Selbes Thema - andere Frage

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Bonny04
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2015 13:04
Behörde:

Selbes Thema - andere Frage

Beitrag von Bonny04 »

Hallo,
ich bin neu hier und habe Fragen zur DUU bzw. Reaktivierungsuntersuchung. Ich bin seit Juni 2007 Dienstunfähig im vorübergehenden Ruhestand...bis dahin war ich in der Briefzustellung ebenso wie in der Verbundzustellung. Irgendwann haben bei mir eben die Nerven einfach nicht mehr mitgemacht, wie bei so vielen hier, wegen sehr vielen Dingen die dienstlich wie auch privater Natur waren. Bisher habe ich zweimal eine 3wöchige Reha gemacht (2007 und 2011) die mir auch gut taten, außerdem hatte ich nach langem suchen 2009 endlich eine Therapeutin gefunden die mich und meine Sorgen in soweit ernst nahm das ich auch Therapiestunden bei Ihr bekam (obwohl ich mich manchmal fragte ob sie mir richtig zuhört denn meistens fragte sie mich eingangs der Std. von neuem weshalb, wieso und warum ich denn nicht aufhöre und mir was anderes suche, das war aber noch zu akzeptieren. Eine andere Therapeutin die mir von der telefonischen Terminabsprache her sehr sympathisch war entpuppte sich als sehr negativ eingestellt und meinte nach der 3. Probesitzung das ich keine Therapie nötig hätte, es gäbe schlimmere Fälle...dem stimmte ich zu sagte aber auch gleich das ich mir wohl kaum Hilfe suchen würde wenn es mir so gut ginge, egal...) Ich war also bis Spätjahr 2013 bei meiner Therapeutin dann lief die Bewilligung aus und ich musste pausieren. Es ging mir auch soweit gut weshalb ich das nicht als so tragisch ansah. Anfangs hatte ich 14tägig Termine..später nur noch einmal im Monat.
Die Frage die mich jetzt umtreibt ist die, das ich von meiner Therapeutin keinen Abschlussbericht habe ( ich weiß auch nicht wieso ich nicht danach gefragt habe aber es ist so) und übermorgen meinen DUU Termin beim Postarzt..
Ich war bisher 6 Mal bei einer Reaktivierungsuntersuchung nach dem Bescheid..das ganze im jährlichen Takt...bis auf das letzte Mal 2013 wo es dann auf zwei Jahre ging...
Bei vielen hier habe ich von ganz anderen Zeiträumen gelesen,
oder haben andere auch so oft antanzen müssen.
Ich habe vor in diesem Jahr erneut eine Reha zu machen, was ich ihm auch sagen werde. Ich habe den Termin Ende Nov 2014 bekommen..leider bin ich der Typ der versucht alles was negativ für mich ist zu verdrängen und ganz weit weg von mir zu schieben. Sieht man ja auch daran das ich heute erst hier schreibe. Den Termin hatte ich in den 2015er Kalender notiert und dann eben verdrängt weil ja auch der andere Kalender noch davor hing.
Ab und an kam dann schon einmal der Gedanke an die DUU aber das waren kurze Momente die ich ausblenden konnte. Seit dem 01. Januar 2015 konnte ich das dann nicht mehr weil ja der neue Kalender da hing und jeden Tag ein Blick darauf mich erinnerte was bald anstehen würde. Seit diesem Tag sind meine Albträume wieder greifbar und tagtäglich in meinem Leben angekommen.
Wenn ich an Mittwoch denke dreht sich mir der Magen um und ich bekomme Herzrasen und Panikattacken...
Ich will und kann nicht wieder dorthin zurück...das ganze nochmal von vorn...den Druck und Stress würde ich nicht aushalten
Vielleicht hat einer ja eine Idee ob das wirklich so unterschiedlich ist mit den Terminen...bin übrigens aus Rheinland Pfalz...
Über eine Nachricht würde ich mich freuen..viele Dank

Gruß Bonny04
Herm
Beiträge: 477
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Selbes Thema - andere Frage

Beitrag von Herm »

Keine Panik..die anderen Untersuchungen hast Du auch überstanden.

< 6 Mal bei einer Reaktivierungsuntersuchung
Das ist in der Tat sehr oft.

Attest vom Arzt möglich das Du noch in Behandlung bist ?
Mit "Kopfsachen" kenn ich mich nicht aus.

Ich glaube nicht das Du reaktiviert wirst....einfach die Probleme schildern,
und dem Arzt klarmachen das Du die Belastungen im Postbetrieb nicht
mehr schaffst.
Bonny04
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2015 13:04
Behörde:

Re: Selbes Thema - andere Frage

Beitrag von Bonny04 »

Hallo Herm....
Vielen Dank für Deine antwort,
ich war vorhin noch bei meinem Hausarzt der mir bescheinigt das ich weiterhin in Behandlung bin...er meinte auch das ich dem Arzt sagen solle das ich eine weitere
Therapie machen werde, das ich eine Reha beantragen werde und eben wie ich mich allgemein fühle und so weiter und so weiter...im Grunde weiß ich bzw ahne ich ja was kommt..
trotzdem geht es mir da wie vielen Kollegen das einfach die Angst im Nacken sitzt doch wieder reaktiviertzu werden.

Gruß Bonny04
Herm
Beiträge: 477
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Selbes Thema - andere Frage

Beitrag von Herm »

Berichte wie es ausgegangen ist...
In einem halben Jahr brauch ich Trost :mrgreen:

Hoffentlich hast Du mal länger als 2 Jahre Ruhe.
Bonny04
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.2015 13:04
Behörde:

Re: Selbes Thema - andere Frage

Beitrag von Bonny04 »

Ich werde öfters hier rein gucken, hätte es früher finden müssen.
Trost inwiefern?
Berichten werde ich bestimmt..bin ja Froh um jeden Rat..meine Familie lässt mich damit zwar auch nicht allein
ist aber doch was anderes wenn jemand wirklich haarklein weiß worum es geht.
Und das mit dem länger als zwei Jahre hoffe ich auch sehr...ich frage mich allerdings wie lange die das
noch hinaus ziehen...naja...erstmal
Gute Nacht