Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

Heute bekannt gegeben (überflüssige Namen von mir verfremdet).

Hinweis: Offensichtlich begeift die Telekom immer noch nicht, dass die Beförderungen vom Beurteilungsverfahren sauber getrennt werden müssen (zumindest juristisch).

"HR INFORMIERT
Start des Beförderungsprozesses für Beamtinnen und Beamte – Abschluss nach Möglichkeit noch 2014

An alle Beamtinnen und Beamten

LIEBE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN,
die Voraussetzungen für Beförderungen in die Besoldungsgruppen A 6, A 7, A 8 und A 9 vz + Z sind jetzt geschaffen. Der Prozess für die Beförderungen ist bereits gestartet und endet am 22.12.2014.
Nachfolgend machen wir Sie mit dem aktuellen Sachstand vertraut.

DIENSTLICHE BEURTEILUNGEN FÜR BESOLDUNGSGRUPPEN A 5, A 6, A 7 UND A 9
 Die Beurteilungen im einfachen Dienst (Besoldungsgruppe A 5) und im mittleren Dienst (Besoldungsgruppen A 6 und A 7) sind abgeschlossen und wurden zwischenzeitlich an die Beamtinnen und Beamten per Post versandt.
 An den Beurteilungen der Besoldungsgruppe A 9 wurde noch mit höchster Priorität gearbeitet. Sie gehen nun Zug um Zug in den Postlauf, so dass auch diese Beurteilungen rechtzeitig für die anschließende Beförderungsrunde in 2014 vorliegen. Wir bitten darum, die Rückmeldebögen möglichst schnell zurückzusenden.
Denn nur wenn das Ergebnis der dienstlichen Beurteilung für alle Beamtinnen und Beamten einer Besoldungsgruppe zum jetzigen Zeitpunkt feststeht, kann der sich anschließende Beförderungsprozess noch bis Jahresende durchlaufen werden.

DIENSTLICHE BEURTEILUNGEN FÜR BESOLDUNGSGRUPPEN A 8
Die Beamtinnen und Beamten der Besoldungsgruppe A 8 mit dem Ziel einer Beförderung nach A 9 vz sowie die Beamtinnen und Beamten des gehobenen und höheren Dienstes erhalten ihre Beurteilungen in den kommenden Herbst- und Wintermonaten.
Aufgrund der erforderlichen Prozess-Schritte kann für diese Besoldungsgruppen eine Beförderung in 2014 nicht mehr erreicht werden. Die Beförderungsrunde schließt sich dann im Jahr 2015 an.

MÖGLICHKEIT EINER EINMALIGEN ZAHLUNG FÜR BESONDERE LEISTUNGEN WIRD GEPRÜFT
Momentan wird geprüft, ob an diejenigen Beamtinnen und Beamten, deren Beförderung in 2015 nachgeholt wird, für ihre herausragenden besonderen Leistungen und Erfolge eine einmalige Zahlung auf Basis der Verordnung über Leistungsprämien und -zulagen für Beamtinnen und Beamte der Postnachfolgeunternehmen geleistet werden kann.

SONDERREGELUNG FÜR GESETZLICHE WARTEFRIST BEANTRAGT
Weiterhin haben wir beim Bundesminister der Finanzen eine Sonderregelung für die gesetzliche Wartefrist, nach der eine Beförderung erst zwei Jahre nach ihrem Wirksamwerden auch ruhegehaltsfähig wird, beantragt. Im Falle einer verspäteten Beförderung könnte so eine Anerkennung als ruhegehaltsfähige Dienstzeit erreicht und damit finanzielle Nachteile für diejenigen Beamtinnen und Beamte vermieden werden, die in absehbarer Zeit in den (Vor-) Ruhestand treten.
Wir führen hier gemeinsam mit den Sozialpartnern intensive Gespräche, die Entscheidung obliegt hier allerdings dem Gesetzgeber.

WIR WOLLEN EIN FAIRES UND RECHTSSICHERES VERFAHREN
Wir bedauern erneut, dass sich die aktuelle Beurteilungsrunde länger als ursprünglich geplant hinziehen wird und damit eine Beförderung über alle Besoldungsgruppen hinweg nicht mehr in diesem Jahr erfolgen kann. Eine Ursache dafür ist nicht zuletzt eine sehr wechselhafte und teilweise auch in sich widersprüchliche Rechtsprechung.
Es wurden und werden gemeinsam mit den Sozialpartnern alle Anstrengungen unternommen, um ein faires, nachvollziehbares und vor allem rechtssicheres Beurteilungsverfahren zu etablieren.

HINWEIS ZUM COMPASS- / PPR-PROZESS
Die dienstliche Beurteilung ist von den Bewertungs- und Entwicklungs-Instrumenten Compass / PPR getrennt worden. Es sind für alle Beamtinnen und Beamten nun zwei verschiedene HR- Instrumente anzuwenden – die dienstliche Beurteilung und Compass beziehungsweise PPR. Daher nehmen auch alle Beamten an den diesjährigen Compass- / PPR-Gesprächen teil.

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Dödel
Leiter Denglisch for Beginners if they can read Denglish fluently and right"
noexite
Beiträge: 78
Registriert: 25.02.2013 13:36
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von noexite »

Nun müssten schon die ersten KollegenInnen die Beurteilungen in Händen haben. Was ist mit euch? Könnt ihr mal mitteilen wie zufrienden ihr seid? Haben auch schon die ersten A8er ihre Beurteilungen oder wartet HR bis alle ferig sind und schickt diese dann zusmamen raus? Würde mich freuen, wenn ich einige Rückmeldungen lesen könnte.
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Kater-Mikesch »

Ja klar, die Beurteilung ist besser ausgefallen als die Leistungseinschätzung der Führungskraft...

Bist wohl einer der wenigen, die eine zufriedenstellende Beurteilung bekommen - ansonsten wird doch sowieso nur gewürfelt.
Die gesamten Punkte stehen (wie immer) schon vorher fest - dann muss nur noch eine vernünftige Verteilung im Sinne derjenigen
durchgeführt werden, die dann auch befördert werden (sollen)...

Es hat sich also auch nach zahlreichen Klagen und herben Niederlagen nichts geändert - es wird ja immer nach solchen Verfahren
geschaut, dass man immer wieder einen Weg findet, der vom bisherigen nicht abweicht und dass die Beurteilten weiter für Dumm
verkauft werden können !
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

Offensichtlich soll diebedupp befördert werden, was seine Führungskraft (formal korrekt) nichts angehen darf.
Der beurlaubte diebedupp ist als Beamter des mittleren Dienstes bei der "Beurteilung" durch die Führungskraft (leider muss man bei vielen dieser Telekom-Führungskräfte schon gedanklich erbrechen...) eben korrekt durch den Beurteilungsbeitrag "teilbeurteilt" worden. Für seine deutlich höherwertige Tätigkeit. Das Cheffchen geht es formal gar nichts an, ob der beurlaubte A6 oder A7 oder A8 ist. Nur die gezeigte Leistung zählt....(LOL).

Dann greift später der gedungene Zentralbeurteiler rigeros durch und schiebt ihn aus übergeordneten Gründen die Beurteilungskurve ein Stück nach oben (unter Berücksichtigung der Lebensleistung)...

Zustand gerade: viele Beförderungsmöglichkeiten von A8 nach A9.............wir harren jetzt der Gerichtsbarkeit...
Kater-Mikesch
Beiträge: 1454
Registriert: 19.07.2012 19:22
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Kater-Mikesch »

Hallo dibedupp,

das ist dein Problem...wenn man mal die aktuelle Situation erläutert und mitteilt, dann sind eben die anderen nur noch blöd...

Das ist wie mit dem Boten der die schlechten Nachrichten überbringt - der ist immer Schuld und wird gehängt !
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

dibedupp hat geschrieben:Die letzten beiden Beiträge waren der größte Müll, den ich je gelesen habe. Vkn Kater Mikesch ist man das ja gewohnt, der hat eh keine Ahnung und kann nur Stammtischgeschwätz vkn sich geben, aber vkn Torquemada habe ich eigentlich mehr erwartet.
Sorry lieber dibedupp: so ist es doch einfach.

