Lange Haare bzw. Pferdeschwanz beim Zoll

Zollforum: Forum für Themen aus dem Bereich Zoll

Moderator: Moderatoren

Herbert1988
Beiträge: 1
Registriert: 04.08.2007 13:07
Behörde:

Lange Haare bzw. Pferdeschwanz beim Zoll

Beitrag von Herbert1988 »

Hallo zusammen,
wollte mal nachfragen wie das ist mit langen Haaren beim Zoll als Mann.
Ist das heutzutage verboten oder darf auch ein männlicher Beamter einen Pferdeschwanz tragen? Bei der Polizei durfte man das früher nicht , aber heute hat sich ja viel geändert soviel ich weis.

mfg
Herbert1988
Benutzeravatar
asphaltcowboy
Moderator
Beiträge: 77
Registriert: 12.12.2005 07:18
Behörde:
Wohnort: Hessen

Beitrag von asphaltcowboy »

Da ist nix verboten, aber es sieht einfach Schei... aus :twisted:
"... wir brauchen dringend radikale Reformen, es darf sich aber nichts verändern ..."
(Dr. Vranitzky, ehem. österr. Bundeskanzler)
Zollkodex-Ritter
Beiträge: 830
Registriert: 30.11.2006 18:40
Behörde:

Beitrag von Zollkodex-Ritter »

Beim Zoll herrscht doch meines Wissens nach Gleichberechtigung, oder? ;-)
EDE
Beiträge: 198
Registriert: 06.12.2005 07:33
Behörde:

Beitrag von EDE »

Da muß ich Zollkodex-Ritter recht geben.

Wenn das Sytem Menschenfrau mit langen Haaren und Pferdeschwanz ihren Dienst verrichten kann, warum dann nicht auch das System Menschenmann?

Übrigens, in früheren Jahrhunderten waren lange Haare und Zöpfe bei Männern das Privileg der gehobenen Stände.

Dem Pöbel war das verboten.
Laura
Beiträge: 168
Registriert: 24.02.2007 11:04
Behörde:

Beitrag von Laura »

EDE hat geschrieben: Übrigens, in früheren Jahrhunderten waren lange Haare und Zöpfe bei Männern das Privileg der gehobenen Stände.
Na, Gott lob haben sich die Zeiten geändert :wink:
Ich finde, man sollte es so handhaben, wie bei der Bundeswehr: Nacken und Ohren müssen frei sein. :wink:
Zollkodex-Ritter
Beiträge: 830
Registriert: 30.11.2006 18:40
Behörde:

Beitrag von Zollkodex-Ritter »

Laura hat geschrieben:
EDE hat geschrieben: Übrigens, in früheren Jahrhunderten waren lange Haare und Zöpfe bei Männern das Privileg der gehobenen Stände.
Na, Gott lob haben sich die Zeiten geändert :wink:
Ich finde, man sollte es so handhaben, wie bei der Bundeswehr: Nacken und Ohren müssen frei sein. :wink:
Wäre mir neu, wenn das auch für Dienstgrade mit dem Zusatz (w) bei der Bundeswehr gilt :twisted:
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1972
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Es existiert ein Urteil aus den 90`ern, hier ging es um einen Knopf im Ohr.
Der Kollege stritt gut 15 Jahre um sein Recht und hat vor dem BGH und Verfassungsgericht verloren.
Argumentation: Das Ansehen des Beamten in der Öffentlichkeit, das, was diese Träger bei jener interpretieren. Der Dienstherr kann verlangen, dass der Bedienstete neutral zum Dienst erscheint. Das Persönlichkeits-Gleichheitsrecht hat hier (im Dienst) zurück zu treten.
Analog ist dies auch auf einem Pferdeschwanz oder langen Haaren zu übertragen.
Außerdem: Der Haarerlass für die Bundeszollverwaltung, Polizei, Muschkoten und Buschisten ist nicht außer Kraft und weiterhin gültig.
Weiterhin siehe Kopftuchverbot...

Soweit das Rechtliche ;-)
Aber wo kein Kläger, da kein Richter ;-)
In wie weit Extravaganzen möglich sind, hängt alleine von den Vorgesetzten ab.

