Wem soll das Leitungswasser gehören

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

arme Sau
Moderator
Beiträge: 890
Registriert: 10.11.2005 08:25
Behörde:

Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von arme Sau »

.
Die EU möchte das "Grundwasser" Privatisieren!
Denn schließlich soll mit dem Grundnahrungsmittel auch richtig Geld verdient werden können!

ICH sehe dass so, das, wie in England zu besichtigen, Gewinne privatisiert (Nestle, Veolia, Suez and Saur u.a.), die Instandhaltung und damit die Kosten der Allgemeinheit aufgebürdet werden sollen.

Zu diesem Thema gibt es bereits einen Kinofilm: Water Makes Money

Verständlich das Aktiengesellschaften gewinne machen wollen/müssen!

Aber, mit welchem Recht will die EU ein Grundnahrungsmittel, zu dem sie NICHTS beiträgt, an private Firmen verkaufen (Ausschreiben) ?

Aus diesem Grund werde ich die EU Petition http://right2water.eu/de unterschreiben.

ICH habe die schn*** voll von einer uns alles auf doktrinierenden EU!

PS: Bahnchef Grube, sagte letztens in einem Interview, das die geforderte Privatisierung (der Bahn) in keinem anderen EU Land soweit fortgeschritten ist wie in Deutschland.
Im Gegenteil fahren manche Länder die Bahnprivatisierung sogar wieder zurück!

Für mich war und ist die Bahnprivatisierung schon immer Hohl !
Wie auch Strom einfach nicht in Firmenhand gehört!
Oder jetzt (Lokal) der Bau und die Instandhaltung von Autobahnen!
Dafür erhalten die beteiligten Firmen 30 Jahre die jeweiligen Mautgebühren.
Und was ist wenn die entsprechenden Firmen ihre Instandhaltung in den letzten Jahren auf ein Minimum zurückfahren ?

Eine einfache Kosten nutzen Rechnung; Wir stecken NUR solange Geld rein wie wir Gewinn raus kriegen. Danach soll der Staat sehen wir er mit dem Rest fertig wird :twisted:
Und die derzeitigen Politiker interessiert es nicht die Bohne. Sie sind in 30 Jahren Schnee von vorgestern. Hauptsache jetzt kann man die Wähler täuschen :evil:
Grüne Beiträge sind -Mod- Beiträge, schwarze geben meine "private Meinung" wieder!
---------
Wenn der Staat versagt http://www.harrywoerz.de/?pg=0

Totale Überwachung stoppen
http://www.pro-bargeld.com/gefahr-fuer-deutsche-sparer.html
egyptwoman
Beiträge: 682
Registriert: 26.12.2011 15:54
Behörde:
Wohnort: Hurghada/Ägypten

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von egyptwoman »

Ich unterschreib das auch. So langsam reicht es mit den Privatisierungen, was soll denn der Steuerzahler noch alles aus eigener Tasche zahlen, bald werden wohl dann wieder Lebensmittelkarten und Karten für Bekleidung eingeführt, dann kann sich der Staat und die Firmen die Auszahlung von Löhnen und gehältern sparen. Es reicht.

egyptwoman
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von Mikesch »

Meine Meinung:
Gewisse Dinge gehören IMHO NIE in Privathandhand, bzw. Unternehmen:
Öffentlicher Verkehr, Wasser, Rohstoffe, Energie, überhaupt Versorgung...

Damit stoßen sich lediglich einige durch eine nahezu Monopolstellung gesund.

Ich werde langsam das Gefühl nicht los, dass wir immer mehr zu einer Diktatur der Wirtschaft und Finanzen abdriften. Ich frage mich, was die bekommen, die dies ermöglichen.
Meinen weiteren Gedanken werde ich mal eine Zensur auferlegen, sonst steht nachher noch der Staatanwalt vor meiner Tür... :twisted:
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1946
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von Bundesfreiwild »

Versteht: Es geht NUR noch um die Befriedigung der Raffgier der Konzerne und deren Aktionären.
KollegeKarl
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2012 20:50
Behörde:

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von KollegeKarl »

Bundesfreiwild hat geschrieben:Versteht: Es geht NUR noch um die Befriedigung der Raffgier der Konzerne und deren Aktionären.

Ja, und die hier bereiten denen Weg (gestern wurde im BA abgestimmt ob Wasser ein Menschenrecht sei),

http://www.bundestag.de/bundestag/plenu ... jsp?id=213

die welche dagegen gestimmt haben werden bei mir NIE EINEN SCHLUCK bekommen, NIE! (hier wäre der Kotz-Smilie)
egyptwoman
Beiträge: 682
Registriert: 26.12.2011 15:54
Behörde:
Wohnort: Hurghada/Ägypten

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von egyptwoman »

Und als nächstes will die EU dann wohl das Umweltamt privatisieren, die führen dann ne Atemverbrauchssteuer ein und wer die nicht zahlen kann der darf dann nicht mehr atmen oder wie *Ironie aus*
.
Bundesfreiwild hat geschrieben:Versteht: Es geht NUR noch um die Befriedigung der Raffgier der Konzerne und deren Aktionären.
Ja geht es immer damit die dir eh schon reich sind immer reicher werden und das gemeine Fußvolk nur noch das allernötigste hat, tja dann werden die Leute wohl dann an Flüsse und Seen gehen und Wasser in Tonnen abfüllen und daheim abkochen, willkommen im Mittelalter, denn eins dürfte feststehen: Wasser ist ja jetzt schon extrem teuer, wenn das Privatisiert wird dann werden die Preise explodieren und viele Familien werden dann das Wasser abgestellt bekommen.

egyptwoman
KollegeKarl
Beiträge: 54
Registriert: 17.08.2012 20:50
Behörde:

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von KollegeKarl »

egyptwoman hat geschrieben:
, tja dann werden die Leute wohl dann an Flüsse und Seen gehen und Wasser in Tonnen abfüllen und daheim abkochen, willkommen im Mittelalter,

egyptwoman
na das geht aber gar nicht, das wäre dann "Illegale Entnahme von..." , evtl. mal wen vom Ordnungsamt fragen...
egyptwoman
Beiträge: 682
Registriert: 26.12.2011 15:54
Behörde:
Wohnort: Hurghada/Ägypten

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von egyptwoman »

KollegeKarl hat geschrieben:na das geht aber gar nicht, das wäre dann "Illegale Entnahme von..." , evtl. mal wen vom Ordnungsamt fragen...
hm stimmt, nicht drüber nachgedacht, na dann werden die Leute die das Wasser dann nicht mehr bezahlen können wohl verdursten und mit waschen ist dann wohl auch nichts mehr weder sich selber noch die Kleider. Kann man dann nur hoffen das diese Leute keine Kinder zuhause haben.
Generell um beim Thema zu bleiben sehe ich es so wie @Mikesch es geschrieben hat: es gibt Sachen die nicht in private Hand gehören und dazu zählt auch das Wasser, nur wie so immer: diejenigen die sich das ausgedacht haben fragen nicht nach unserer Meinung sondern sie machen es einfach so ist es immer gewesen und wird es wohl auch bleiben, wenn sich die Masse nicht dagegen wehrt.

egyptwoman
andreasmeissinger
Beiträge: 3
Registriert: 12.07.2013 12:35
Behörde:

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von andreasmeissinger »

Naja bald wird sogar noch Luft privatisiert und Google wird mir Facebook in wenigen Jahren die Welt kontrollieren... Hört sich etwas verquert an aber die Wahrheit steckt im Kern. Es ist in meinen Augen ein sehr zweischneidiges Schwert dieses Thema. Man erhofft sich ja als Endverbraucher ein höhere Qualität durch die Privatisierung, was ja in vielen Fällen leider nicht der Fall ist. Auf der anderen Seite möchte der Staat auch seinen Vorteil aus Natürlichen Ressourcen ziehen... Eine Gradwanderung zu Lasten der bevölkerung... Was rauskommt werden wir ja bald schon sehen. Ob wir wollen oder nicht!
Benutzeravatar
Topgun
Beiträge: 193
Registriert: 10.11.2010 18:38
Behörde:
Geschlecht:

Re: Wem soll das Leitungswasser gehören

Beitrag von Topgun »