder festgehalten, in den Händen von Georgischen Elitesoldaten...Und? Politiker fordern jetzt "Aufklärung"?!
Nein soetwas aber auch?! Zwar wurde der Firma die dieses Sturmgewehr fertigt der Export nach Georgien verwehrt! Aber ein paar Tage vorher zu Beginn der Krise in Georgien wurde berichtet...das Georgische Elitesoldaten zurück geflogen wurden sind in ihre Heimat, von einem Internationalen Einsatz im Rahmen der NATO-Friedenstruppen!

Was wenn die die Firma, die dieses Sturmgewehr fertigt Ausrüster der NATO ist? Da spart man doch einiges an Steuergeldern, da braucht es keine Untersuchungskommission...nur den Gesunden Menschenverstand!

In dem Sinne!
B...

Kindererziehung in Palästina?

Beitrag von B... »

Die Macht der Bilder!!
http://de.youtube.com/watch?v=eTGbP55HGi8

Als ich dies sah lief es mir eiskalt den Rücken runter. Wie kann man Kindern dies antun?
Benutzeravatar
Früchtchen
Beiträge: 97
Registriert: 03.10.2008 13:29
Behörde:

Beitrag von Früchtchen »

Habs mir grad angesehen und bin genauso entsetzt. In einer Gegend, wo manche Familien schon in dritter Generation in Flüchtlingssiedlungen hausen, ohne Perspektive, ohne Bildung, ohne Lebensinhalte, wächst genug Hass. Die Kinder wachsen in diesem Klima auf und kennen nichts anderes. Ihre Eltern kennen nichts anderes. Und für viele ist ihr Hass das einzige, was sie haben.

Und ein anderer Punkt ist wohl auch wichtig: das Desinteresse der Welt. Die Hamas weiß genau, daß kaum jemand sich für Palestina interessiert, bis es mal wieder kracht oder waffenstarrende Bilder in den Focus geraten.

Das jegliche kritische Äußerung zur israelischen Politik sofort als Antisemitismus bezeichnet wird, sorgt dafür, daß jeder Politiker lieber einen großen Bogen um dieses ganze Thema macht, um nicht anzuecken. Und so werden sich dort weiter junge Leute in die Luft jagen und Kinder mit Gewehren posieren.
:twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Früchtchen hat geschrieben:Das jegliche kritische Äußerung zur israelischen Politik sofort als Antisemitismus bezeichnet wird...
Im Prinzip ja Komma aber...

Stand ich früher Israel eher skeptisch gegenüber und hatte mehr Verständis Muslimen entgegengebracht, verkehren sich auch auf Grund meiner Kontakte und Erfahrungen zunehmend die Vorzeichen.

Klar, haben die Engländer den Palästinensern das Land weg genommen, aber das ist jetzt 60 Jahre her. Die Israelis haben das Land erst nutzbar gemacht. Nach dem großen Sieg von 67 haben die Israelis dauernd Federn gelassen und Positionen aufgegeben, die ich nie verstanden habe.
Sie haben den Ägyptern den Sinai wieder gegeben, wichtige strategische Punkte aufgegeben, haben die Palästiner in ihrem Staat arbeiten und wohnen lassen. Würden sie einträglich zusammenleben, würde es den Palästinensern gut wie nie gehen.
Aber was ist? Die Palästinenser sind es, die immer und immer wieder zum Angriff blasen. Wenn die Palästinenser keine Perspektive haben, dann liegt das an ihrer Verbohrtheit. Die radikale Hamas ist von der Mehrheit gewählt, das sagt für mich alles.
Ich habe in den letzten Jahren ausreichend mit Muslimen zu tun gehabt, sorry, ich komme mit deren Denken im Allgemeinen und Speziellen nicht klar. Die ganze Situation wird sich nie ändern...

cu,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de