Besoldungsrunde 2023

Themen speziell für Bundesbeamte

Moderator: Moderatoren

Micha0815
Beiträge: 23
Registriert: 01.11.2022 15:40
Behörde: Pensionär zuletzt BAMF davor DTAG
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Micha0815 »

Also erst werden die Beträge der Besoldungstabelle um 200€ erhöht und dann 5,3% drauf gerechnet, von dem neuen Betrag bekommt man dann 71,75% (oder den jeweiligen pers. Ruhegehaltssatz), der Familienzuschlag und die ruhegehaltsfähigen dynamischen Zulagen werden um 11,3% erhöht.
BuFiPo
Beiträge: 25
Registriert: 28.06.2023 09:09
Behörde: Zoll/FKS
Geschlecht:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von BuFiPo »

Aktuelle Infos zur Besoldungsanpassung findet man u.a. hier:

Anpassung der Bundesbesoldung und -versorgung

https://www.bundestag.de/presse/hib/kur ... gen-965606

damit soll u.a. die Ruhegehaltsfähigkeit der Polizeizulage wieder gewährleistet sein.
Zöllner20
Beiträge: 9
Registriert: 14.01.2020 20:42
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Zöllner20 »

Hallo zusammen!

Heute Gehaltsbescheinigung über meine Versorgungsbezüge erhalten. Leider kein Inflationsausgleich mit Oktoberbezug erhalten.
Kommt es für uns Versorgungsempfänger Bund doch später?

Viele Grüße
BalBund
Beiträge: 133
Registriert: 31.07.2018 19:03
Behörde: BMI

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von BalBund »

Das Bild ist uneinheitlich. Einige GZD haben gezahlt, andere nicht. Am besten mal dort nachfragen.
vanWahlberg
Beiträge: 28
Registriert: 23.08.2021 21:51
Behörde: Kommunalverwaltung Bayern

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von vanWahlberg »

Zöllner20 hat geschrieben: 21.09.2023 15:35 Hallo zusammen!

Heute Gehaltsbescheinigung über meine Versorgungsbezüge erhalten. Leider kein Inflationsausgleich mit Oktoberbezug erhalten.
Kommt es für uns Versorgungsempfänger Bund doch später?

Viele Grüße
Das Thema kann man schnell erklären. Der Bundestag hat Freitag in der früh um 0:40 Uhr erstmalig über den eingebrachten Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Anpassung der Bundesbesoldung beraten. Bis dieser beschlossen ist, kann es noch den ein oder anderen Monat dauern.

Somit besteht zum heutigen Tag keine gesetzliche Grundlage für die Auszahlung des Inflationsausgleichs. Bisher besteht dieser Anspruch nur tarifvertraglich. Dies hat aber für uns Beamte keine Auswirkung. Erst wenn der Bundesgesetzgeber das Bundesbesoldungsgesetz rückwirkend zum 01.06.2023 angepasst hat, ist die Rechtsgrundlage geschaffen, auf Basis derer dann die Auszahlung der Prämie erfolgen wird. Defacto wird dann eine Rückrechnung stattfinden und voraussichtlich der Gesamtbetrag in Höhe von 3000 € auf einmal ausbezahlt werden, denn die Personalstellen müssen das Gesetz auch erst verarbeiten und in die entsprechenden Programme einpflegen, sodass Ende Januar 2024 schnell erreicht ist, da dort die Februar 2024 Besoldung rausgeht, in der der letzte Teilbetrag in Höhe von 220 € enthalten sein müsste, um die 3000 € vollzumachen.

Es bleibt also abzuwarten, bis wann das BBesG und anderen Gesetze geändert, ausgefertigt und bekanntgemacht werden. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Main hinunter.
Schöne Grüße!
BalBund
Beiträge: 133
Registriert: 31.07.2018 19:03
Behörde: BMI

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von BalBund »

vanWahlberg hat geschrieben: 24.09.2023 23:18 Das Thema kann man schnell erklären. Der Bundestag hat Freitag in der früh um 0:40 Uhr erstmalig über den eingebrachten Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Anpassung der Bundesbesoldung beraten. Bis dieser beschlossen ist, kann es noch den ein oder anderen Monat dauern.

