Fernstudium MPA

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

TZT
Beiträge: 8
Registriert: 08.02.2023 15:51
Behörde:

Fernstudium MPA

Beitrag von TZT »

Hallo zusammen,

ich bin Diplom-Verwaltungswirt und in einer Kommunalverwaltung als Amtsrat tätig. Nun möchte ich mich für den höheren Dienst qualifizieren. Dies soll berufsbegleitend erfolgen.
Wer von Euch hat schon ein solches Aufbaustudium gemacht?
Welche Fernuni habt Ihr gewählt?
Wie sind Eure Erfahrungen?

Auch wenn ich kein Bundesbeamter bin und die Zulassung nicht zur Fachhochschule des Bundes habe, würde es mich trotzdem interessieren, ob jemand dort ohne ein Aufstiegsamt, also auf "eigene Rechnung" dort dem Master MPA gemacht hat?

Danke für Euer Feedback
TZT
Iltisschnurri
Beiträge: 206
Registriert: 28.08.2020 20:39
Behörde: Telekom

Re: Fernstudium MPA

Beitrag von Iltisschnurri »

Servus,
ich befinde mich zwar nicht in der gleichen, aber in einer ähnlichen Situation.
Ich bin Beamter bei der Telekom, auch A12, allerdings unterwertig eingesetzt.
Ich habe an der DIPLOMA Hochschule meinen MBA absolviert. Dabei war jeden
2. Samstag von 08:00 bis 16:30 Fernunterricht angesagt. Am Anfang etwas
gewöhnungsbedürftig, aber machbar. Prüfungen wurden dann in einem
Prüfungszentrum (bei mir München) gestellt.
Dies zog sich mit der Master Thesis dann doch über 2 Jahre hin.
Bei der Telekom wurde geprüft, ob ich die Anforderungen für den höheren Dienst
erfülle. Da ich jedoch auf einem Posten des gehobenen Dienstes beschäftigt bin,
wurde mir hierzu ein negativer Bescheid erteilt. Bei "richtigen" Behörden mit
einem Förderer mag dies anders sein. So meine Erfahrungen.

Gruß
Iltisschnurri
Käptn iglo
Beiträge: 122
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Fernstudium MPA

Beitrag von Käptn iglo »

@Iltisschnurri. Ich habe mir das das Profil der DIPLOMA Hochschule einmal näher angesehen. Ich stelle schon fest, dass es sich auch hier um eine private (Fach)Hochschule handelt. Sie erscheint mir auch nicht so besonders "vorzeigbar". Insofern durchaus vergleichbar mit der "verwaschenen" Ausbildung von Frau Baerbock. Tauglich für den Höheren Dienst erscheint mir der Abschluss der DIPLOMA Hochschule ehrlich gesagt auch nicht.
Schöne Grüße aus dem Norden
Käptn iglo
Benutzeravatar
Aufsteiger85
Beiträge: 207
Registriert: 04.05.2023 19:25
Behörde: BDBOS
Geschlecht:

Re: Fernstudium MPA

Beitrag von Aufsteiger85 »

Sofern es sich bei dem Studiengang um den MBA "General Management" handelt, könntest du ganz gute Karten haben. Der ist akkreditiert - das ist für den öffentlichen Dienst grundsätzlich wichtig. Für einen Aufstieg nach §24 BLV kommt er also in Frage. Aus eigener Erfahrung (mit einem anderen Master von einer anderen Hochschule) kann ich dir aber sagen, dass viele Behörden 1) den Aufstieg nach §24 BLV gerne vermeiden und 2) mit Masterstudiengängen grundsätzlich weniger anfangen können, als mit Staatsexamina.

EDIT (auf ursprünglichen Post antworten): Der MPA von der HS Bund bereitet grundsätzlich weniger Probleme, allerdings ist der nicht gerade günstig und soweit ich mich richtig entsinne, erhält man mit dem MPA (HSBund) in Eigenregie KEINE Laufbahnbefähigung sondern nur die Bildungsvoraussetzung für den höheren Dienst, da der berufspraktische Teil fehlt.