Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Lisa4321
Beiträge: 7
Registriert: 07.06.2018 20:54
Behörde:

Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Beitrag von Lisa4321 »

Hallo,
ich sitze aktuell eigentlich auf einer A11 Stelle und werde nach A10 bezahlt (aufgrund der Wartezeit bis zur nächsten Beförderung).
Seit über einem Jahr übernehme ich komplett eine A12 Stelle. Dies ist im Organigramm auch so festgeschrieben (kommissarisch).

Nun wurde die Stelle in meinem Urlaub ausgeschrieben. Hätte ich keine netten Kollegen, dann hätte ich von dieser Ausschreibung nichts mitbekommen.
Der Plan meines Dienstherren ist es, eine andere Person auf die Stelle zu setzen.
Mit mir redet keiner.... allerdings mit der anderen Person und diese hat mir alles zugetragen.
Nun habe ich mich beworben.... wahrscheinlich werde ich jetzt schlecht beurteilt und die andere Person gut. Die Auswahl wird dann mit der Beurteilung begründet.
Ich bin eigentlich absolut motiviert und mir bringt die Arbeit Spaß.... aber aktuell eigentlich nur verzweifelt. Ich verstehe gar nicht, was ich falsch gemacht habe. Und wie gesagt: Mit mir redet niemand.
Meine Vorgesetzte fängt an, mir alle möglichen Schriftstücke, die von mir angefertigt wurden zurückzugeben und mich Kommentaren zu Vermerke, die gar keinen Sinn ergeben (oder es betrifft mich gar nicht, sondern einen anderen beschäftigten, aber sich Zuständigkeiten ändern, dass Schreiben zu mir kam). ich habe das Gefühl, dass ich so schlecht geredet werden soll.

Wenn es jetzt soweit kommt, und ich werde schlecht beurteilt und bekomme dadurch die Stelle nicht: Habe ich Chancen mich gerichtlich einzuklagen? Hat jemand Erfahrungen? Es handelt sich um das Land Schleswig-Holstein.
Gertrud1927
Beiträge: 516
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Beitrag von Gertrud1927 »

Hallo.
Ich denke es ist fast immer so das in der Beurteilung für den der die Stelle haben soll hervorragend geeignet steht.
Bei Dir und anderen wird dann vielleicht nur tritt hervor oder stark hervor stehen. Kannst auch nichts gegen sagen ist doch nicht schlecht beurteilt.
Früher vor Jahren ging es mehr nach allgemeinem Dienstalter und es waren viele unzufrieden weil dann oft ältere Kollegen zum Zug kamen.
Heute soll der bestgeeignete die Stelle haben und das ist der hervorragend geeignete.
Darum bekommt dann nur der der die Stelle haben soll ein hervorragend.
Mainstream1
Beiträge: 315
Registriert: 25.03.2022 09:39
Behörde:

Re: Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Beitrag von Mainstream1 »

Die Stelle " genau passend" zum Urlaubsantritt auszuschreiben, sagt m. E. schon alles.
Sehr demotvierend das Verfahren und das aktuelle Vorgesetzenverhalte, kann man nicht nachvollziehen.
Eine Klage kann man vergessen
a) falls man gewinnt, muss der Dienstherr unter Berücksichtigung der Auffassung des Gerichtes nur neu beurteilen
b) das gilt auch für die Auswahl eines Bewerbers bei Stellenbesetzung

Es bedeutet nur, dass Nuoncen oder Begründungen im zweiten Durchgang nur etwas passgenauer sind, im Ergebnis ändert sich meist nichts.
MS
Lisa4321
Beiträge: 7
Registriert: 07.06.2018 20:54
Behörde:

Re: Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Beitrag von Lisa4321 »

Hallo, danke für die Antworten. Und wenn meine neue Beurteilung schlechter wird als die davor? Kann ich dagegen was machen? Obwohl ich jetzt mehr Aufgaben als vorher übernehme.
Gertrud1927
Beiträge: 516
Registriert: 28.06.2013 18:45
Behörde:

Re: Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Beitrag von Gertrud1927 »

Hallo.
Ich glaube Du hast mich nicht verstanden.
Du bekommst so lange tritt hervor bis Du eine Stelle haben sollst. Dann bekommst Du hervorragend.
Und man kann doch nicht meckern wenn wenn man tritt hervor hat.
Gebetsmuehle
Beiträge: 46
Registriert: 18.05.2014 23:10
Behörde: IM NRW

Re: Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Beitrag von Gebetsmuehle »

Lisa4321 hat geschrieben: 24.10.2023 18:17 Hallo, danke für die Antworten. Und wenn meine neue Beurteilung schlechter wird als die davor? Kann ich dagegen was machen? Obwohl ich jetzt mehr Aufgaben als vorher übernehme.
Wenn die neue Beurteilung schlechter als die vorherige Beurteilung im selben statusrechtlichen Amt ausfällt, dann muss das dezidiert begründet werden, ja.
HagenKrause
Beiträge: 31
Registriert: 27.08.2023 09:32
Behörde:
Geschlecht:

Re: Stellenbesetzung - Habe ich eine Chance?

Beitrag von HagenKrause »

Gegen die Beurteilung kannst du nichts machen ... Und dagegen, dass sie lieber nen anderen nehmen wollen, kannst du auch nichts machen. Klagen kostet nur Zeit, Geld und Ärger. Ansonsten passiert da nichts, ausser du erzeugst mediales Aufsehen.

Theoretisch, wenn du alles aufschreibst und sich ein Mobbing-Fall entwickelt, dann wirst du vss. versetzt werden, bekommst dadurch aber auch keine bessere Beurteilung oder ne höhere Stelle. Das erreichst du aber auch schon, wenn du dich aufführst, wie die Axt im Walde und die "Ich-bin-ja-Beamter-Karte" ziehst ...

Ist halt ein bisschen wie 1945. Könnte aber auch nur sein, dass man deine Resilienz austesten möchte ... aber wahrscheinlicher ist der Fall, dass du nicht zum Zug kommst.

Geh einfach zum Bewerbungsgespräch hin und wenn du damit nicht leben kannst, dass sie dir nen anderen vorsetzen, dann ziehe deine Konsequenzen. Ich würde mich an deiner Stelle nicht in Verschwörungstheorien verlieren und mir was Neues suchen. Es gibt auch woanders nette Leute und schöne Arbeit auf höherwertigeren Stellen :)

Zu schlecht kommst du auf jeden Fall nicht weg, denn schlimmer als ein demotivierter Mitarbeiter ist ein Problemmitarbeiter :lol: