Leistungsbezahlung vom Tisch

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Leistungsbezahlung vom Tisch

Beitrag von Mikesch »

Wie mir ein Kollege gerade erzählte, ist die Leistungsbezahlung vom Tisch.
Herr Schäuble meinte, die Einführung wäre zu aufwändig und damit zu teuer.
Gut so...
Die Idee bejahe ich zwar, warum sollen die Faulpelze genau so viel Geld bekommen wie die Arbeitenden.
Allerdings hatte ich so meine Befüchtung, dass es letztendlich so ausgeht wie mit den Beurteilungen oder Leistungsprämien: Nasenfaktor...
Dazu wären auch die klar im Vorteil gewesen, die sich und ihre Arbeit gut verkaufen können, angeblich messbare Ziele hin oder her.
Tja, und letztendlich kann man nicht jede Arbeit in Zahlen erfassen, was wäre mit denen?
Nu isse vom Tisch...

cu,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Benutzeravatar
Grenzen_Looser
Beiträge: 38
Registriert: 29.04.2006 10:46
Behörde:
Wohnort: Bodensee

Beitrag von Grenzen_Looser »

Oh, da bin ich aber froh! :D

Da kann` ich mich endlich wieder in meinem Bürostuhl zurücklehnen und relaxen, damit ich fit bin, wenn ich heimkomm` ...... :twisted:

Dann trietzen sie uns mit was anderem.


Grüssle
Less is more
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Grenzen_Looser hat geschrieben:Da kann` ich mich endlich wieder in meinem Bürostuhl zurücklehnen und relaxen, damit ich fit bin, wenn ich heimkomm`
Den :twisted: glaube ich schon verstanden zu haben :wink:

Ich würde Dich arme Sau nennen, aber die haben wir hier schon :wink:
Ich halte tatsächlich oft meinen Mittagsschlaf zu Hause auf der Couch oder im Sommer in meiner Gartenlaube und bin fit zu Hause, da brauche ich noch nicht mal heimkommen :lol:
Freitags penne ich bis zwölfe und gehe dann tranig in den Tag... *
Grenzen_Looser hat geschrieben:Dann trietzen sie uns mit was anderem.
Jau, ich habe den Eindruck, dass unsere Vorderen mittlerweile richtig Phantasie entwickeln.
Phantasie ist ja nicht schlecht, aber irgendwie gewinne ich den Eindruck, dass sie sich nur gegen das Fußvolk richtet.

cu,
Mikesch

* Nur damit kein Neid aufkommt...
Diese kleinen Privilegien erkaufe ich mir damit, dass ich 24Stunden am Tag und am WE im Dienst, für meine Kunden immer erreichbar bin und zu nachtschlafender Zeit dienstlichen Krams erledige.
Mag auch nicht jeder...

Ach, und was Deinen Nick angeht, ...looser ist falsch, schreibt man nur mit einem o :roll:
grenzen_loser wäre richtig :wink:
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Bezweifle das die leistungsgerechte Bezahlung vom Tisch ist, da der Staat sehr viel einsparen könnte.

15 % bekommen 8 % des Gehalts dazu.

55 % bekommen 100 %.

Und 30 % bekommen 8 % Abzug.

Das lässt der Staat sich doch nicht entgehen.

LG Angelfire

P.S. Habe übrigens Rechtsschutz für Beruf jetzt dazu genommen ;)
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Moin Du ewig bettlose Angel :wink:
Wir sollten uns mal zusammen tun, vielleicht könnten wir besseres anfangen, als hier zu nachtschlafender Zeit vor dem Compi zu sitzen ;-)
Was hälst Du von einem lockeren Abend zu zweit :-)
War ein Scherz ;-)
Angelfire hat geschrieben:Bezweifle das die leistungsgerechte Bezahlung vom Tisch ist, da der Staat sehr viel einsparen könnte.
Die Info kommt gerade von einem Kollegen, der da auf irgend einer Versammlung war.

Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Herren da auch Gedanken gemacht haben.
Diese jährlichen Beurteilungen hätten ja jedes Jahr neu durchgefüht werden müssen. Was für ein Aufwand...
Dann stelle Dir mal vor, Du bekämst oder hättest schon bei einer regulären Beurteilung ein th, wie wollte man dann begründen, dass Du ansonsten eine Pflaume wärst ;-)
Ich sehe da etliche Probleme in der Durchführung, ob auch streitustiger Kollegen, die gegen ihre Bewertungen angehen würden.
Das System hinkt, wenn Leistungsbezahlung, dann müsste das gesamte Alimentationssystem neu definiert werden.
Na egal, wenn von offizieller Seite verkündet wird, dass die sog. leistungsbezogene Bezahlung vom Tisch ist, dann glaube ich das erst mal.
Angelfire hat geschrieben: Habe übrigens Rechtsschutz für Beruf jetzt dazu genommen ;)
Ich weiss nicht, ob sich das lohnt. Nach nunmehr 36 Dienstjahren habe ich bisher noch keinen Anwalt benötigt.
Kleine Probleme habe ich bisher immer noch so regeln können.
Bei anderen Problemen sollte man auch anderes abwägen...
Die Verwaltung hat mich gerade um einen Arbeitstag und 18 Euronen Tagegeld beschissen.
Klar, bekäme ich Recht vor einem Gericht und bekäme meine Stunden und auch Geld. Bloß, wie sähe die nächste Beurteilung aus :twisted:
Die Miesen, die man dann hier macht sind bedeutend höher als sein Recht zu bekommen.
Bei existentellen Fragen und ich bin im Recht, kann ich auch nen Vorschuss für einen Anwalt zahlen, anschliessend zahlt ja eh der Gegner.
Bei einer Rechtsschutzversicherunge sollte man immer bedenken, die zahlt nicht immer, nur wenn Aussicht auf Erfolg besteht!
Tja, wenn Aussicht auf Erfolg besteht, dann brauche ich auch keine Versicherung!
Was wenige wissen, letztendlich deckt eine Rechtschutzversicherung nur das Risiko ab, man hat eigentlich Recht, aber der Richter einen schlechten Tag ;-)

cu,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Benutzeravatar
Grenzen_Looser
Beiträge: 38
Registriert: 29.04.2006 10:46
Behörde:
Wohnort: Bodensee

Beitrag von Grenzen_Looser »

Hey Mik,

sowas geht nicht:

Wir sollten uns mal zusammen tun, vielleicht könnten wir besseres anfangen, als hier zu nachtschlafender Zeit vor dem Compi zu sitzen
Was hälst Du von einem lockeren Abend zu zweit
War ein Scherz

Das erfüllt in unserer Verwaltung den Tatbestand der sexuellen Belästigung, gelle ( mit dem Zeigefinger droh`).

Soetwas hätt`ich nicht von Dir gedacht. :lol:

Was meinen Nick angeht: Ich fand Loser mit 2 O besser, das hat was von `ner Doppelnull, schon rein vom augenschein, comprende Compadre?
Denn dafür isses ja nur `n Nick. Und mein Englisch-Lehrer, wenn es ihn denn überhaupt noch gibt, wird diese Seiten kaum lesen und selbst wenn, dann weiß er nich, daß ich es bin. . . . . .und so weiter und so fort. . . . .

Als anglophiler Mensch redet man mehr als man schreibt, aber das wusste ich. Trotzdem danke.

Sonst? Bist du in der glücklichen Lage Deine Dienstzeiten selbst zu bestimmen? Hatt` ich auch mal: vor vielen Jahren an der Nordsee und vor 10 Jahren hier bei uns. Aber manche Sachen muß man aufgeben, wenn man einen Beförderungsdienstposten braucht. Nun bin ich in der Endstufe und das die nächsten 15 Jahre. . . . . . .

Hoffentlich bei den von Angel erwähnten 55% . . . . .

Grüßle

G.
Less is more
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Hai GL,
Grenzen_Looser hat geschrieben:Hey Mik,
Das erfüllt in unserer Verwaltung den Tatbestand der sexuellen Belästigung, gelle ( mit dem Zeigefinger droh`).

