Schleppende Auszahlung der Beihilfe

Beihilfeforum, Reisekostenforum: Fragen zu Beihilfe, Reisekosten, Trennunngsgeld, ...

Moderator: Moderatoren

connigra
Beiträge: 374
Registriert: 01.09.2017 17:23
Behörde:

Re: Schleppende Auszahlung der Beihilfe

Beitrag von connigra »

stuntmanmike hat geschrieben: 27.02.2024 19:31
connigra hat geschrieben: 27.02.2024 18:00 Eingereicht am 20. und 26.01 bei verschiedenen Beihilfestellen in Bayern - von beiden Stellen noch keinen Bescheid.

Bei der Beihilfestelle meines Mannes habe ich letzte Woche nachgefragt: Antwort: sie bearbeiten grade Anträge um den 20. Januar. Bis heute habe ich noch nichts gehört - dann hat halt der Brief zur Beihilfestelle wieder 3 Wochen, laut Datum auf Antragseingang, gedauert. Alles schon erlebt.
wieso reichst du deine sachen nicht online ein per app? oder geht das in bayern nicht?
Online geht es bei der privaten Kassen schon, mache ich mittlerweile auch, per App auch bei der Beihilfestelle. Ihr werdet lachen, aber es gibt tatsächlich noch Menschen auf diesem Planeten, für die das Neuland ist. Angeblich werden die Anträge bei der Beihilfestelle nicht schneller bearbeitet. Mit der App hätte ich gleichzeitig eine Eingangsbestätigung. Hier ließen, das fortgeschrittene Alter und die Bequemlichkeit bisher grüßen. Es schadet sicher nicht, wenn ich meine Gehirnzellen noch ein wenig fordere und mich in die Technik einarbeite. Im Alter entwickelt man halt seine Gewohnheiten und sammelt gerne alles in Ordner.....;-)
stuntmanmike
Beiträge: 240
Registriert: 24.08.2022 15:29
Behörde:

Re: Schleppende Auszahlung der Beihilfe

Beitrag von stuntmanmike »

connigra hat geschrieben: 28.02.2024 17:53
stuntmanmike hat geschrieben: 27.02.2024 19:31
connigra hat geschrieben: 27.02.2024 18:00 Eingereicht am 20. und 26.01 bei verschiedenen Beihilfestellen in Bayern - von beiden Stellen noch keinen Bescheid.

Bei der Beihilfestelle meines Mannes habe ich letzte Woche nachgefragt: Antwort: sie bearbeiten grade Anträge um den 20. Januar. Bis heute habe ich noch nichts gehört - dann hat halt der Brief zur Beihilfestelle wieder 3 Wochen, laut Datum auf Antragseingang, gedauert. Alles schon erlebt.
wieso reichst du deine sachen nicht online ein per app? oder geht das in bayern nicht?
Online geht es bei der privaten Kassen schon, mache ich mittlerweile auch, per App auch bei der Beihilfestelle. Ihr werdet lachen, aber es gibt tatsächlich noch Menschen auf diesem Planeten, für die das Neuland ist. Angeblich werden die Anträge bei der Beihilfestelle nicht schneller bearbeitet. Mit der App hätte ich gleichzeitig eine Eingangsbestätigung. Hier ließen, das fortgeschrittene Alter und die Bequemlichkeit bisher grüßen. Es schadet sicher nicht, wenn ich meine Gehirnzellen noch ein wenig fordere und mich in die Technik einarbeite. Im Alter entwickelt man halt seine Gewohnheiten und sammelt gerne alles in Ordner.....;-)
gut geht halt auch einfach schneller per app. der brief kann dann auch nicht verloren gehen. dass die deutsche post mittlerweile auch gerne mal laufzeiten von 1-2 wochen haben kann ist ja wahrscheinlich auch bekannt. dass es auch mal zu technischen problemen kommen kann mit der app oder webseite ist klar. insgesamt sehe ich die digitale loesung aber als deutlich besser an