Vorstellung Angelfire

Hier kann man sich vorstellen.

Moderator: Moderatoren

Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Vorstellung Angelfire

Beitrag von Angelfire »

Also mein Name ist ... huch ... den hab ich grad vergessen ;) Nee ehrlich, ich geb lieber nix preis, da mit Sicherheit auch mein Chef hier schon liest. Aber ein bißchen dürft ihr erfahren. Ich bin gefrustet und im mittleren Dienst tätig und trete auf der Stelle. Aber meine Lebensfreude habe ich noch, die beschert mir aber meine Familie. Meine Arbeit selbst bereitet mir Freude und macht mir auch Spaß. Trotz das meine Vorgesetzten mir zeigen wollen, das ich nix wert bin und ich inkompetent bin. Als Mensch zähle ich in meinem Amt nicht, ich werde nur wahr genommen, wenn ich auf Grund der Datenfülle mal einen einzigen Fehler mache. Diese werden hervorgehoben und mir nachgeschmissen. Meine gute Arbeit wird nie erwähnt. Ich bin gut als Feuerwehr, aber nie gut genug für mindestens evdA.

Trotzdem mache ich meine Arbeit noch gerne und höre mir das an. Ich werde wohl als ZHSin Ruhestand gehen und davon 40 % Pension bekommen. Dafür arbeite ich dann bis 67 doch gerne. Denn mit 2 Kindern habe ich keinen Cent für ne zusätzliche Vorsorge übrig, es reicht auch nicht für Riester.

Na Kopf hoch, es kann nur schlimmer werden ;)

Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Zollschlampe
Beiträge: 18
Registriert: 11.11.2005 12:59
Behörde:

Beitrag von Zollschlampe »

@ angelfire : warum wehrst du dich nicht ? bist doch schon erwachsen..
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

weil meine Bemühungen mich zu wehren nach hinten losgegangen sind, mir wurde nahe gelegt doch beim eintreten ins Amt das denken einzustellen
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Zollschlampe
Beiträge: 18
Registriert: 11.11.2005 12:59
Behörde:

Beitrag von Zollschlampe »

@ angelfire :
hat man dir das wirklich gesagt ????
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Ja, durch die Blume schon. Ich hatte ja nur ein paar Verbesserungsvorschläge gemacht, die abgeschmettert wurden. Als ich darüber reden wollte wurde mir gesagt, das ich dazu nicht befugt sei und doch lieber meine Arbeit machen soll, so wie es mein Vorgesetzter wünscht. :) Übersetzt heißt das:"Scheren sie sich an die Arbeit und geben sie ihr Gehirn vorher unten am Pförtner ab!" ;)

Naja, mein Köpfchen behalte ich lieber, mittlerweile benutze ich es cleverer und halte den Ball flach. In 3 Jahren weiß ich ob das was bringt ;)

Viele Grüße
Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive »

:lol: Hallo, Angelfire, kann es sein, daß wir uns aus D+D kennen ? Haben wir evtl. auch mal telefoniert ?

Gruß
enjoylive
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Tja enjoylife, das wirste nur durch PN rausfinden ;)

Gruß Angelfire ;)
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Aktenordnung
Beiträge: 1
Registriert: 14.01.2006 18:46
Behörde:

Beitrag von Aktenordnung »

@ Angelfire:

Hallo!
(http://www.recht.de/archiv ... zu den Foren ... s. Beamtenrecht ) -

Multi-kulti-Verwaltungsbeamte :lol: Kennt ihr das schon?
Evtl. zollfreie Zone :wink:

Ich gehöre zu der Gattung Land.. - wohne aber in der Stadt :lol:
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Nicht schlecht, aber mir reicht ein Forum ;)

Viele Grüße
Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1972
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Re: Vorstellung Angelfire

Beitrag von Mikesch »

Angelfire hat geschrieben: Trotzdem mache ich meine Arbeit noch gerne und höre mir das an. Ich werde wohl als ZHSin Ruhestand gehen und davon 40 % Pension bekommen. Dafür arbeite ich dann bis 67 doch gerne.
Ich wusste gar nicht, dass ich eine Schwester habe :wink:
Wirklich, wieso beschreibst Du mich :wink:
Es ist einfach ein Rechenexempel, auch in Hinblick ob meiner Art :wink:
Ich werde definitiv nach irgendwann 50 Dienstjahen als ZHS in Pension gehen (ich habe nichts ausgefressen).

