Maoistische Guerilleros schießen Hubschrauber ab

Hier kommen politische Themen zur Sprache.

Moderator: Moderatoren

Zollwolf1960
Beiträge: 497
Registriert: 01.12.2005 10:23
Behörde:
Wohnort: Goch

Maoistische Guerilleros schießen Hubschrauber ab

Beitrag von Zollwolf1960 »

Hallo Leute,

Das ist der Aufhänger:
Maoistische Guerilla-Kämpfer haben in Peru einen Hubschrauber der Luftwaffe abgeschossen.

Mein Kommentar:
Wann merkt endlich mal jemand, dass der Linksextremismus genauso tödlich und gefährlich wie der Rechtsextremismus ist? Überall, wo Linksextreme auftreten, gibt es Chaos, Gewalt und Menschen kommen zu Schaden. Wie heutzutage in Athen oder zwischen den 1970ern bis 1980ern die RAF hier. Mittlerweile hat der linke Pöbel die Straßen unter Kontrolle wie um 1930 die SA. Wer links ablehnt, ist ein Nazi und muss bekämpft werden. Die roten Faschisten wollen bestimmen, wer wie zu denken, zu reden und zu handeln hat. Rote Diktatur ist das und widerspricht dem GG. Was kann der kleine Polizist da machen, wenn ihm von oben befohlen wird, das linksextreme Pack gewähren zu lassen? Selbst die GdP hat schon den Linksruck mitgemacht und bewegt sich am Rand des GG.

Ich frage mich schon länger, warum das GG so missachtet und verfälscht wird. Sind wir auf dem gleichen Weg wie die Weimarer Republik? Ich will morgens in den Spiegel schauen und mir ins Gesicht sagen können: "Du hast was getan." Das ist das gewesen, was die feigen Alt-'68er unseren Eltern und Großeltern vorgeworfen haben, sie hätten nichts gegen die Nazis getan. Nun ist es an uns, die sozialen Trümmer der '68er-Hinterlassenschaft wegzuräumen und ihnen Paroli zu bieten. Ich werfe ihnen vor, die Gesellschaft, die Familien und den Zusammenhalt der Menschen total zerstören zu wollen. Es reicht!

LG
Der öffentliche Dienst und der gesunde Menschenverstand schließen einander aus.

Man sollte sich die Gelassenheit eines Stuhles zulegen können, der muss auch mit jedem A.... klarkommen.