Das schlägt dem Fass den Boden aus....

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Harry
Beiträge: 37
Registriert: 28.11.2005 11:56
Behörde:
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Das schlägt dem Fass den Boden aus....

Beitrag von Harry »

Dem bayrischen Landtag liegt ein Gesetzentwurf vor, der die Sonderzahlung an die Mitglieder der Staatsregierung ändern soll:


Bayerischer Landtag
15. Wahlperiode Drucksache 15/5769
22.06.2006
Gesetzentwurf
der Abgeordneten Margarete Bause, Dr. Sepp Dürr, Maria Scharfenberg,
Eike Hallitzky, Renate Ackermann, Christine Kamm, Dr. Christian
Magerl, Thomas Mütze, Ruth Paulig, Barbara Rütting, Dr. Martin
Runge, Adi Sprinkart und Fraktion BÜNDNIS 90 DIE GRÜNEN
zur Änderung des Bayerischen Sonderzahlungsgesetzes

A) Problem
Das bayerische Ministergesetz bestimmt, dass die Mitglieder der Staatsregierung
alle Zulagen und Zuwendungen, die allgemein Beamtinnen und Beamten
zustehen, erhalten. Dies ist angesichts der in den vergangenen Jahren
beschlossenen Kürzungen im Staatshaushalt und insbesondere der Kürzungen
im öffentlichen Dienst nicht mehr zu rechtfertigen.

B) Lösung
Der Geltungsbereich des Bayerischen Sonderzahlungsgesetzes wird auf Personen
außerhalb der Bayerischen Staatsregierung eingeschränkt.

C) Alternativen
Keine
D) Kosten
Keine

http://www.bayern.landtag.de/ElanTextAb ... 003401.pdf

Da merken die Brüder, dass die Sonderopfer der Beamten mittlerweile zu heftig sind und ändern das mal kurzerhand für sich. Einfach unglaublich.
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Harry, recherchiere doch mal ganz genau zu den Gesetzestexten und den dann gefassten Entschlüssen. Und dann schreibst du einen Beitrag für die Aktion Leserbrief! Das ist ein Thema, was angeschnitten werden muss!

LG Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Harry
Beiträge: 37
Registriert: 28.11.2005 11:56
Behörde:
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von Harry »

Angelfire hat geschrieben:Harry, recherchiere doch mal ganz genau zu den Gesetzestexten und den dann gefassten Entschlüssen. Und dann schreibst du einen Beitrag für die Aktion Leserbrief! Das ist ein Thema, was angeschnitten werden muss!

LG Angelfire
Angelfire

wir haben darüber mal diskutiert. Man kann das auch so interpretieren, dass die Zulagen für die Minister gekürzt oder gestrichen werden sollen, weil eben die Kürzungen bei den Beamten so heftig sind.
Bleibt allerdings dann noch die Frage, warum bei den Landtagsabgeordneten (die haben sich ja die 100 % Sonderzahlung vor Jahren schon monatlich auszahlen lassen) nicht ebenso heftige Einschnitte erfolgt sind. Das zeigt den wahren Charakter der Politik in unserem Land.
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1962
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Was ich hierzu am liebsten sagen würde, würde den Seitenbetreiber und mich den Staatsanwalt auf den Hals hetzen :twisted:

Schwachsinnsgesetze, Politikerblödsinn usw. gab es immer schon, aber ich habe den Eindruck, dass sich das in letzter Zeit häuft.

Die knallen die Karre D wirklich gegen die Wand, schlimm ist, die merken das noch gar nicht. Unseren Politmanagern kann das ja auch egal sein, sie kassieren so lange es geht. Sollte es mal nicht mehr gehen, setzen sie sich halt mit ihren Pfründen ab.

Da lese ich, dass 2005 145.000 Menschen D verlassen haben, das sind ca. 5% der arbeitenden Bevolkerung, Tendenz steigend.
Aus meinem nahen Freundeskreis haben sich in den letzten Jahren rund die Hälfte abgesetzt. Sind erfolgreiche Unternehmer oder arbeiten als Dotores, da sie hier kein Geld verdienen.
Diese Leute gehören zumeist noch der Intelligenz des Landes an, wo soll das hinführen?

Noch schlimmer empfinde ich, kein Wort in der Presse über Politikerblödsinn, als hätten die alle einen Maulkorb.

Junge, junge...