Ich gestehe, nach manch einer Beurteilung hatte ich die Hasskappe auf!

Nach dem ich aber begriffen hatte, dass aus mir nichts werden KANN, habe ich mich damit abgefunden.

Nun mein Trostpflaster:
Nach dieser Erkenntnis ging es mir besser!
Ich gehe einfach gar nicht mehr davon aus, dass ich je noch mal befördert werde, dadurch haben Vorgesetzte auch kein Druckmittel mehr.
Dieses Image habe ich auch aufgebaut. Höflich aber bestimmt tue ich meine Meinung kund, sage auch, wenn ein Vorgesetzter Mist baut, zeige ihm, wenn ich ihn für eine Pflaume halte, lobe ihn, wenn ich ihn für fähig halte. Kommt übrigens glaubhaft rüber, A-kriechen brauche ich ja nicht :wink:
Weitere Imagepflege:
Dass ich kompetent in meinem Job bin, dass ich mich wehren kann, sollte mir jemand auf die Zehen treten, dass mir mein Job Spass macht (stimmt auch), dass ich gar keine Beförderung nötig habe, da ich mehr Kohle verdiene als meine Chefs (ob das stimmt, wie das gehen kann, das ist natürlich ein Geheimnis).
Jedenfalls ist mein Leben seit dem ungemein angenehm, keiner versucht mir an die Karre zu fahren, man bittet mich, etwas zu tun.

Ist mein Rezept, dass ich all den Benachteiligten geben kann, für ihren Seelenfrieden...

Tja, auch die Sache mit der Kohle kann man wahr machen :wink:
Man ist ja nicht als Beamter geboren, jeder hat Fähigkeiten und jede Fähigkeit kann man zu Kohle machen, oder auch eine tiefere Befriedigung finden.
Klar, Nebentätigkeiten sind eigentlich tabu, aber es gibt andere Wege, die ich hier natürlich nicht ausbreiten werde :wink:
Gerne PM
enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive »

Habs in D&D gelesen. Wohl dem, der solche Möglichkeit aufreißen kann.
Ansonsten geht es mir wie dir. Keine Aussichten mehr bis zur Pension. Die dann die mögliche Mindesthöhe von ca. 37% ausmacht. Dazu ein Zubrot aus der Rentenkasse. Das wars dann. Mit diesen Aussichten und den aktuellen und zu erwartenden Kürzungen gehe ich jeden Tag frohgemut zur Arbeit.
Ein Spruch von J. Swift, sinngemäß: wer nichts erwartet, kann auch nicht enttäuscht werden. Danach arbeite ich - man kann sich einrichten.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten
Angelfire
Beiträge: 402
Registriert: 15.11.2005 23:35
Behörde:

Beitrag von Angelfire »

Hallo Mikesch!

Habe ich jetzt nen Bruder oder ne Schwester? ;)

Ich habe einige Interessen aufgebaut die absolut nichts mit meinem Dienst zu tun haben, da wird man auch zufrieden.

Viele Grüße
Angelfire
Was du nicht willst das dir getan, das tu auch keinem andren an!
Benutzeravatar
Mikesch
Beiträge: 1972
Registriert: 16.01.2006 09:52
Behörde: Zollverwaltung
Wohnort: OL
Geschlecht:

Beitrag von Mikesch »

Erst mal an euch Beiden...
Ich finde immer wieder grossartig, wenn trotz Benachteiligungen der Humor, der Mut und die Lebensfreude nicht verloren gehen.

#Angelfire
Das ist ganz wichtig, eine Erfüllung ausserhalb des Dienstes zu finden, etliche Kollegen habe ich zerbrechen sehen, da sie nicht anderes ausser ihren Dienst kannten.
enjoylive hat geschrieben:Wohl dem, der solche Möglichkeit aufreißen kann.
An anderer Stelle habe ich das je eher in Bildzeitungsform aufgeführt :wink:

Aber es ist durchaus mein Ernst. In kaum einer anderen Berufsparte habe ich Leute mit so vielen Talenten und Fähigkeiten gesehen.
Meine altehrwürdige Mama, sie sitzt nun auf Wolke7, meinte immer zu mir:"Mach was aus dem, was Du kannst..."
Im Moment stehen wir an einer Schwelle, ähnlich wie nach dem Krieg, wer Fantasie besitzt, dem gehört die Welt.
Du kennst bestimmt eBay oder Google, was ist daraus geworden, wie haben sie angefangen?
Ein Kollege legte sich ein WoMo zu, vermietete es erst an Kollegen und Freunde, dann hatte er ein grosses Unternehmen, Zoll war nur noch Hobby.
Ein Anderer konnte programmieren, da war ein begnadeter Maler, die Kollegin, die eigentlich eher aus Spass für ihre Freundinnen exklusive Klamotten geschneidert hat, der ehemalige Handwerker, der sein KnowHow als Dienstleistung anbietet...
Gerade heute im multimedialen Zeitalter steht Dir alles offen, schade, dass ich schon so alt bin :wink:
Ich sehe das einfach so, wenn mich der Dienstherr vergackeiert, schaue ich, dass ich anderweitig auf meine Kosten komme und meine Defizite wieder rein fahre.
Dabei vernachlässige ich auch nicht meinen Job, der mir nach wie vor auch Freude bereitet, auch habe ich dann eine Erfüllung ausserhalb des Dienstes, wenn ich dann das mache, was ich wirklich kann und dort auch eine Bestätigung finde.
Das mit den Möglichkeiten liegt alleine bei Dir und ich sage immer, wage es, zu verlieren gibt es nichts.
Ich hatte mit 45 angefangen mich richtig mit Betriebswirtschaft, Steuerecht, Design, Programmiersprachen usw. auseinander zu setzen, alles autodidaktisch, ohne jedwelchen Abschluss, noch nicht mal ein Abi habe ich. Heute bin ich Mitte fünfzig und stehe noch voll im Leben, dem die Streichungen nur am Rande wie einen lästigen Mückenstich tangieren.

Also rede nicht von Möglichkeiten, denn die hast Du!

Puh...
Das war das aufmunternde Wort zum Dienstag, geschrieben von einem alten Mann, verzeih, so haben meine Eltern auch immer zu mir gesprochen... :wink:

Viele Grüsse,
Mikesch
greyhound
Beiträge: 14
Registriert: 02.12.2005 06:56
Behörde:

Beitrag von greyhound »

Guten Morgen Glaubensbrüder,
Mikesch, du gefällst mir! Ausserdem sind wir im gleichen Alter. Ich musste nach dem letzten Beurt.- debakel erst wieder lernen, mit diesem System umzugehen. Ein Problem dabei: ich mache meinen Job (FKS) immer noch gerne, allerdings ist Undank bekannterweise immer noch der Lohn. Ein Kollege hat sich einen schönen Satz ausgedacht:
Pünklich kommen
zeitig gehn
LmaA
auf wiedersehn.
enjoylive: wenn ich dich richtig verstanden habe, erwartest du noch aus der gesetzl. Rentenkasse ein paar Teuronen. Die werden dir aber auf die Pension angerechnet, so dass insgesamt nicht mehr im Geldbeutel ist.
Ich habe mir meine Rentenansprüche vor langer langer Zeit auszahlen lassen. Ob das heute noch geht = nicht weis.
Den sinngem. Spruch von J.Swift finde ich super, ich habe ihn mir verinnerlicht. Hoffentlich gerät er bei mir nicht wieder in Vergessenheit.
Ich wünsche fast allen eine schöne Restwoche.
Man muss den Menschen vor allem nach seinen Lastern beurteilen. Tugenden können vorgetäuscht sein, Laster sind echt.
Klaus Kinski (1926-1991)
enjoylive
Beiträge: 236
Registriert: 09.12.2005 20:53
Behörde:

Beitrag von enjoylive »

Hallo, schön im Klub zu sein. Ich gehe auf die Ende 50 zu und sehe deshalb kaum noch eine Möglichkeit, irgendwas nebenher auf die Beine zu stellen. Wenn ich meine Rentenpension denke, wird mir ganz schmummrig zu mute. Vielleicht kann ich dann gerade noch meine Miete, Krankenkase und das Essen bezahlen. Aber so habe ich das schon vor Jahren vorausgesehn. Deshalb meine Devise: heute sich was leisten, solange man noch verdient und gesund ist. Was nützen mir die Kohlen auf dem Konto, wenn ich dann krank bin oder schon das Gras von unten betrachten muß. Ich lebe jetzt. Und die Möglichkeit, Eigentum zu erwerben und großes Vermögen aufzubauen hatte ich leider, leider nicht.
arbeite um zu leben, aber lebe nicht, um zu arbeiten