Steuerklasse wurde grundlos geändert

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Siggi09 » 02.12.2019 09:26

Wie bist Du bisher steuerlich durch's Leben gegangen?

https://de.wikipedia.org/wiki/Einkommen ... %C3%A4rung
https://de.wikipedia.org/wiki/Grundfrei ... utschland)

Wenn Deine Einkommen zusammen unter dem Grundfreibetrag liegen, brauchst Du keine Steuererklärung mehr machen. Ich glaube also nicht, dass Du keine Steuererklärung mehr machen müssen möchtest. Natürlich musst Du auf Deinen Nebenerwerb Steuern zahlen. Versteuert wird allerdings das zu versteuernde Gesamteinkommen und ob man etwas wieder bekommt oder nachzahlen muss hängt nur davon ab, ob im Laufe des Jahres von den Arbeitgebern (incl. Renten-/Pensionskasse) korrekt Steuer abgeführt wurde. Wenn Du jetzt also nachzahlen musst, wurde Dir nur zu viel netto ausgezahlt.

Würdest Du Deinen Job also nicht machen, wenn Du rund 80,- EUR/Monat mehr Steuerabzug im Monat gehabt hättest? Dann hast Du natürlich auch einige hundert EUR weniger für den Konsum.

blink182
Beiträge: 140
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von blink182 » 03.12.2019 18:35

Lenny,

ich gehe davon aus, dass die Nachzahlung durch die Nebentätigkeit kommt und dass du ohne Nebentätigkeit keine Steuererklärung abgeben müsstest, aber ich kenne deine persönlichen Verhältnisse nicht und kann dir deshalb nur raten, deinen Steuerberater zu fragen.

Wegen einer Nachzahlung in Höhe von 1.000 Euro jährlich lohnt es sich aber sicher nicht, die Nebentätigkeit an den Nagel zu hängen.

Davon abgesehen ist eine Steuererklärung unter normalen Umständen doch schnell und einfach selber gemacht.
Gruß
blink182

Lenny.xyz
Beiträge: 44
Registriert: 29.09.2019 21:13
Behörde:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Lenny.xyz » 04.12.2019 11:02

Jetzt habe ich beim Steuerberater nachgefragt und mir wurde erklärt, dass die hohe Nachzahlung eher an der Pension liegt und nicht an der Nebentätigkeit..
Weil bei der Pension durch Steuerklasse 1 wenig Abzüge monatlich entstehen...
Liebe Grüße Lenny

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3614
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Torquemada » 04.12.2019 12:10

Lenny.xyz hat geschrieben:
04.12.2019 11:02
Jetzt habe ich beim Steuerberater nachgefragt und mir wurde erklärt, dass die hohe Nachzahlung eher an der Pension liegt und nicht an der Nebentätigkeit..
Weil bei der Pension durch Steuerklasse 1 wenig Abzüge monatlich entstehen...
Liebe Grüße Lenny
Das ist doch Schwachsinn. Die Steuerklasse 1 führt ja gerade dazu, dass die Pension korrekt versteuert wird. Kommen dann keine weiteren Einkünfte hinzu, geht das quasi NULL auf NULL auf. In einer Steuererklärung würde man z.B. Kirchensteuer und Spenden aufführen. Auch andere Freibeträge wie Schwerbehindertenfreibetrag

Lenny.xyz
Beiträge: 44
Registriert: 29.09.2019 21:13
Behörde:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Lenny.xyz » 04.12.2019 12:32

Torquemada hat geschrieben:
04.12.2019 12:10
Lenny.xyz hat geschrieben:
04.12.2019 11:02
Jetzt habe ich beim Steuerberater nachgefragt und mir wurde erklärt, dass die hohe Nachzahlung eher an der Pension liegt und nicht an der Nebentätigkeit..
Weil bei der Pension durch Steuerklasse 1 wenig Abzüge monatlich entstehen...
Liebe Grüße Lenny
Das ist doch Schwachsinn. Die Steuerklasse 1 führt ja gerade dazu, dass die Pension korrekt versteuert wird. Kommen dann keine weiteren Einkünfte hinzu, geht das quasi NULL auf NULL auf. In einer Steuererklärung würde man z.B. Kirchensteuer und Spenden aufführen. Auch andere Freibeträge wie Schwerbehindertenfreibetrag
Was bzw. wem kann man denn überhaupt noch glauben?? Ich meine, WO kann man eine richtige Auskunft über Steuern erhalten, wenn nicht beim Steuerberater?
Mir wurde erklärt, dass mit der Steuerklasse 6 schon MONATLICH viele Abzüge entstehen und deshalb dann nicht mehr so viel nachgezahlt werden muss!
Im Gegensatz zu Steuerklasse 1, denn dort sind relativ wenig monatliche Abzüge!!
Klang für mich erstmal plausibel...

Lenny.xyz
Beiträge: 44
Registriert: 29.09.2019 21:13
Behörde:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Lenny.xyz » 04.12.2019 13:28

Jetzt habe ich meinen Arbeitgeber gefragt, ob ich in Zukunft auf 450€-Basis arbeiten kann... und nun sagt der Steuerberater, dass die Nachzahlung nichts mit der Nebentätigkeit auf Steuerklasse 6 zu tun hat... Unfassbar ist das alles!

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3614
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Torquemada » 04.12.2019 13:40

Wenn du dein Pensionsbrutto und dein Brutto vom Nebenarbeitgeber hast, kannst du das selbst berechnen.

JoMuschel
Beiträge: 20
Registriert: 21.11.2019 18:46
Behörde: Telekom

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von JoMuschel » 04.12.2019 14:12

Hallo,
wie oft wird es denn jetzt noch durchgenudelt hier ?

