Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

beachbaer
Beiträge: 21
Registriert: 29.11.2012 09:15
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von beachbaer »

Torquemada hat geschrieben:Unbedingt sofort einstweiligen Rechtschutz beim Verwaltungsgericht beantragen. Der Anwalt soll gleich einen der Beförderungsposten blockieren lassen. Dringend !!!

Wie soll das gehn ???
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

beachbaer hat geschrieben:
Torquemada hat geschrieben:Unbedingt sofort einstweiligen Rechtschutz beim Verwaltungsgericht beantragen. Der Anwalt soll gleich einen der Beförderungsposten blockieren lassen. Dringend !!!

Wie soll das gehn ???
Das macht dein Anwalt. Wie beim letzten Mal gibt es jetzt wieder starke Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Verfahrens. Wenn du in deinem Fall gegen die Beurteilung vorgehst, muss auch ein Beförderungsposten für die freigehalten werden. Sonst nützt dir ein Sieg im Hauptsacheverfahren nämlich nichts. Dein Konkurrent wurde dann schon befördert.
apconny
Beiträge: 1
Registriert: 13.12.2012 09:58
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von apconny »

Wie schade es für beachbear ist,
es wird ihm wohl nix nützen und anderen Kollegen (16) wird dann auch die nötige Beförderung versagt.

Tolle denke :-((
Roadster
Beiträge: 90
Registriert: 05.12.2012 20:31
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Roadster »

Auf jedem Fall klagen Beachbear und nicht vergessen
Dir eine Planstelle reservieren zu lassen.
Die diesjährige Beförderungsrunde ist genauso rechtswidrig wie die Letzte und muss gestoppt werden.
beachbaer
Beiträge: 21
Registriert: 29.11.2012 09:15
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von beachbaer »

Das ist ja auch noch so ein Ding. In dem Schrieb steht ich stehe auf der Beförderungsliste VBS.
Jetzt bin ich aber bei DTTS Fieldservice.
Was zählt denn hier nun ??
Outsider
Beiträge: 7
Registriert: 06.12.2012 21:59
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Outsider »

Hallo,
Kann mir jemand sagen, wie die Beurteilungen dieses Mal abgestuft sind (Zahlen, Buchstaben, Worte oder Sätze)?
Danke und viele Grüße
Outsider
Outsider
Beiträge: 7
Registriert: 06.12.2012 21:59
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Outsider »

Danke, sehe ich das richtig?
1. Hervorragend ++
2. Hervorragend +
3. Hervorragend Basis
4. Sehr gut ++
5. Sehr gut +
6. Sehr gut Basis
7. Gut ++
8. Gut +
9. Gut Basis
10. Befriedigend ++
Usw.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

Outsider hat geschrieben:Danke, sehe ich das richtig?
1. Hervorragend ++
2. Hervorragend +
3. Hervorragend Basis
4. Sehr gut ++
5. Sehr gut +
6. Sehr gut Basis
7. Gut ++
8. Gut +
9. Gut Basis
10. Befriedigend ++
Usw.
Interessant, wie solche Feinheiten überhaupt von den Beurteilern festgestellt werden sollen...
Froschlurchschlucker
Beiträge: 92
Registriert: 14.01.2011 09:40
Behörde: JVA Moabit

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Froschlurchschlucker »

Interessant, wie solche Feinheiten überhaupt von den Beurteilern festgestellt werden sollen...
Richtig. Daran ist erkennbar dass es garnicht mehr um die Realität geht. Sondern es geht nur noch um völlig theoretisch geprägte "Begründungsschlachten" mit dem Ziel, eine Schlüssigkeit auf dem Papier zu konstruieren. Ob sich eine theoretische Konstruktion praktisch umsetzen läßt, verliert in den Auseinandersetzungen mit der Telekom vor den Gerichten zunehmend an Bedeutung. Für die Gerichte kommt es zunehmend nur noch darauf an, dass es "auf dem Papier stimmig erscheint".

Das Bewertungssystem ist absurd, realitätsfern und funktionsunfähig und damit rechtswidrig. Denn eine Auswahl auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben kann dieses Beurteilungssystem selbsterklärend, nämlich (was jeder weiß und Sie oben zum Ausdruck gebracht haben) aufgrund der menschlichen Unfähigkeit, eine Vielzahl von Menschen derart differenziert zu bewerten, schlicht nicht erfüllen.

Ein simpler Praxistest würde das beweisen. Nimmt man nur einen Beamten und läßt diesen von 10 Beurteilern nach diesem Bewertungssystem beurteilen, dann erhalten wir etwa 11 unterschiedliche Bewertungen ("Kostolany-Regel" :wink: ). Jede andere Behauptung bliebe zu beweisen.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

dibedupp hat geschrieben:Nur mal so nebenbei. Der Beurteiler beurteilt meines Wissens nur die Note, also sehr gut oder gut usw.. Die Werte Basis, + oder ++ resultieren daraus, ob dere Beurteilte amtsangemessen, höherwertig oder eventuelle laufbahnübergreifend eingesetzt ist.

