Petition: Schufa - Finger weg von meinem Konto
hier weiterlesen: https://www.beamtentalk.de/viewtopic.php?t=12500

Beihilfe bei freiwilliger gesetzlicher KV

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Biba
Beiträge: 1
Registriert: 18.09.2023 12:14
Behörde: Wasser- u Schiffahrtsdirektion
Geschlecht:

Beihilfe bei freiwilliger gesetzlicher KV

Beitrag von Biba »

Ich bin Beamtenwitwe Bund 66 J und seit 12 Jahren freiwillig gesetzlich KV versichert. Was ich nicht weiß ist welche zusätzlichen Leistungen stehen mir über die Beihilfe zu. Privatrezepte für Naturheilmittel, Heilpraktiker kenne ich. Aber auf was hätte ich beim Allgemeinmediziner zusätzlich Anrecht? Ich brach mir vor 3 Monaten den Oberarm. Heute noch in Pysio u Ergotherapie. Ärger gibt’s z.B. bei der Lympfdrainage. Als gesetzlich Versicherte bekomme ich für einen Arm nur 30 min. Geht das auch über Privatrezept mit längerer Behandlungsdauer? Mein Arzt guckt immer nur verständnislos wenn ich sage ich bekomme auch Beihilfe. Kann jemand helfen und mir sagen was mir grundsätzlich mehr zusteht als „nur“ gesetzlich Versicherte? Danke im Voraus….
Benutzeravatar
Aufsteiger85
Beiträge: 94
Registriert: 04.05.2023 19:25
Behörde: BDBOS
Geschlecht:

Re: Beihilfe bei freiwilliger gesetzlicher KV

Beitrag von Aufsteiger85 »

Ich könnte da einen Blick in dieses Dokument des BVA empfehlen, das die Situation ganz gut zusammenfasst. Es hängt also von vielen Faktoren ab - eine Lymphdrainage ist aber grundsätzlich auch in der GKV erstattungsfähig, weshalb ich da (nochmal grundsätzlich) wenig Spielraum sehe.

https://www.bva.bund.de/SharedDocs/Down ... nFile&v=21