Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Andrea55
Beiträge: 149
Registriert: 11.04.2013 00:15
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Andrea55 »

Hallo Linus,
deine Zusammenfassung gefällt mir auch sehr gut.

Zur 55er Regelung gehören auch noch 1000 Stunden die man noch innerhalb eines bestimmten Zeitraums ableisten muss. Ich glaube nicht, dass ich das schaffen könnte.
Mehr weiß ich auch nicht.

Gruß
Andrea
Linus
Beiträge: 85
Registriert: 18.04.2011 20:17
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Linus »

Hallo Andrea55, hallo blink182,

also ich kann mit Sicherheit sagen, dass ich weder 1000 Stunden, auch wenn verteilt auf 3 Jahre, geschweige denn ein BFD Jahr schaffen würde.

In diesem Fall bedeutet ausgeschlossen auch wirklich ausgeschlossen.

Aber gut, man bekäme dann diese 10,8% (hoffe die Angabe stimmt nun auch) Abzüge, die wir DDU ´ler ja auch haben, wenn man diese 1000 Stunden oder eben das BFD Jahr nicht machen/schaffen würde.

Wobei, soweit ich weiß, da kein Vorsatz der Ausschlag sein darf. Bei gesundheitlichen Problemen ließe sich sowas sicherlich belegen.

Ein ehemaliger, auch in DDU befindlicher Kollege, hatte sogar schon den Gedanken sich reaktivieren zu lassen, um dann die 55 ´er Regelung in Anspruch zu nehmen, um einfach endlich abschließen zu können.

VG Linus
Pipapo
Beiträge: 548
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Pipapo »

Linus hat geschrieben: 27.08.2022 10:46
Ein ehemaliger, auch in DDU befindlicher Kollege, hatte sogar schon den Gedanken sich reaktivieren zu lassen, um dann die 55 ´er Regelung in Anspruch zu nehmen, um einfach endlich abschließen zu können.

VG Linus
Das sollte er sich aus dem Kopf schlagen. Den Gedanken hatten auch schon andere. Ein Kollege ließ sich reaktivieren und schaute dann recht blöd, als ihm der ER abgelehnt wurde.
Linus
Beiträge: 85
Registriert: 18.04.2011 20:17
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Linus »

Hallo Pipapo,

soweit ich weiß, hatte er das auch nicht wirklich vor.
(Wohl eher ein Gedanke aus der Verzweiflung heraus)

Inzwischen ist er ohnehin schwer erkrankt, und muss sich um anderes Sorgen machen, als um ein Anschreiben für eine Überprüfung .

Aber trotzdem danke für diese Info !!
Nina24
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2022 14:00
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Nina24 »

Überprüfung der Dienstunfähigkeit.

Hallo Ihr Lieben, bin neu hier und auch von dem Thema betroffen und erhoffe mir von euch ein paar Tipps bzw. Empfehlungen

Ich wurde wie viele andere hier auch vor einem Monat angeschrieben, dass meine Dienstunfähigkeit untersucht werden soll.
Dacht erst das ist ja wohl nicht wahr, aber wie sich hier herrausstellt , sind ja einige davon betroffen.
Auch ich dachte das ich mit meiner Urkunde dauerhaft aus dem Dienst entlassen wurde.
Ich bin 53 Jahre alt und war bei der Telekom beschäftig , ich bin vor 20 Jahren dienstunfähig geworden und wurde bis heute nicht ein einziges Mal überprüft und mir drängt sich die Frage auf was wollen die mit mir nach 20 Jahren.
Auch ich bin aus psychischen Gründen ausgeschieden und befinde mich schon seit 15 Jahren nicht mehr in Psychologischer Behandlung, zum einen weil der Arzt und auch der Therapheut das nicht mehr für notwendig hielt und zum anderen habe ich mit Hilfe meiner Familie und Freunde mein Leben halbwegs wieder hin bekommen.Bin seit etlichen Jahren auf 450,- Euro Basis beschäftig, wenn es mir aber nicht gut geht, kann ich jederzeit zu Hause bleiben.
Und jetzt das, ich habe die BANST PT deshalb nicht von der Schweigepflicht entbunden.
Meinen Termin zur Überprüfung habe ich recht zügig erhalten und muss mich am 15.11. in Remscheid, ca. 70 Kilometer von hier überprüfen lassen. Zu allem Unglück habe ich mir auch noch den Fuss gebrochen und musste mir jetzt einen Fahrer suchen. Ich wollte den Termin nicht absagen, da es mich schon sehr bedrückt und ich wieder in Schalfstörungen und leichte Depressionen verfalle.
Kann ich mich auf den Termin vorbereiten?
Was muss ich von meinem Krankheitsbild preisgeben?
Wurde schon jemand von Euch reaktiviert?
Auch wenn ihr der Meinnung ward , dass ihr nicht dienstfähig seid?

Wenn man reaktiviert wird , kann man dann überall eingesetzt werden und muss man dem Nachkommen?
Mit welcher Besoldung steigt man dann ein?