Wie ich gerüchteweise gehört habe, gib es wohl derzeit knapp 300 Widersprüche gegen die Beurteilungen und es haben wohl bisher 2 Beschäftigte Eilanträge bei Gericht gestellt.
Beurteilungen haben bisher (mit Absicht ?) nur die Besoldungsgruppen erhalten, die eher nicht rechtlich auf Zack sind und von denen eher wenig Widerstand zu erwarten ist.
Die sich anschließenden Beförderungen wären dann durch, bevor der ganze Käse dann durch die Beamten des gehobenen Dienstes plus den Kollegen A8 gestoppt werden wird.

Die IDIOTIE beginnt doch schon mit den Basis, + , ++ etc. Zeug !!! Da wurde Karl-Heinz Dödel z.B. vor 6 Jahren vom wohlmeinenden Chefchen als Beamter A8 auf eine Tätigkeit des gehobenen Dienstes eigenmächtig "raufgehoben". Damit wäre dann eine illegale Vorentscheidung für eine spätere Beförderung geschaffen worden. Alles schon juristisch geklärt. Nur setzt die Telekom immer noch auf Verdummung der Beamten.
Froschlurchschlucker
Beiträge: 92
Registriert: 14.01.2011 09:40
Behörde: JVA Moabit

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Froschlurchschlucker »

@Torquemada
Das trifft die Sache auf den Punkt, mit jedem Wort.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

Die Telekom hat nunmehr aufgrund der bei den verschiedenen Verwaltungsgerichten eingegangenen Eilanträge von Kollegen (SUPER !!) bereits eingestehen müssen, dass in bestimmten Gruppen die Beförderungen nicht mehr dieses Jahr realisiert werden können.
Hoffen wir, dass die Verwaltungsgerichte den eindeutig rechtswidrigen temporären Zusammenhang zwischen der Beurteilung und der Beförderung schnellstens im einstweiligen Rechtsschutz anprangern und die Sache dann im Hauptsacheverfahren in Ruhe mit Ladung von Zeugen klären. Mit den überforderten sogenannten "Beurteilern" als Zeugen vor Gericht, dürfte dieses ganze System sofort zusammenbrechen.

Es wird klappen.
Froschlurchschlucker
Beiträge: 92
Registriert: 14.01.2011 09:40
Behörde: JVA Moabit

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Froschlurchschlucker »

Ich bin zwar nicht gefragt, aber einen - wie hier ausgedrückt - temporären / zeitlichen / vorrübergehenden Zusammenhang zwischen Beurteilung und Beförderung sehe ich schon. Die erforderliche dienstliche "Nähe" zwischen Beurteiltem und Beurteiler als Voraussetzung dafür, dass man eine sachgerechte dienstliche Wertung (= beamtenrechtliche Beurteilung) überhaupt abgeben kann, ist hier nicht gegeben. Eine solche Nähe wird ersatzweise und nur für den Zeitraum der Beurteilung konstruiert, dass heißt, an der Beurteilung nehmen Menschen teil, die den Beurteilten nicht kennen und nur zum Zwecke der Beurteilung (temporär) mit dem zu Beurteilenden zu tun haben.
dibedupp hat geschrieben: mal abgesehen davon, dass man allgemein Beurteilungen braucht, um Beförderungen durchführen zu können.
Dass man für Beförderungen Beurteilungen benötigt, ist doch völlig unbestritten. Die müssen aber rechtmäßig sein. Nur darum geht es hier.

Irgendwie hat die Telekom sich in eine völlig desolate Situation manövriert.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

[quote="dibedupp"]
Vielleicht ändert sich ja etwas, wenn der Referentenentwurf zum Postpersonalrechtsgesetz durchgeht. Dann würden wohl die einzelnen GmbH´n Dienstherr und dann könnte auch wieder die Führungskraft als Dienstvorgesetzter beurteilen. /quote]

Das ist ja so extrem krankhaft, dass man damit die gesamte beamtenrechtliche Ordnung gleich komplett abschaffen kann. Wenn die GmbH Diesntherr sein kann, muss dies natürlich auch der Burgerkingfiliale um die Ecke und Amazon im Ausbeutungslager erlaubt sein. Denn was ist die GmbH denn dann noch als zeitlich befristete Aufbewahrstation für die immer älter werdenden Beamten ???
Froschlurchschlucker
Beiträge: 92
Registriert: 14.01.2011 09:40
Behörde: JVA Moabit

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Froschlurchschlucker »

Ja, ich bin auch gespannt. Allerdings ist die Begründung der Gerichte zur Frage, ob der Beurteiler den Beurteilten hinreichend kennen muß, um seine dienstliche Leistung, bei der es ja wettbewerbsbedingt auf Nuancen ankommt, in der Tiefe noch haltbar ist. Vermutlich nicht.
dibedupp hat geschrieben:[...] wenn der Referentenentwurf zum Postpersonalrechtsgesetz durchgeht. Dann würden wohl die einzelnen GmbH´n Dienstherr und dann könnte auch wieder die Führungskraft als Dienstvorgesetzter beurteilen.
Ja, das ist erschreckend, habe es vor wenigen Tagen gelesen. Was nicht passt, wird passend gemacht.