Frage zur Dienstaltersstufe als A6er

Allgemeine Themen zum Bereich des öffentlichen Dienstes.

Moderator: Moderatoren

Benny0402
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2009 12:53
Behörde:

Frage zur Dienstaltersstufe als A6er

Beitrag von Benny0402 »

Hallo,

mein Arbeitgeber hat vor, mich demnächst zu verbeamten. Das würde bedeuten, dass er mich dann als A6er Kraft einstellt.

Meine Frage ist nun, welche Dienstaltersstufe bekomme ich?

Ich bin 26 und habe bereits 5,5 Jahre als Angestellter beim o. g. Arbeitgeber gearbeitet. Nur halt als Angestellter.

Davor war ich ca. 1,5 Jahre auch im öffentlichen Dienst als Angestellter tätig.

Danke für eure Antworten!
Zuletzt geändert von Benny0402 am 24.03.2009 15:02, insgesamt 1-mal geändert.
Lotus
Beiträge: 53
Registriert: 14.10.2008 19:49
Behörde:

Re: Frage zur Besoldungsgruppe

Beitrag von Lotus »

Benny0402 hat geschrieben:Hallo,

mein Arbeitgeber hat vor, mich demnächst zu verbeamten. Das würde bedeuten, dass er mich dann als A6er Kraft einstellt.

Meine Frage ist nun, welche Besoldungsstufe bekomme ich?
Kann es sein daß er dich einstellt in: A6 ???
Oder willst du was ganz anderes wissen, nämlich die Dienstalterstufe, das wäre dann nämlich die Stufe 3.
Benny0402
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2009 12:53
Behörde:

Beitrag von Benny0402 »

Ich meine die Dienstaltersstufe. Als A6 werde ich eingestellt. Sry dafür, aber kenne mich noch nicht so wirklich damit aus...
Gerda Schwäbel
Beiträge: 653
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Beitrag von Gerda Schwäbel »

Grundsätzlich spielt es für eine solche Überlegung eine Rolle, wer der Dienstherr ist, also der Bund oder welches Land oder eine Komune in welchem Land. Ist Dienstherr der Bund, dann kann auch von Bedeutung sein, ob die Verbeamtung bis zum 30. Juni oder erst ab 1. Juli wirksam wird.

Aufgrund des Alters und des geschilderten Werdegangs komme ich jedoch bei allen mir bekannten unterschiedlichen Regelungen zum selben Ergebnis wie das, das auch Lotus schon genannt hat, nämlich dass die dritte Stufe des Grundgehalts gezahlt wird. (Den Begriff der "Dienstaltersstufe" kennt das Besoldungsrecht seit Anfang 1997 nicht mehr. Aber im Sprachgebrauch wird er wohl noch einige Zeit weiterleben.)

Viele Grüße
Gerda
Benny0402
Beiträge: 4
Registriert: 24.03.2009 12:53
Behörde:

Beitrag von Benny0402 »

Also der Dienstherr ist Bund. Also Beamter-Bund.

Die Frage ob bis 30.06. oder 01.07. kann man noch nicht so ganz beantworten. Der Bundesperonalaussuss setzt sich am 20.04. zusammen und dort wird aller Wahrscheinlichkeit nach der Verbeamtung zugestimmt.
Gerda Schwäbel
Beiträge: 653
Registriert: 10.07.2008 13:35
Behörde:

Beitrag von Gerda Schwäbel »

Benny0402 hat geschrieben:Der Bundesperonalaussuss setzt sich am 20.04. zusammen ...
Dann sollte es - im Falle der Zustimmung - mit einer Ernennung vor dem 1.07. klappen. Aber wie schon geschrieben: Für die Höhe der Bezüge dütften sich keine Unterschiede ergeben.

Viele Grüße
Gerda