Übernahme zu anderen Verwaltungen

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll

Moderator: Moderatoren

balu
Beiträge: 1
Registriert: 18.01.2006 15:35
Behörde:

Übernahme zu anderen Verwaltungen

Beitrag von balu »

Hallo

Ich bin ZOS bei der OFD Nbg. Gibt es eine Möglichkeit zu anderen Verwaltungen (Justiz, BP, Landratsamt, Finanzamt, etc) zu wechseln ohne die Ausbildung von vorne zu beginnen und den Lebenszeitbeamten zu verlieren? Hat jemand bereits Erfahrungen, Informationen, Ansprechpartner zu diesen Thema?

Vielen Dank

MfG

Balu
ZS-forever
Beiträge: 139
Registriert: 27.11.2005 15:02
Behörde:

Beitrag von ZS-forever »

Habe ich auch schon versucht. Bei den meisten Verwaltungen wirst Du abgelehnt. 1. Bist du Bundesbeamter 2. Wissen die auch nicht wohin mit ihren vielen Beamten.
Ich hatte 1. Stelle bei einer Gemeinde. Der Bürgermeister hätte mich gerne übernommen. Ein Antrag bei meiner OFD wurde abgelehnt.

So durch die Blume wurde mir gesagt, dass ich gerne kündigen kann, wenn ich weg will. Aber im Beamtenstatus haben sie mich nicht gehen lassen.
O-Ton eines der hohen Herren: "Wir machen uns (Zollverwaltung) sehr unglaubwürdig, wenn wir von anderen Verwaltungen Beamte abwerben, aber im Gegenzug unsere eigenen Beamten gehen lassen."

Deshalb auch Zs-forever - eine Beförderung wird es wohl nicht mehr geben.
Admin
Admin
Beiträge: 260
Registriert: 09.11.2005 18:31
Behörde: Ministerium für ungewöhnliche Gangarten
Geschlecht:

Beitrag von Admin »

@ ZS-forever

Was für einen Posten hättest Du denn in der Gemeinde übernehmen dürfen?
ZS-forever
Beiträge: 139
Registriert: 27.11.2005 15:02
Behörde:

Beitrag von ZS-forever »

Sachbearbeitung im Einwohnermeldeamt. Lohnsteuerkarten ausstellen usw.

Der Bürgermeister war sehr nett und hätte mich auch gerne gehabt. Ich habe vorher eine Ausbildung zur Bürokauffrau gemacht und bin dann doch noch zum Zoll.
Klara
Beiträge: 3
Registriert: 13.05.2006 09:45
Behörde:

Beitrag von Klara »

@ ZS Forever,

Wie meinst Du das? Sie haben dich so nicht gehen lassen, kannst Du mir das Verfahren mal schildern? Wolltest das im Rahmen eines Dienstherrenwechsels machen?
Bin noch zA. wie würde das denn da aussehen?
Fragen über Fragen....

Merci im Voraus
Benutzeravatar
POM
Beiträge: 30
Registriert: 07.03.2006 18:59
Behörde:

Finger weg...

Beitrag von POM »

...von der Wechselgeschichte. Mal ernsthaft: warum überhaupt die Verwaltung wechseln? wenn man es schon in das warme Nest unserer Verwaltung geschafft hat, warum sich dann ohne Not aufs Glatteis begeben?

@balu

Du sitzt bei der OFD und hast vielleicht Sorgen, dass die "Regionaldirektion Süd" dann doch wieder in München eingerichtet wird (die Gebäude sind schließlich noch da..)? Mensch, es gibt doch noch mehr wie die eine Stelle. Gerade bei Zoll kann man sich ganz nach eigener Wunschvorstellung in eine bestimmte Richtung bewerben. Vielfältiger geht es wohl kaum noch bei einer Verwaltung. Man kann bequem in einen Sessel rumpupsen, man kann mit der FKS ermitteln gehen, Schiff fahren, an irgendeinen Airport die Reisenden nett begrüßen, die Sau in einer Zugriffstruppe rauslassen, Betriebsprüfung, Vollziehungsbeamter usw. ...man muss sich schon selber bemühen, die wenigsten Stellen bekommt man angeboten Nur die, die keiner haben will). Und Geduld braucht es auch schon, weil es erfahrungsgemäß nicht immer beim ersten Mal klappt.

Also ich würde doch nicht zur Justiz gehen, um mich erstens neu ausbilden zu lassen (muss sein, denn selbst den Schließer muss man lernen), und dann zweitens länger im Knast zu sitzen wie der übelste Knacki!

Lohnsteuerkarten ausfüllen bei der Gemeinde? Prickelnd. Und das am besten 38 Jahre lang! Habe ich vor einigen Jahren übrigens schon mal probiert (is ja nich so, dass ich nur so daherrede). Das war in NRW, ich wäre ohne weiteres übernommen worden, ohne gänzlich neugeschult werden zu müssen. Und nebenbei: eine Gemeinde ist auch nur eine Verwaltung. Da gibt es auch schlechte Beurteilungen. Nur dass man dann die Dienststelle nicht mehr so ohne weiteres wechseln kann.

Natürlich haben wir als Bundesbeamte die Erklärung abgegeben, überall einsetzbar zu sein. Davon durfte ich schon einige Male überzeugen. Aber eines kann ich versichern: wenn es mir in meiner jetzigen Dst nicht mehr passt, dann gehe ich zu einer anderen DSt. Egal wo. Es muss eben nur Spaß machen.

Für die Jüngeren unter uns: wenn ihr es wirklich so Sch... findet beim Zoll und ihr seid noch nicht auf Lebenszeit verbeamtet, geht hin und lernt was richtig Tolles. Für die, die die Urkunde mit Kordel bereits haben: bleibt, wo ihr seid. Und entdeckt, dass man in unserer Verwaltung abseits der Hierarchie, der Verblödung und der schlechten Beurteilungen doch noch seine kleinen Freiheiten entdecken kann.

Ende der Predigt. Amen.
Wach auf!