Bin ziemlich aufgewühlt und weiss nicht wirklich an wen ich mich wenden kann und wer mir da weiterhelfen kann.
LG Eure Nina
Z4Hansi
Beiträge: 15
Registriert: 02.08.2016 19:36
Behörde: Deutsche Post AG
Wohnort: Kröv

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Z4Hansi »

Hi Nina! Mach dich bitte nicht bekloppt. Ich war auch in einer Gutachterpraxis. Dauerte 20 Minuten. Fertig. Hatte gar nix mit. Keine Unterlagen. Nix. bin auch schon länger im Ruhestand. Die kreuzen halt alles an , dass du nicht mehr reaktiviert wirst und schreiben dann das Gutachten. Die Untersuchung war mal nach 2 Jahren mal 3 mal 5. Fahrkostenerstattung kannst du per Email einreichen. Funktioniert problemlos. Natürlich ist man bei solchen Terminen immer ein wenig nervös. Ging mir genau so. Wünsch dir alles Gute. Wette es läuft bei dir auch so. Schönes Wochenende
Nina24
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2022 14:00
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Nina24 »

Lieber Hansi, danke für die Antwort und die Information. LG Nina
Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Gelihh »

Ich war im April diesen Jahres auch bei einem Gutachter. Auch ca 15-20 Minuten, dann war alles vorbei. Ich habe mir auch echt Sorgen gemacht, weil ich auch schon ewig nicht mehr in Behandlung war und hatte Schlafstörungen und Migräne. So hart es klingen mag aber die wollen einen nicht zurück haben. Dann müssten sie ja mehr Geld bezahlen und der ganze Spuk geht von vorne los. Nur weil man nicht mehr in Behandlung ist, heißt es ja nicht, dass man genesen ist.
Dienstunfall_L
Beiträge: 731
Registriert: 07.03.2015 11:05
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Dienstunfall_L »

Hallo Nina, mach dich nicht verrückt, versuche dich zu beruhigen. Wenn du das kannst, dann versuche einen Arztbericht zum aktuellen gesundheitl. Zustand zu erhalten, vom Hausarzt ist besser als nichts, vom Facharzt ist besser, von beiden noch besser. Es wäre dann gut, wenn eine eventuelle Verschlechterung des Gesundheitszustands und „Gleichgewichts“, ausgelöst durch das Schreiben, auch dokumentiert würde. Das ist aber kein Muss, dein „Gleichgewicht“ geht vor. Und sollte doch, entgegen jeder Erwartung und Erfahrung hier, eine Reaktivierung empfohlen werden, dann ist das auch noch nicht das Ende der rechtlichen Fahnenstange.
Nina24
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2022 14:00
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Nina24 »

Vielen lieben Dank euch für die Information und nette Worte.
Nina24
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2022 14:00
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Nina24 »

Hallo wollte nur berichten, war gestern zur Begutachtung, war ganz schnell erledigt, sehr netter Arzt , der mir sofort die Aufregung genommen hat und gesagt hat, dass er ein weitere Dienstunfähig befürworten würde. Also alle schlaflosen Nächte und Stress umsonst.Hat 10 Minuten gedauert ( Hin- und Rückfahrt je 1 Stunde) , bin sehr erleichtert, dass die Untersuchung abgeschlossen ist, musste und habe keinerlei ärztliche Unterlagen gezeigt. Nur ein paar Fragen beantwortet. Vielen Dank noch mal an alle . Und hoffe ich kann hiermit etwas zu den Beiträgen dazu tragen. Achja hatte vorab mit einer Frau vom Betriebsrat gesprochen, aber die konnte mir im Vorfeld auch nicht wirklich etwas sagen, da waren eure Beiträge wesentlich aufschlussreicher. Lg Nina
Linus
Beiträge: 85
Registriert: 18.04.2011 20:17
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Linus »

Hallo Nina24,

erst einmal „Glückwunsch“, dass der Termin so gut gelaufen ist.

Und danke, dass Du hier berichtet hast. Jede Info, jeder Verlauf und jede Erfahrung hilft den Betroffenen weiter.
Andrea55
Beiträge: 149
Registriert: 11.04.2013 00:15
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Andrea55 »

Hallo Nina,

auch von mir ein "Danke Schön", für deine Nachricht. Alles Gute für dich 👍☀️☕
Kakaopulver
Beiträge: 1
Registriert: 26.11.2022 01:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Kakaopulver »

Hallo !
Ich habe selber noch keinen Brief erhalten.
Hat jemand eine Webadresse, wo man das Formular anschauen kann ?
Nina24
Beiträge: 5
Registriert: 04.11.2022 14:00
Behörde: Telekom
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Nina24 »

Hallo ihr Lieben, habe letzte Woche einen Brief der BanPT erhalten, dass aufgrund der Begutachtung mit einer Dienstfähigkeit in nächster Zeit nicht zu rechnen ist und das sie dich vorbehalten eine erneute Überprüfung in 24 Monaten vorzunehmen. Wünsche allen frohe Weihnachten und alles gute. Liebe Grüße Nina