Versetzung VCB

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

sanni2410
Beiträge: 69
Registriert: 11.10.2011 16:50
Behörde:

Versetzung VCB

Beitrag von sanni2410 »

Hallo was passiert eigentlich wenn man eine Versetzung abgelehnt ;es ist ein Feld da, wo man es begründen kann. Der Job würde mir zwar gefallen leider stimmt es aber nicht mit meinem Attest über ein die Wegezeit ist einfach zu lang. Ich habe lange darüber nachgedacht würde es aber körperlich einfach nicht schaffen. Was wäre jetzt die Folge einer Ablehnung; was könnte mir passieren???
sanni2410
Beiträge: 69
Registriert: 11.10.2011 16:50
Behörde:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von sanni2410 »

Vivento Buisiness Service- Attest sagt aus, ich darf nur 45 Min fahren
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3954
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von Torquemada »

sanni2410 hat geschrieben:Vivento Buisiness Service- Attest sagt aus, ich darf nur 45 Min fahren
Zu VBS kann man nicht versetzt werden.

Und wenn es zeitlich nicht geht, geht es eben nicht.

VBS ist nichts anderes wie ein feinerer Vivento-Lagerraum für Beamte.
sanni2410
Beiträge: 69
Registriert: 11.10.2011 16:50
Behörde:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von sanni2410 »

Dank Dir, aber es ist wirklich eine Versetzung (schriftlich mit Anhörung )
Torquemada
Moderator
Beiträge: 3954
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von Torquemada »

Ach ja ?? Versetzungen zu Vivento ??? Kenne ich seit dem höchstrichterlichen Urteil von 2006 nicht mehr.
sanni2410
Beiträge: 69
Registriert: 11.10.2011 16:50
Behörde:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von sanni2410 »

Ja genau richtig außerdem gehöre ich zur PBMN NL und werde sowieso schon direkt durch Vivento verwaltet. Und ich habe es ja hier schwarz auf weiß- an sich auch keine schlechte Sache- aber für mich- krankheitsbedingt zzt eben nicht tägl. erreichbar- schade- ich habe Durch den Betriebsarzt eine 45-minütige Wegezeit bescheinigt bekommen und mehr geht leider wirklich nicht das ist schon Maximum.
sanni2410
Beiträge: 69
Registriert: 11.10.2011 16:50
Behörde:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von sanni2410 »

Hat vielleicht jemand mal eine Formulierungshilfe; um eine Stellungnahme der Anhörung zu verfassen? Es geht vor allem darum, das aufgrund der körperlichen Einschränkung der Radius von der BAD auf eine gewisse Zeit beschränkt wurde..
Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1946
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von Bundesfreiwild »

Von der PBM aus eine VERSETZUNG zu VBS?? Glaub ich nicht. Das würde ja bedeuten, man bekäme dort sozusagen einen richtigen Arbeitsposten.
Bitte schreibe doch mal hier, wie sich der Posten denn nennt, auf den man dich versetzen will.
Normalerweise wird man als PBM-ler in die VBS zugewiesen und zwar auf einen Projektposten, der KEIN echter regulärer Stammkräfteposten ist.
Interessante Konstellation, wenn es wirklich anders wäre.
Dazu muss man sagen, dass der Leiter von VBS für die Stammkräfteposten sein Personal aussucht. Sogar für die Projektpostenbesetzungen sichtet er normalerweise alle Kollegen vorher.

Ich habe dir eine Privatnachricht geschickt. Es wäre vielleicht ganz gut, wenn du dich mit dem Betriebsrat Vivento in Verbindung setzen würdest (der bei einer Versetzung ja der Versetzung als aufnehmender BR auch zustimmen müsste!!!).
sanni2410
Beiträge: 69
Registriert: 11.10.2011 16:50
Behörde:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von sanni2410 »

Hallo, der Wortlaut ist:
Wir beabsichtigen, Sie aus dienstlichen Gründen mit Wirkung vom... zum Betrieb Vivento, Vivento Buisiness Service zu versetzen und folgenenden Personalposten zu übertragen:
Sachbearbeiter Projekt Management

zb zur Unterstützung der Manager bei Planung und Durchführung der Projekte ect.
Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1946
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:

Re: Versetzung VCB

Beitrag von Bundesfreiwild »

Ja. Gibts. Dann wird für dich ein "personenbezogener" Arbeitsposten eingerichtet, der als "Dienstposten" von Arbeitgeberseite gewertet wird.
Also nur für dich. Der fällt auch wieder weg, wenn du mal wieder gehst. Keine Beförderungsmöglichkeiten.

In Anbetracht der Tatsache, dass es in VBS eigentlich nur Freiwillige gibt... Beachte, was ich dir ausführlich per PN geschrieben habe!
Und keine Panik! (Wobei... man sagt das so leicht. Sobald man selbst betroffen ist, ist der Blutdruck jenseits aller Grenzwerte).

Dir gehts ja im Grunde genau wie mir. Nur halt über die PBM-NL/PBM-Betriebsrat. Du hast ja wahrscheinlich mitgelesen, was sie mit mir so versucht haben, genau so oder ganz ähnlich wirds bei dir auch laufen.