Mikesch,
der seit gut drei Jahrzehnten mit zwei Knöpfen im Ohr herum läuft und gut 10 Jahre mit einem Pferdeschwanz bis zum A... herum lief und nunmehr Glatze trägt.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Binö
Beiträge: 639
Registriert: 02.08.2007 07:27
Behörde:

Lange Haare bzw. Pferdeschwanz bei Zoll

Beitrag von Binö »

Nun ja...soll lang nicht vom Vorsteher die Frage gestellt wird:
Sind sie Männlich oder Weiblich, würde ich sagen in Dienstkleidung;
Nein! Wenn Büro ohne Publikumsverkehr, dann ja!
Laura
Beiträge: 168
Registriert: 24.02.2007 11:04
Behörde:

Beitrag von Laura »

Zollkodex-Ritter hat geschrieben:
Laura hat geschrieben:
EDE hat geschrieben: Übrigens, in früheren Jahrhunderten waren lange Haare und Zöpfe bei Männern das Privileg der gehobenen Stände.
Na, Gott lob haben sich die Zeiten geändert :wink:
Ich finde, man sollte es so handhaben, wie bei der Bundeswehr: Nacken und Ohren müssen frei sein. :wink:
Wäre mir neu, wenn das auch für Dienstgrade mit dem Zusatz (w) bei der Bundeswehr gilt :twisted:
*autsch
Stimmt natürlich, aber ich finde - selbst beim Bund - sollten Frauen fraulich bleiben. :wink:
sunshine
Beiträge: 9
Registriert: 08.08.2007 15:05
Behörde:
Wohnort: Karlsruhe

Beitrag von sunshine »

Hallo zusammen.
Da das Aufgabengebiet bei der Zollverwaltung sehr breitgefächert sich darstellt, ist eine generelle Aussage, ob eine längere Haartracht bei männlichen Kollegen akzeptiert wird, schwerlich möglich.
In bestimmten Bereichen der Zollfahndung (VP-Führung, OEZ etc.) wird dies bestimmt eher toleriert, als wenn Repräsentationspflichten mit der Aufgabe verbunden sind, gedacht sei hier an einen grösseres Grenzzollamt.
Tritt der Beamte dabei als Dienstkleidungsträger auf, kann die Toleranzgrenze von der Dienststellenleitung natürlich enger ausgelegt werden.
Mit zunehmendem Lebensalter erübrigt sich die Thematik meistens jedoch von selbst :lol
Frohes schaffen
nette.tante
Beiträge: 8
Registriert: 02.08.2006 12:58
Behörde:

Beitrag von nette.tante »

Wenn ich mich recht erinnere gab es vor ein paar Jahre mal ein Urteil, wonach ein Polizist in Sachen lange Haare gewonnen hat.
Vollstrecker

Beitrag von Vollstrecker »

Hallo,

die Frauen dürfen im Sommer bei 35°C Röcke tragen,
und wir Männer müssen mit langer Hose rumlaufen.
Ist genau so ein Thema.
Nur wo kein Publikumsverkehr herrscht, da sollte man
die Kleiderordnung mal so lagsam lockern, wir sind nicht
mehr im Mittelalter.

MfG
Benutzeravatar
Ossikind
Beiträge: 497
Registriert: 12.12.2007 17:15
Behörde:

Beitrag von Ossikind »

Vollstrecker hat geschrieben:Hallo,

die Frauen dürfen im Sommer bei 35°C Röcke tragen,
und wir Männer müssen mit langer Hose rumlaufen.
Ist genau so ein Thema.
Nur wo kein Publikumsverkehr herrscht, da sollte man
die Kleiderordnung mal so lagsam lockern, wir sind nicht
mehr im Mittelalter.

MfG
Das habe ich schon des öfteren angeprangert, aber leider führte das nicht zum Erfolg.
Wo Publikumsverkehr herrscht, erübrigt sich jede Disskussion, sehe ich auch voll ein, aber ansonsten im Innendienst ????
Warum steht man uns nicht auch 7/8 Hosen zu, will ja nicht in ultra-kurzen Hosen zum Dienst erscheinen.
Hoffe für mich, das der jetzige Sommer nicht gar zu heiss wird....... :roll: