Leistungsbezahlung vom Tisch

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
leonsucher
Beiträge: 489
Registriert: 15.08.2006 15:17
Behörde:

Beitrag von leonsucher »

Das Problem der Einkommensentwicklung der Beamten im Öffentlichen Dienst ist Hausgemacht - und zwar mit Wissen und Wollen aller entscheidungsbefugter Beteiligten incl. Gewerkschaften.

Wenn man sich mal das Besoldungsgefüge in den verschiedenen Laufbahnen anschaut, stellt man schnell fest, dass inzwischen über zwei Drittel aller Beamten dem gehobenen und höheren Dienst angehören und nur noch eine Minderheit dem mittleren, der einfache ist praktisch schon ausgestorben.
Damit hat man sich schon lange von einer effizienten und schlanken Verwaltung verabschiedet.
Jeder möchte Häuptling und niemand Indianer sein.
Zumal der reine Verwaltungsapperat immer größer und höherdotiert und der reine Vollzugsdienst ( der auf der Piste draussen die Rübe hinhält und die Kohle eintreibt ) immer weiter ausgedünnt und mit weiteren Kürzungen belastet wird.

Der Bevölkerung werden Einsparungen von Planstellen im Beamtentum verkauft - die Personalkosten steigen trotzdem, weil man nun statt zwei A 7 einen A 15 bezahlt..........

Früher konnte man mit einen Gehalt im mittleren Dienst ( Regellaufbahn ) eine Familie ernähren - heute sitzen diese Beamten in Ballungsräumen teilweise vor den Sozialämtern und müssen Wohngeld beantragen.


Dieses Missverhältnis hat sich der Staat selbst zuzuschreiben - mal schauen, was da noch so geht............ :cry:
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

leonsucher hat geschrieben:Das Problem der Einkommensentwicklung der Beamten im Öffentlichen Dienst ist Hausgemacht - und zwar mit Wissen und Wollen aller entscheidungsbefugter Beteiligten incl. Gewerkschaften.
Nicht nur der Beamten...
Diese Erkenntnis reifte schon vor zehn Jahren...

Schnappt euch mal ne Flasch Bier, 5 Minuten Zeit und lest:
http://www.deinklick.de/bericht_Wirtsch ... altung.htm
Sollte eigentlich ne Satire sein, aber wie das so ist, mit der Wirklichkeit ;-)

cu,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Michel
Beiträge: 23
Registriert: 10.11.2005 19:46
Behörde:

Beitrag von Michel »

leonsucher hat geschrieben: Wenn man sich mal das Besoldungsgefüge in den verschiedenen Laufbahnen anschaut, stellt man schnell fest, dass inzwischen über zwei Drittel aller Beamten dem gehobenen und höheren Dienst angehören und nur noch eine Minderheit dem mittleren, der einfache ist praktisch schon ausgestorben.
Damit hat man sich schon lange von einer effizienten und schlanken Verwaltung verabschiedet.
Hi!
Bezogen auf die Finanzverwaltung?
Hast Du da einen Link, dass der mittlere Dienst mittlerweile in der Minderheit ist?


Gruß
Michel