Nach dem Schema der Telekom ist es eigentlich unmöglich, dass der Beurteilungsbeitrag deiner Führungskraft ohne Grund hochgedrückt wird. Du weisst doch , wie das System funktioniert. Warum regst du dich auf ?

Dein Chef stuft dich z.B. (ich verbalisiere jetzt mal für die Laien) auf GUT ein. Diesen Beurteilungsbeitrag hast du jetzt als Info mit deiner Beurteilung bekommen und weisst damit, dass dich "DAS SYSTEM" hochgestuft hat. Du hast halt kein GUT sondern bist SEHR GUT !!
WOZU denn ???

Natürlich nur aus einem Grund. Denn sonst wäre doch keine Notwendigkeit gegeben, den Beurteilungsbeitrag deines doch so langjährig erfahrenen und dich intinsiv beobachtenden Bosses irgendwie zu verbessern.
Ist doch nicht schlimm für dich. Und das BESTE: offiziel hat deine Führungskraft natürlich keine Ahnung von deiner jetzigen Beurteilung. Du darfst sie ihm aber laut Vorschrift aber zeigen.....
Toll........

Es gibt doch den A9 er mit Amtszulage.......oder ist der im Superkonzern abgeschafft worden ? Ich muss mal nachblättern. Waren das nicht 8 v. H. des Endgrundgehalts ? Das bringt doch knapp 200 Euro monatlich brutto mehr als Pensionär !!!!!!!!

Finde ich gut für Leute, die jahrelang angeblich nicht vorhandene Posten des gehobenen Dienstes besetzt haben, obwohl viele Kollegen dieses Dienstes keine ordentliche Arbeit haben.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

dibedupp hat geschrieben:Ich frag mich ehrlich, was euch in dieser riesengroßen scheiß menschenverachtenden Firma, die jeden nur mobbt, quält und fertig macht noch hält. Bei so einer Drecksfirma hätte ich schon längst gekündigt.
Vielen Beamten-Kollegen ist eine Kündigung aus rechtlichen Gründen nicht möglich. Da sie nämlich keinen Arbeitsvertrag haben, können sie nur um Entlassung aus dem Dienst nachsuchen...
Und für Beamte höheren Alters bringt so etwas eher wenig.
Deine sehr offene Beschreibung der Zustände zeigt, dass du so langsam den Abbau von ZEHNTAUSENDEN und nochmehr wohnortnahen Arbeitsplätzen seit 1998 richtig beschreiben kannst.
Gerade läuft bei VCS die nächste Welle der Konzentration auf wenige Standorte, weil es vielen der dorthin abgeschobenen Kollegen wohl zu gut ging.

Schade, dass das selige Bundesfreiwild hier nicht mehr dabei ist......wirklich schade.
Roadster
Beiträge: 90
Registriert: 05.12.2012 20:31
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Roadster »

Wann wird dieser Dibedupp mit seinen unqualifizierten, den Kolleginnen und Kollegen der Telekom (VCS) gegenüber verhöhnenden
Beiträgen endlich für dieses Forum gesperrt ?
ulsna
Beiträge: 42
Registriert: 11.05.2013 00:01
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von ulsna »

dibedupp hat geschrieben:Ich frag mich ehrlich, was euch in dieser riesengroßen scheiß menschenverachtenden Firma, die jeden nur mobbt, quält und fertig macht noch hält. Bei so einer Drecksfirma hätte ich schon längst gekündigt.
ich frage mich, warum ich, 47jährige Telekom-Beamtin, inzwischen mit Absagen aus 6 Jahren tapezieren kann....
vossloch
Beiträge: 102
Registriert: 10.02.2012 10:36
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von vossloch »

Der AG Telekom plant die Beförderungen von A7 nach A8 und von A9 nach A9Z zum 01.10.214 auszusprechen. Ab dem 30.11.2014 erfolgt eine Information an die Beamten die nicht befördert werden können. Mitte Dezember 2014 sollen die Urkunden verschickt werden.

Viele Grüße
vossloch
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

vossloch hat geschrieben:Der AG Telekom plant die Beförderungen von A7 nach A8 und von A9 nach A9Z zum 01.10.214 auszusprechen. Ab dem 30.11.2014 erfolgt eine Information an die Beamten die nicht befördert werden können. Mitte Dezember 2014 sollen die Urkunden verschickt werden.

Viele Grüße
vossloch
Die Komkurrentenmitteilung wird dann dazu führen, dass die betroffenen, benachteiligten Kollegen sich mit einstweiligem Rechtsschutz erstmal einen Platz blockademäßig absichern müssen.
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

HR INFORMIERT
Aktuelles zum Beurteilungs- und Beförderungsprozess für Beamtinnen und Beamte

An alle Beamtinnen und Beamten

LIEBE KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN,
der Prozess für die Beförderungen aus der aktuellen Beurteilungsrunde läuft weiter. Im Folgenden mache ich Sie mit dem aktuellen Sachstand und dem weiteren Vorgehen vertraut.

Versand der Beförderungsdokumente
Die Beförderungsdokumente für die bei der Beförderungsrunde zum Zuge gekommenen Beamtinnen und Beamten werden in der Woche ab dem 22.12.2014 als normale Briefpost versendet. Beigelegt ist eine Empfangsbestätigung zur Rücksendung. Die Beförderung wird rechtlich erst mit der unterschriebenen Empfangsbestätigung wirksam.

Beachten Sie bitte
Die Empfangsbescheinigung muss noch mit Datum im Jahr 2014 unterzeichnet und dann zurückgesendet werden. Die Rücksendung der unterschriebenen Empfangsbestätigung an die HR Business Services kann dann auch noch im Januar 2015 erfolgen.

Besoldungsgruppen A5, A6, A7 und A9vz
Die Beurteilungen für die Besoldungsgruppen A5, A6, A7 und A9vz sind fertiggestellt. Die zuständigen Betriebsräte wurden bereits entsprechend informiert. Für die genannten Besoldungsgruppen ist der Beförderungsprozess gestartet worden. Dieser endet Ende Dezember 2014.

Besoldungsgruppe A8 sowie gehobener und höherer Dienst
Die Beamtinnen und Beamten der Besoldungsgruppe A8 sowie des gehobenen und höheren Dienstes werden ihre Beurteilungen ab Ende Dezember 2014 erhalten.

Beförderungen in zwei Runden
Die erste Runde der Beförderungen findet rückwirkend zum 01.10.2014 (Einweisung in die Planstellen) statt. Dabei werden Beförderungen für den einfachen und mittleren Dienst in die Besoldungsgruppen A6, A7, A8 und A9vz+Z ausgesprochen.

Die zweite Runde der Beförderungen in alle Besoldungsgruppen – also auch in A9vz des mittleren Dienstes sowie im gehobenen und höheren Dienst – findet im zweiten Quartal 2015 statt. Nach derzeitiger Planung sollen die Beförderungen zum 01.05.2015 ausgesprochen werden. Zu diesem Stichtag sollen die nicht genutzten Planstellen aus dem Jahr 2014 und zusätzliche Planstellen für 2015 vergeben werden.

Dann können auch noch weitere Beamtinnen und Beamte aus dem einfachen und mittleren Dienst befördert werden, die bei der ersten Runde in diesem Jahr nicht zum Zuge gekommen sind. Die Deutsche Telekom wird beim Bundesministerium der Finanzen (BMF) entsprechende Planstellen beantragen.

Möglichkeit einer einmaligen Zahlung für besondere Leistungen
An diejenigen aktiven beziehungsweise zugewiesenen Beamtinnen und Beamten, deren Beförderung im Jahr 2015 nachgeholt wird, soll für ihre herausragenden Leistungen und Erfolge eine einmalige Zahlung geleistet werden. Die Basis dafür bildet die „Verordnung über Leistungsprämien und -zulagen für Beamtinnen und Beamte der Postnachfolgeunternehmen“.

Dazu wurden bereits jetzt schon die nötigen Schritte eingeleitet. Es wird derzeit geprüft, wie dieses Vorhaben intern am effizientesten mit Pauschalzahlungen je Besoldungsgruppe umgesetzt werden kann.

Neue Beurteilungsrunde 2015
Zum 31.05.2015 ist die nächste Beurteilungsrunde vorgesehen. Sie wird dann den Zeitraum ab 01.11.2013 erfassen. Bereits heute erstellen die Führungskräfte bei einem Wechsel von Beschäftigten oder der Führungskraft Stellungnahmen, die dann in die neue Beurteilungsrunde einfließen werden.

