Rechtliches zum Forum

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1958
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Rechtliches zum Forum

Beitrag von Mikesch »

Moin M. 8) ,

durch Zufall gelangte ich in dieses Forum und muss erst einmal ein Kompliment für das Engagement aussprechen!
Ich als Zollbeamter tummle mich manchmal in dem Hauseigenen Forum und muss auch sagen, dass man dort recht vorsichtig sein sollte, zumindest wenn man befördert werden möchte :lol:
Ich stellte dort mal ein kritisches Post ein und nach ein paar Tagen stand mein Chef auf der Matte :lol:
Nun ja...
a) gehen mir Beurteilungen eh am Allerwertesten vorbei
b) schloss sich mein Chef meiner Meinung an
Aber die Gefahr ist erkennbar :wink:

Um so mehr erfreut es mich, dass hier eine unabhängige Plattform geschaffen wurde.

Das Forum ist noch recht frisch und wahrscheinlich noch nicht so bekannt. Ich könnte mir vorstellen, dass es nach geraumer Zeit gewissen Herren ein Dorn im Auge sein könnte. Ich erinnere mich an die private Initiative eines Kollegen, dessen Website man platt gemacht hat.
Die Mühlen der Verwaltung arbeiten zwar langsam, aber sie arbeiten.
Von daher sollte die Seite wasserdicht gemacht werden :!:
Zwar ist die Seite privat, aber es wird ein Teledienst angeboten, von den Werbebannern ganz zu schweigen.
Von daher besteht eine unbedingte Impressums- und neuerdings auch eine Datenschutzerklärungspflicht :!:
Abmahnungen sind heute nicht mehr unter 1.000,- Euro zu haben. Ich könnte drauf wetten, dass die Verwaltung(en), sollte es hier all zu kritisch zu gehen, "geeignete Maßnahmen" ergreifen werden.

In diesem Sinne weiterhin viel Erfolg,
Michael
idefix der Hund
Beiträge: 9
Registriert: 19.12.2005 10:48
Behörde:

Beitrag von idefix der Hund »

Hallo Mikesch,

ich kann dir nur Zustimmen, auch was die Vorgesetzten angeht habe ich ähnliche Erfahrungen gemacht. Ging sogar bis zur Androhung eines förmlichen Diziplinarverfahren.

wau, wau
Vollstrecker

Beitrag von Vollstrecker »

Ich glaub es ja nicht... Was habt ihr alle für Chefs :?: Die haben dienstlich soviel Zeit, um in den Foren nachzuforschen, was die Leute so von sich geben :?: Freunde, bisschen normal werden.

Hey Mikesch, vergiss beim Abtauchen den Druckausgleich nicht... :!:
Zuletzt geändert von Vollstrecker am 16.01.2006 20:51, insgesamt 1-mal geändert.
enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive »

Ich muß mich auch wundern, was das für Vorgesetzte sind, die sich Zeit nehmen, nachzuforschen, was ihre Leute so in den erlaubten Foren machen. Die scheinen wirklich nichts zu tun zu haben. Vielleicht sollte man mal den Spieß umdrehen - wie, wäre zu überlegen.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1958
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

enjoylive hat geschrieben:Ich muß mich auch wundern, was das für Vorgesetzte sind, die sich Zeit nehmen, nachzuforschen, was ihre Leute so in den erlaubten Foren machen. Die scheinen wirklich nichts zu tun zu haben.
Ich hatte mich auch gewundert :o
Aber was hat ein Chef denn schon zu tun?
Meiner steht den neuen Medien sehr aufgeschlossen gegenüber, von daher war es ganz klar, dass er mich entdeckt.
Meine Kritik in bewusstem Forum richtete sich zudem an studierte Leute, wie kann ein kleiner mD-Zöllner es wagen, Kritik an Dingen zu üben, von denen er doch gar nichts verstehen kann.
So googelte er wohl auch unter meinem Realnamen und da kam etliches zutage :roll:
Zwar sprach er mir dann Kompetenz bezüglich meiner Kritik zu, es wurden aber neue Fragen aufgeworfen, gerade in Hinblick darauf, dass mir irgendwelche Beurteilungen bezüglich unterstellter Nebeneinkünfte wirklich am Allerwertesten vorbei gehen :lol:

Jedenfalls sollte jeder sehr vosichtig mit seinen Äusserungen sein, auch hier, da dieses Forum wohl einen gewissen Bekanntheitsgrad erlangen wird, die Langeweile irgendwelcher Vorgesetzter schier unermesslich ist und Google wohl alles indexiert.
enjoylive hat geschrieben:Vielleicht sollte man mal den Spieß umdrehen - wie, wäre zu überlegen.
Google ist hier Dein Freund, denn je höher der Dienstgrad, desto höher die Nebeneinahmen...
...oder private Observation :)
Nur, einem hablbwegs intelligenten Menschen kann man kaum an die Karren fahren.
Ansonsten hätte ich noch ein paar Tipps auf Lager, erfolgeich in der Vergangenheit praktiziert, kann ich aber mit Rücksicht auf den Forenbetreiber hier nicht öffentlich puplizieren, da sie leicht (diplomatisch ausgedrückt) strafrechtliche Tatbestandsmerkmale aufweisen :twisted:
Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 »

Hallo Mikesch,

der Lauscher an der Wand hört seine eigene Schand'. Was heißt denn schon studiert? Die meisten sind dummstudiert. Sie schweben in höheren Sphären und haben den Bodenkontakt verloren.

Ich bin froh, dass ich meine eigene Meinung vertrete. Was interessiert es eine deutsche Eiche, wenn sich eine Sau an ihr scheuert? Die ganze Zollverwaltung ist eine reine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme mit Leuten an der Spitze, die sich zu Handlangern der Wirtschaft und der Banken gemacht haben. :shock:

Innige Grüße
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.