Man wird einfach vergessen

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Andrea5
Beiträge: 179
Registriert: 27.12.2011 20:23
Behörde:

Man wird einfach vergessen

Beitrag von Andrea5 »

Hallo alle Zusammen,

ich habe mir meine alte Genehmigung für meine Teilzeitarbeit im September mal angesehen. Die ist gültig bis Ende Dezember 2012. Anruf
bei PST: man wird mir zu gegebener Zeit bis Ende Oktober spätestens die Unterlagen für eine erneute Beantragung zusenden. Ok, stand
auch auf dem Schreiben drauf. Es hat sich bis heute nichts getan. Anruf wieder bei PST, ich hätte die Unterlagen schon längst bekommen
sollen (wohl per E-Mail). Hab ich aber nicht (die eingetragene E-Mail ist eine alte Telekomadresse, jetzt haben die erstmal meine Private
(wollten die). Jetzt bekomme ich sie per Post.

Hab darauf hin meinen Viventoberater angerufen, daß er das schnell abzeichnen soll. Er sagte, wenn er wollte, dann würde er es machen.
Er sagt, hier ist im Moment reichlich Procedere am Werk. Mein Fall (Zuweisung VCS Uelzen) liegt nämlich in der Eingungsstelle vor. Erst
wenn mein Fall dort abgehakt ist, kann er den Antrag unterschreiben (wohl vorausgesetzt das ich nicht zugewiesen werde), ansonsten ist
es Sache der VCS über meine Teilzeit zu entscheiden.

Hinter jeder Sache telefoniere ich hinterher bald, daß ist ja durch die Behinderung meines Sohnes Alltag. Und ich stelle fest, daß ich es
bei der Telekom auch nicht anders ist. Aber zumindestens hatte ich früher noch Unterlagen für die Teilzeit zugesandt bekommen.

LG
Andrea
Benutzeravatar
Bundesfreiwild
Beiträge: 1946
Registriert: 17.01.2011 08:48
Behörde:

Re: Man wird einfach vergessen

Beitrag von Bundesfreiwild »

Meiner Meinung ist die Aussage des Vermittlers falsch.

Selbst wenn du in eine Zuweisung zu VCS gehen müsstest (was ich mal nicht hoffe), dann ist immer noch Vivento im Hintergrund der Betrieb, der GRUNDSÄTZLICH darüber bestimmt, ob du Teilzeit oder Vollzeit machst. Welche Gründe sollten denn einer Verlängerung entgegenstehen - mal blöd gefragt?
Und das hängt gewiss nicht davon ab, ob du nun bei Vivento geparkt bist, oder dir Tätigkeiten von VCS zugewiesen werden.
DENN:
In einer Zuweisung bestimmt der abgebende Betrieb, VIVENTO oder PBM in einer Zuweisung, WELCHE Tätigkeiten, mit welcher Arbeitszeit, an welchem Ort dir zugewiesen werden. Und der aufnehmende Betrieb hat dies auch genau so auszuführen und darf, nach Recht und Gesetz, nicht selbstständig etwas anderes veranlassen. Du bist ja nicht in den Betrieb VCS VERSETZT, sondern dir werden NUR die Tätigkeiten des anderen Betriebes zugewiesen (auch wenn in der Praxis die Anwesenheit am VCS-STandort damit verbunden ist).
Deshalb ist Vivento der Betrieb, der den Antrag annehmen und eigentlich jetzt mal sofort unterschreiben müsste, unabhängig davon, ob du morgen in VCS, in der BA, in einem Projekt oder sonstwo eingesetzt wirst. Deine persönliche Teilzeit ist nicht von einer noch nicht mal gesichert stattfindenden Zuweisung abhängig.

Außerdem muss laut Teilzeitgesetz einem Teilzeitantrag stattgegeben werden, wenn nicht wirklich absolut gravierende, für den Betrieb "lebensgefährliche" Hinderungsgründe vorliegen. Und das kann in einem VCS-Betrieb, wo die Hälfte Däumchen drehen muss, ja kaum der Fall sein.

Wenn die noch lange rumzicken, wende dich an den BR Vivento und lass dir helfen.