Soetwas hätt`ich nicht von Dir gedacht. :lol:
Ach, was liest Du denn daraus? Pfui, was hast Du für Gedanken :roll:
...ja, Du kennst mich nicht, früher, seufz... :oops:
Heute bin ich doch auch nur ein zahnloser Wolf.
Grenzen_Looser hat geschrieben:Was meinen Nick angeht: Ich fand Loser mit 2 O besser
Jupp, sieht besser aus. Die Meisten hätten die richtige Schreibweise eh für falsch gehalten :wink:
Eigentlich eh egal, zumal ich im Deutschen schon nicht mehr weiß, wie ich wie wo was richtig schreiben soll ;-)
Grenzen_Looser hat geschrieben:Sonst? Bist du in der glücklichen Lage Deine Dienstzeiten selbst zu bestimmen?
Eigentlich nicht wirklich, es bestehen schon Vorgaben...
...aber eine gewisse Freiheit besteht schon und sei es, dass ich die Vorgaben selber in einem Rahmen bestimmen kann.
Nun ist es so, dass ich auch tw. zu Hause arbeite und dort auch am Besten für meine Kunden zu erreichen bin.
Mit der Folge, dass das Telefon schon mal zu den unmöglichsten Zeiten klingelt oder ich auch zu unmöglichen Zeiten raus muss.
Nachteil ist auch, dass ich zu Hause deutlich produktiver bin. Weniger Stunden, als wenn ich für gleiche Arbeit im Amt gewesen wäre.
Die ganze Quatscherei und Kaffee-Sauferei zählt dann nicht zum Dienst :wink:
Aber egal, ich finde es schön, in einem solchen Reservat zu leben. Arbeit und ein gewisses Maß an Freiheit, wo gibt es das noch.
Grenzen_Looser hat geschrieben:Aber manche Sachen muß man aufgeben, wenn man einen Beförderungsdienstposten braucht.

Alles eine Sache der Prioritäten...
Ich Kraxel seit 15 Jahren und nun 36 Dienstjahren auf der vorvorletzten Beförderungsstufe des mD herum und daran wird sich in den verbleibenden 13 Jahren wohl auch nichts ändern.
Ich hatte es mal in der Hand, ich hatte mich dann für ein glückliches Leben jenseits des Dienstes entschieden.
Als loser lebt es sich auch im Dienst deutlich bequemer, kann mir doch keiner mit einer Beurteilung drohen. Mir war das Imaterielle deutlich wichtiger. Aber ist ja jedem sein eigen Ding...

cu,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Och wenn du mich zu einem leckeren Essen einlädst, sag ich nicht nein ;)

Und alles andere werden wir wohl mal auf uns zukommen lassen müssen ;)

LG die schlaflose Angelfire ;)
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Angelfire hat geschrieben:Och wenn du mich zu einem leckeren Essen einlädst, sag ich nicht nein ;)
Nicht nur die Liebe geht durch den Magen, das hat was von früher, Beute teilen.
Essen ist Genuss, Sinnlichkeit und Lebensfreude...
Ich liebe Essen...
Klar, ein Essen lassen mir meine Alimente schon.
Angelfire hat geschrieben:Und alles andere werden wir wohl mal auf uns zukommen lassen müssen ;)
Wie das nun unser GL wieder auslegen wird :wink:
Angelfire hat geschrieben:LG die schlaflose Angelfire ;)
Grüße vom schlaflosen Mikesch

Aber das hat doch was, man hat mehr Zeit.
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Na dann schick ich mal eine Mail ;)

Sollst doch nicht verhungern ;) Und was die ... sagen, ist mir bei einem sinnlichen Genuss, wie einem schönen Dinner relativ egal ;)

Aber jetzt hole ich mir doch noch ein paar Minuten Schlaf ;) die Mail kommt dann heute im Laufe des Tages ;)

LG eine müde Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Kundry
Beiträge: 6
Registriert: 10.01.2007 06:18
Behörde:
Wohnort: Bayern

Beitrag von Kundry »

Weiß jemand schon was näheres über Schäubles Aussage? Evtl. auch einen Link oder Verweis auf was schriftliches?
Gilt das dann wieder nur für die Bundesbeamten?
Unser Chef hat uns nämlich heute morgen freudestrahlend erzählt, daß sie fleißig dabei sind, das jetzt für uns hier in München umzusetzen und wie toll er das ganze findet! :shock:
Staatssklave
Beiträge: 48
Registriert: 17.01.2006 18:22
Behörde:

Beitrag von Staatssklave »

Da hast Du einen tollen Chef. Ich hoffe er schult Euch vorher und sagt Euch genau wie Zielvereinbarungen abgeschlossen werden. Das ihr die nicht abschließen müsst und er dann eine systematische Beurteilung durchführen muss, also viel Arbeit für den Herrn. Und das alles wofür????
Der Aufwand steht in keinem Verhältnis, wenn jemand die Kosten für die Mehrarbeit berechnen würde, würde Ihm schwindelig werden. Aber Geld spielt ja keine Rolle wenn es um politische Ziele geht. Auf allen Internetseiten BMI, DBB, Verdi, GdP habe ich bis jetzt übrings keine Bestätigung dafür gefunden, das Schäuble die Leistungsbezahlung nicht mehr will. Warten wir mal ab.
Benutzeravatar
Mulder
Beiträge: 28
Registriert: 11.03.2006 09:11
Behörde:
Wohnort: Vancouver

Beitrag von Mulder »

Hier ist Schäubles-Gerede als Wortlaut abgedruckt. Dort spricht er auch über die Leistungsbesoldung

http://www.dbb.de/dbb-beamtenbund-2006/ ... 110107.pdf
Staatssklave
Beiträge: 48
Registriert: 17.01.2006 18:22
Behörde:

Beitrag von Staatssklave »

Danke für die schöne Rede des Herr Schäuble. Auf gut deutsch übersetzt heißt das für mich, die Beamten sind mir die 1 % Zahlung on top nicht wert. Danke Herr Innenminister. Es wird langsam Zeit das sich die Beamtenschaft mal Gedanken über Sanktionen gegen über unseren Arbeitgeber macht, aber das ist ein anderes Thema.
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Staatssklave hat geschrieben:Es wird langsam Zeit das sich die Beamtenschaft mal Gedanken über Sanktionen gegen über unseren Arbeitgeber macht, aber das ist ein anderes Thema.
Hast Du ne Lösung?
Ich sehe da schwarz ;-)
Scheinbar ist die Schmerzgrenze noch lange nicht erreicht.
Einkommensverluste im zweistelligen Bereich reichen da wohl noch nicht.
So lange (fast) jeder Beamte noch ein Auto und in Urlaub fahren kann, ändert sich nichts.
Selbst wenn auch dies nicht mehr drin wäre, würde die Mehrzahl der Beamten in ihrer Arbeit träger werden und für ein wenig Chaos sorgen?
Selbst wenn sie es täten, interessiert das eine Sau?
Schau Dir die IMHO chaotischen Verhältnisse in der Justiz an. Interesiert das jemanden? Vielleicht für kurze Zeit, wenn mal wieder jemand abgehauen ist, oder man einen Schwerkriminellen laufen lassen musste, weil der zu lange in U-Haft saß.

Die Zeiten gab es mal, da wurde jeder Beamte ausgelacht, warum er denn so blöde sein konnte, Beamter zu werden. Die konnten sich kein Auto leisten oder in Urlaub fahren. Die waren froh, wenn sie was zu fressen hatten. Das hatte sich erst durch die Unterstützung der Gewerkschaften mit den Angestellten und Arbeitern geändert. Die hatten damals für die Beamten gestreikt!
Aber glaubst Du ernsthaft daran, ein Müllwerker würde heute für dich auf die Strasse gehen oder streiken? Der ist doch froh, dass er seinen Job hat. Geschweige, dass dich die IMHO zahnlose Gewerkschaft vertritt?
Würde es helfen, Sand ins Getriebe zu streuen? Dann würde die Öffentlichkeit erst recht auf die Beamten drauf kloppen.
Aber gerade die Öffentlichkeit brauchen die Beamten.
Kannste drehen wie de willst, dat wird nix.

Findet euch damit ab, der Zug ist noch lange nicht unten angekommen :evil:

cu,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de