Guats Nächtla,
Mikesch
SELECT 'dreams' FROM 'erinnerungen' WHERE HARDCORE = 'yes'
Fotografie, Internet, Reisen, Tauchen & Tools
http://www.zuhause-im-wohnmobil.de
Harry
Beiträge: 37
Registriert: 28.11.2005 11:56
Behörde:
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitrag von Harry »

Mikesch hat geschrieben: Da lese ich, dass 2005 145.000 Menschen D verlassen haben, das sind ca. 5% der arbeitenden Bevolkerung, Tendenz steigend.
Aus meinem nahen Freundeskreis haben sich in den letzten Jahren rund die Hälfte abgesetzt. Sind erfolgreiche Unternehmer oder arbeiten als Dotores, da sie hier kein Geld verdienen.
Diese Leute gehören zumeist noch der Intelligenz des Landes an, wo soll das hinführen?


Junge, junge...

Guats Nächtla,
Mikesch
Hai,

das ist ganz einfach. Die Eliten verlassen das Land und die Einwanderer, die kommen, wandern in die Sozialsysteme.
enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive »

Hallo Mikesch, schade, daß anscheinend immer weniger Menschen ihren Verstand gebrauchen und ein bißchen analysieren, was hier läuft. Es könnte einem grausen vor der Zukunft hier. Manchmal wird der Vergleich mit dem Anfang des Zerfalls des Römischen Reiches angeführt. Brot und Spiele, damit das Volk ruhig gestellt wird. Heute ist die Situation zwar komplexer, aber die Basissituation scheint die gleiche zu sein.
Das Unbefriedigende ist dabei, daß wir ohnmächtig zusehen (müssen), wie unser Land geopfert wird. Ich glaube, rund 50 Jahre Gehirnwäsche hat uns alle zu gleichgültigen, initiativlosen Kreaturen für die Macht gemacht. Und zu hochgezüchteten Egoisten, die meist nicht rechts und links gucken - Hauptsache ICH. Dazu muß man nur den kleinen Ausschnitt Straßenverkehr beobachten.
Uns, die wir der Rente immer näher kommen, hat es wahrscheinlich am meisten angesch.....Was wollen wir noch machen ?
Wir sind kein Volk mehr von Optimisten, wir sind zu wehleidigen Jammerlappen gemacht worden - und haben es mit uns machen lassen, es war ja bisher alles so kuschelig im System.
schönen Abend noch !
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten
kommunaler Arbeitssklave
Beiträge: 37
Registriert: 11.12.2005 21:40
Behörde:

Beitrag von kommunaler Arbeitssklave »

Ich fürchte, wir haben auch mehr als genug Grund zum Jammern, weil es zu offensichtlich ist, wie dieses Land und die Mehrheit der Gesellschaft systematisch ausgeplündert wird. Nach der Zeit des Jammerns wäre es jetzt allerdings an der Zeit, den Verantwortlichen für diese Misere kräftig an den Allerwertesten zu treten.
Warum sind Beamte unkündbar? Arbeitssklaven kann man nicht kündigen, man kann sie nur verkaufen !
(Verfasser dieser punktgenauen Feststellung leider unbekannt )
3.Halbzeit
Beiträge: 35
Registriert: 04.12.2005 17:21
Behörde:

Beitrag von 3.Halbzeit »

In den Allerwertesten treten?Mit Schimpf und Schande aus dem Land jagen!!! :twisted:
enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive »

3.Halbzeit hat geschrieben:In den Allerwertesten treten?Mit Schimpf und Schande aus dem Land jagen!!! :twisted:
Wer fängt an damit ?
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten
Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Beitrag von Zollwolf1960 »

Hallo,

ich hab da mal einen schönen Link:
http://www.das-gibts-doch-nicht.de/

Schaut euch mal die Linkliste dort an, dafür bitte auf "Alle Themen hier" klicken und links -wie passend- die Linkliste.

Einen hab ich noch: Sepp Depp

Viel Spaß und den Blutdruck unten halten.
Euer Zollwolf
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.
Benutzeravatar
friesenstolz
Beiträge: 11
Registriert: 22.11.2005 12:13
Behörde:
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von friesenstolz »

@ zollwolf

guckst du hier, auch gut für den "Druck" :evil:

http://www.csd-bonn.de/fafnir/index.htm


viel spass
Who Dare Wins