Siggi09
Beiträge: 594
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Siggi09 » 04.12.2019 14:33

Lenny.xyz hat geschrieben:
04.12.2019 13:28
Jetzt habe ich meinen Arbeitgeber gefragt, ob ich in Zukunft auf 450€-Basis arbeiten kann... und nun sagt der Steuerberater, dass die Nachzahlung nichts mit der Nebentätigkeit auf Steuerklasse 6 zu tun hat... Unfassbar ist das alles!
Warum meldest Du Dich nicht einfach bei Elster-Online an und gibst dort Deine Lohnsteuerbescheinigungen und Werbungskosten (macht eigentlich nur Sinn, wenn die über 1000 EUR/Jahr liegen) selbst ein? Du kannst das alles auf Heller und Pfennig selbst berechnen und der Elster-Zugang führt Dich Schritt für Schritt durch die Formulare.

Die Aussagen von Deinem Steuerberater finde ich allerdings auch etwas seltsam. Hat er Dir die Berechnung nicht ausgehändigt?

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3614
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Torquemada » 04.12.2019 17:29

Niemand hat geschrieben:
04.12.2019 17:21
JoMuschel hat geschrieben:
04.12.2019 14:12
Hallo,
wie oft wird es denn jetzt noch durchgenudelt hier ?
Kann dir doch egal sein. Es zwingt dich keiner hier zu lesen.
:D :D :D :D

Telemichi
Beiträge: 137
Registriert: 12.01.2019 14:03
Behörde: DTAG

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Telemichi » 04.12.2019 19:16

Ein 450€ Job ist doch Steuerfrei und wird in der Einkommensteuererklärung nicht angegeben.

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3614
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Torquemada » 04.12.2019 19:21

Telemichi hat geschrieben:
04.12.2019 19:16
Ein 450€ Job ist doch Steuerfrei und wird in der Einkommensteuererklärung nicht angegeben.
Er hat doch einen Nebenjob, der eben auf Steuerklasse VI läuft...

Lenny.xyz
Beiträge: 44
Registriert: 29.09.2019 21:13
Behörde:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Lenny.xyz » 05.12.2019 07:45

Siggi09 hat geschrieben:
04.12.2019 14:33
Lenny.xyz hat geschrieben:
04.12.2019 13:28
Jetzt habe ich meinen Arbeitgeber gefragt, ob ich in Zukunft auf 450€-Basis arbeiten kann... und nun sagt der Steuerberater, dass die Nachzahlung nichts mit der Nebentätigkeit auf Steuerklasse 6 zu tun hat... Unfassbar ist das alles!
Warum meldest Du Dich nicht einfach bei Elster-Online an und gibst dort Deine Lohnsteuerbescheinigungen und Werbungskosten (macht eigentlich nur Sinn, wenn die über 1000 EUR/Jahr liegen) selbst ein? Du kannst das alles auf Heller und Pfennig selbst berechnen und der Elster-Zugang führt Dich Schritt für Schritt durch die Formulare.

Die Aussagen von Deinem Steuerberater finde ich allerdings auch etwas seltsam. Hat er Dir die Berechnung nicht ausgehändigt?
Mir wurde alles zugeschickt - meine Unterlagen, ein Schreiben, wie hoch meine voraussichtliche Nachzahlung beträgt und natürlich die Rechnung!
Bei dem Preis hätte ich eigentlich auch erwartet, dass zumindest ein kurzes Gespräch über das Ergebnis stattfinden würde.
Daraufhin habe ich angerufen und gefragt, ob man sagen kann, warum die Nachzahlung zustande gekommen ist und so kam es zu der o.g. Aussage..
Ich werde das mal mit Elster machen ..
Danke für die Tipps!!

Lenny.xyz
Beiträge: 44
Registriert: 29.09.2019 21:13
Behörde:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Lenny.xyz » 05.12.2019 08:44

blink182 hat geschrieben:
03.12.2019 18:35
Lenny,

ich gehe davon aus, dass die Nachzahlung durch die Nebentätigkeit kommt und dass du ohne Nebentätigkeit keine Steuererklärung abgeben müsstest, aber ich kenne deine persönlichen Verhältnisse nicht und kann dir deshalb nur raten, deinen Steuerberater zu fragen.
Ich bekomme Pension 1739,- Gesamtbrutto und netto 1.613,- über Steuerklasse 1
und Nebentätigkeit brutto rund 795€ und netto 630€ (variiert immer etwas) über Steuerklasse 6

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3614
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Steuerklasse wurde grundlos geändert

Beitrag von Torquemada » 05.12.2019 09:49

Danke für die Zahlen. Ich versuche dir die Grundproblematik zu erläutern.

Von deinem Nebenjob gehen 90 Euro Lohnsteuer ab.

Von deiner Pension sind es ca. 125 Euro Lohnsteuer.

Keine Ahnung, ob du in einer Kirche mit Kirchensteuer bist und seit welchem Jahr du in Pension bist.

Und jetzt kommt der Punkt.
Die Lohnsteuerabzüge sind eine Vorauszahlung auf deine quasi richtige Einkommensbesteuerung.

Zählt man deine Brutto zusammen sind das 2534 Euro.

Darauf werden in Summe ca. 330 Euro Einkommensteuer fällig.

Du bist also ein Opfer der sogenannten Steuerprogression, weil der Steuersatz in deinem Bereich zwischen 1700 und 2500 Euro stark ansteigt.
Von deinem Job musst du dir eigentich monatlich um die 140 Euro zur Seite legen, weil das die Steuer ist, die du im Jahr danach darauf zahlen musst.

Fazit: dein Nebenjob bringt dir nach Abzug von Steuer und RV/AV nicht einmal real 500 Euro.

Werbung