Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

Allium
Beiträge: 209
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Allium »

Ich verstehe so, dass die Bipolare Störung vor dem Besuch beim AA bereits bestand, dass der AA dich aber aufgrund der Diagnose DDU geschrieben hat. Du schreibst selbst, dass der Verlauf chronisch ist und dass du dich nicht gut konzentrieren kannst. Ich würde dir aufgrund meiner Erfahrungen raten, erstmal nicht an eine Aktivierung zu denken, du solltest bei dieser Krankheit wenig Stress haben, ein Klinikaufenthalt in einer versierten Fachklinik ist zudem wichtig, auch für den Umgang mit dieser Krankheit. Danach kann man schauen wie es dir geht und ob du wieder arbeiten kannst. In einer Rehaklinik für Psychosomatik z.B. wird man deine Arbeitsfähigkeit einschätzen, da werden Tests gemacht, Ergotherapie und weitere Maßnahmen werden ergriffen. Ich war auch in einer Rehaklinik der DRV Bund und kann dies sehr empfehlen. Mir kamen die Fachärzte dort sehr kompetent vor und ein multiprofessionelles Team hat sich um mich gekümmert. Der AA wird dich wohl dann im Anschluss wieder begutachten, sich dann ein eigenes Bild machen. Teildienstfähigkeit bedeutet hohe finanzielle Einbußen aufgrund der voll zu zahlenden PKV....da lohnt es sich eher, DDU zu bleiben, das solltest du lieber vorher durchrechnen...vielleicht ist es dann sinniger, mit einer langen BEM Eingliederung nach dem Hamburger Modell zurückzukommen. Hast du eine Schwerbehinderung? Dies solltest du beantragen.
Dienstunfall_L
Beiträge: 828
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Dienstunfall_L »

@Werwolf Entschuldige, ich habe deinen ersten Beitrag nicht so verstanden, wie er gemeint war, verstehe erst jetzt, dass du bereits in Ruhestand bist. Das bedeutet, die Prüfung einer möglichen Teildienstfähigkeit muss bereits erfolgt sein, bevor die Zurruhesetzung erfolgt ist. Deine Ärzte und du könnt einschätzen, ob eine gesundheitliche Besserung seit der Zurruhesetzung stattgefunden hat oder überhaupt stattfinden kann und ob eine jetzt möglicherweise eingetretene Stabilisierung durch eine Reaktivierung (auch bei Teildienstfähigkeit) nicht gefährdet ist.
Du musst auch überlegen, was dein eigenes Ziel ist. Willst du reaktiviert werden? Dann muss abgeklärt werden, ob das gesundheitlich realistisch ist. Wenn ja, dann gilt es, den AA davon zu überzeugen.
Werwolf
Beiträge: 10
Registriert: 27.03.2023 23:24
Behörde:
Geschlecht:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Werwolf »

Die Diagnose stimmt und ich bin weiterhin in Behandlung…
Werwolf
Beiträge: 10
Registriert: 27.03.2023 23:24
Behörde:
Geschlecht:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Werwolf »

Die Diagnose ist sicher.
Dienstunfall_L
Beiträge: 828
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Dienstunfall_L »

@Werwolf Ist es dein Ziel, reaktiviert zu werden? Fühlst du dich dazu stabil genug? Und was sagt Arzt des Vertrauens zu Reaktivierung?
Dienstunfall_L
Beiträge: 828
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Dienstunfall_L »

@Werwolf Hier https://www.google.de/books/edition/Psy ... frontcover ist zu lesen, dass es auch bei der BS darauf ankommt, für den konkreten Fall und die konkrete Dienststelle(nbeschreibung) zu prüfen, ob die Dienstfähigkeit vorliegt, die Diagnose allein reiche für diese Beurteilung nicht.
Werwolf
Beiträge: 10
Registriert: 27.03.2023 23:24
Behörde:
Geschlecht:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Werwolf »

Und den Resturlaub und die Überstunden kann man sich ausbezahlen lassen?
Dienstunfall_L
Beiträge: 828
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Dienstunfall_L »

@Werwolf Du schreibst hier in einem Thema, das „Reaktivierung“ heißt. Jetzt sag doch einmal deutlich, was bei dir Sache ist. Bist du schon in DDU und es wird geprüft, ob du reaktiviert werden kannst, oder steht die DDU-Untersuchung noch bevor?
Das sind zwei unterschiedliche Verfahren, für die dann zum Teil auch die Antworten auf deine Fragen unterschiedlich ausfallen.

Resturlaub wird anders berechnet als du es kennst, benutze die Suche nach dem Wort * Urlaubsabgeltung *.
TZT
Beiträge: 3
Registriert: 08.02.2023 15:51
Behörde:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von TZT »

@miomio25
Ich habe dieses Thema mitgelesen und wollte mal nachfragen, ob Dein Termin beim AA schon war und was sich ergeben hat?
Miomio25
Beiträge: 18
Registriert: 09.06.2020 22:20
Behörde:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Miomio25 »

Guten Abend,

dass Gespräch war relativ schnell beendet und ich bin weiterhin DDU. Ich hatte meine Unterlagen der Ärzte eingereicht und der Amtsarzt ist zu dem gleichen Entschluss gekommen. Trotzdem brauchte ich eine längere Zeit um damit klar zu kommen.
Werwolf
Beiträge: 10
Registriert: 27.03.2023 23:24
Behörde:
Geschlecht:

Re: Amtsarzttermin, Reaktivierung DDU?

Beitrag von Werwolf »

Was stand in deinen Unterlagen?