Somit besteht zum heutigen Tag keine gesetzliche Grundlage für die Auszahlung des Inflationsausgleichs. Bisher besteht dieser Anspruch nur tarifvertraglich. Dies hat aber für uns Beamte keine Auswirkung. Erst wenn der Bundesgesetzgeber das Bundesbesoldungsgesetz rückwirkend zum 01.06.2023 angepasst hat, ist die Rechtsgrundlage geschaffen, auf Basis derer dann die Auszahlung der Prämie erfolgen wird. Defacto wird dann eine Rückrechnung stattfinden und voraussichtlich der Gesamtbetrag in Höhe von 3000 € auf einmal ausbezahlt werden, denn die Personalstellen müssen das Gesetz auch erst verarbeiten und in die entsprechenden Programme einpflegen, sodass Ende Januar 2024 schnell erreicht ist, da dort die Februar 2024 Besoldung rausgeht, in der der letzte Teilbetrag in Höhe von 220 € enthalten sein müsste, um die 3000 € vollzumachen.

Es bleibt also abzuwarten, bis wann das BBesG und anderen Gesetze geändert, ausgefertigt und bekanntgemacht werden. Bis dahin fließt noch viel Wasser den Main hinunter.
Schöne Grüße!

Nun gibt es aber einen Vorläufigkeitsvermerk des Bundesministeriums der Finanzen, nachdem die IAP bereits jetzt zahlbar gemacht werden kann, wenn auch unter Vorbehalt. Insofern sind alle Bezügestellen angewiesen, dies umzusetzen, nur die im BMF angesiedelten haben die Anweisung teilweise leider verschlafen/ignoriert.
Benutzeravatar
lexmark
Beiträge: 64
Registriert: 10.04.2015 09:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von lexmark »

Ein Freund von mir war Berufssoldat und ist seit 10 Jahren Versorgungsempfänger.
Dieser hat im August seine IAP mit Nachzahlung bereits erhalten.
Mainstream1
Beiträge: 355
Registriert: 25.03.2022 09:39
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Mainstream1 »

Das scheint mir eher ein Gerücht zu sein. :geek:
MS
Benutzeravatar
lexmark
Beiträge: 64
Registriert: 10.04.2015 09:58
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von lexmark »

Das ist kein Gerücht sondern Tatsache. Ich kenne diese Person seit 20 Jahren und der erzählt mir keine Story.
Herm
Beiträge: 478
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Herm »

Ja..die Versorgungsempfänger bei der Bundeswehr haben die Inflationsausgleich-Pramie schon
erhalten.Soweit ich weiss letzten Monat.

Ein A10 Versorgungsempfänger von der Bundeswehr war letzte Woche mit am Tisch
beim Essen.
Die Erhöhung vom "Bürgergeld" lehnt er ab..und die Inflationsausgleich-Pramie wäre
nicht "nötig" gewesen..laut seiner Meinung.
Ja..was soll man dazu sagen.Ich hab den Mund gehalten.
Mainstream1
Beiträge: 355
Registriert: 25.03.2022 09:39
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Mainstream1 »

Tja, nur die Harten kommen in den Garten. :D
MS
Goldchen
Beiträge: 13
Registriert: 19.10.2019 12:10
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Goldchen »

Gewerkschaft der Polizei gibt bekannt, Zahlung der Inflationsausgleichsprämie frühestens im November

https://www.gdp.de/gdp/gdpbupo.nsf/id/d ... m-november
blink182
Beiträge: 366
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von blink182 »

Da ich bisher noch keine Bezügemitteilung für Oktober bekommen habe, gehe ich davon aus, dass mir der Inflationsausgleich in diesem Monat nicht ausgezahlt wird.

Bin Versorgungsempfänger Bund, DPAG.
Gruß
blink182
Manitu
Beiträge: 41
Registriert: 04.02.2017 20:35
Behörde:

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von Manitu »

Auf der Seite Bundesanstalt für Post und Telekommunikation ist geschrieben:

Die erstmalige Zahlung der InfIationsausgleichsprämie erfolgt mit den Bezügen für den Monat Oktober 2023 rückwirkend ab Monat Juni 2023. Bis zum Inkrafttreten des BBVAnpÄndG 2023/2024 werden die Prämien als Abschlagszahlungen unter dem Vorbehalt der späteren gesetzlichen Regelung gezahlt.
blink182
Beiträge: 366
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Besoldungsrunde 2023

Beitrag von blink182 »

Na, da bin ich gespannt.

Vielleicht kommt die Bezügemitteilung ja auch noch... :mrgreen:
Gruß
blink182