Positives Feedback für die Beurteilerinnen und Beurteiler
Besonders erfreulich sind die vielen positiven Rückmeldungen aus den Erörterungsgesprächen zu den Dienstlichen Beurteilungen aus Reihen der Beamtinnen und Beamten. Insbesondere wurde die neutrale Rolle der Beurteiler begrüßt. Wir werden die erheblichen Anstrengungen, die die aktuelle Rechtsprechung erforderlich machen, selbstverständlich mit größtem Einsatz fortsetzen, um die aktuelle Beurteilungs- und Beförderungsrunde erfolgreich abzuschließen.

Bei dieser Gelegenheit danke ich besonders den über 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den HR Business Services, die derzeit mit hoher Motivation Beurteilungen erstellen und Beförderungen in die Wege leiten. Mein Dank geht auch an die Betriebsräte im gesamten Konzern für die Bereitschaft, in extra anberaumten Sondersitzungen die Beteiligungsrechte wahrzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Dietmar Frings
Leiter Group Employment Policies & Relations Management
Roadster
Beiträge: 90
Registriert: 05.12.2012 20:31
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Roadster »

Und wo sind die vielfach angekündigten Planstellen aus 2012 und 2013 geblieben?
beachbaer
Beiträge: 21
Registriert: 29.11.2012 09:15
Behörde:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von beachbaer »

moin moin,

hab heute mal wieder einen schönen Schlag ins Gesicht von unserer "geliebten Firma" bekommen.

Heute kam nämlich das schreiben, das ich im Jahr 20 !! meines A7 Dienspostens, mal wieder NICHT befördert werde.
Ich bin nämlich leider nur "GUT" Basis.
Um befördert zu werden muß man aber "GUT" Plus sein, eine kleine, nicht erwähnte, Steigerung zum letzten Jahr.
Die eigentliche Unverschämtheit ist aber das es von den angeblich über 3000 oder mehr Planstellen nur 16 !!! A8er geben soll und nur 50 Bewerber auf diese Planstellen. Genau so steht es in dem Schreiben.
Bewertet worden bin ich genauso wie die meisten anderen auch von Menschen die mich nicht kennen (nicht nur der Beurteiler sondern auch meine "Führungskraft") und noch dazu für einen Zeitraum in dem ich überhaupt nicht gearbeitet habe.
Kompass-Gespräche oder sonstiges habe ich schon seit Jahren nicht mehr gehabt.
Ich kann aber befördert werden, wenn ich min. das letzte halbe Jahr in höherwertigeren Tätigkeiten gearbeitet habe, was der Fall war.
Nur dafür bin ich nicht bewertet worden. :(
Also habe ich mir hier schön einen für den A.... abgezappelt, hab Überstunden ohne Ende gemacht (nicht weil ich mußte, aber die Arbeit macht halt auch einfach wieder Spaß) und alles für lau !!.
Für mich heist das jetzt => Vollbremsung
Dienst nach Vorschrift, nach 7.36 Std. Feierabend und wieder die gaanz ruhige Kugel schieben.
Bringt ja sowieso nix hier in dem Laden. Fahre demnächst in die Kur und mach noch ein paar private Lehrgänge für die mich der Dienstherr freistellen muß.
Natürlich werde ich jetzt wegen der Beurteilung und der nichtBeförderung meinen Anwalt anrufen und mal Fragen was man da machen kann.
Seit 20 Jahren über ich immer höherwertigere Tätigkeit aus und bekomme dafür kein (mehr)Geld.
Außerdem will ich wissen wer und mit welcher Beurteilung Befördert wurde und was ich überhaupt alles als A7 machen darf und was nicht.
So einfach werd ich das nicht hinnehmen.

es grüßt

der beachbär
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3953
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Wann werden die Beurteilungen Telekom bekannt gegeben

Beitrag von Torquemada »

Unbedingt sofort einstweiligen Rechtschutz beim Verwaltungsgericht beantragen. Der Anwalt soll gleich einen der Beförderungsposten blockieren lassen. Dringend !!!