Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

BiggisStro
Beiträge: 34
Registriert: 29.09.2022 10:56
Behörde: Deutsche Telekom AG
Geschlecht:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von BiggisStro »

Hallo,
wenn man nicht davon betroffen ist, kann man immer gut reden/schreiben.

Aber aus eigener Erfahrung/en kann ich sagen, dass weder die BAnst PT und schon einmal überhaupt nicht die Telekom irgendeinen Beamten wieder zurück haben möchte, der schon mal in DU war !
Vor allen Dingen wissen die auch, dass es erst mal jede Menge Aufwand ist die Reaktivierung mit Untersuchung, Gutachten auswerten, Wiederernennung und die aufwendige Suche nach einem neuen Arbeitsplatz sowas von überflüssig ist, weil der reaktivierte Beamte dann wieder krank wird und ein aufwendiges DU-Verfahren (wieder mit Suche nach einem Arbeitsplatz, DU-Untersuchung, Gutachten und und und) zur Folge hat. Im Ergebnis geht der Beamten dann nach ca. 1 Jahr nach der Reaktivierung wieder in DU.

Genau das wissen doch alles beim DH beteiligten Personenkreise und aus diesem Grund sind die Untersuchungen nur der gesetzlichen Vorgabe der regelmäßigen Überprüfung geschuldet.
Allium
Beiträge: 252
Registriert: 02.11.2020 12:18
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Allium »

BiggisStro hat geschrieben: 09.10.2022 10:51
Ich glaube nicht, dass nach 12 Monaten eine neue Vorstellung erfolgen wird !
ich bin selber betroffen von DDU (Bund), daher auch gespannt ob das tatsächlich mit der Nachuntersuchung nach 12 Monaten, wie es der Doc reingeschrieben hat, erfolgt....ich verstehe auch hier viele nicht, die immer von einer DDU auf Zeit reden, DDU ist für immer DDU, einstweilig gibt es nur bei Politikern. Den Aufwand für eine Reaktivierung nach so kurzer Zeit sehe ich auch als unverhältnismäßig an. Zumal ja auch die DDU selbst sehr aufwendig ist für die Behörde.
BiggisStro
Beiträge: 34
Registriert: 29.09.2022 10:56
Behörde: Deutsche Telekom AG
Geschlecht:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von BiggisStro »

Hallo Allium,

die DU/DDU ist nicht nicht für immer gedacht. Es gibt es ganz klare Regelung nach § 46 BBG und die Vorgabe, einer erneuten Untersuchung Folge zu leisten - siehe § 46 Abs. 6 BBG !
Es ist eher genau das Gegenteil, dass eben keine DU/DDU für immer ist und Jede/r mit einer neuen Untersuchung zu rechnen hat. Diese neue Untersuchung soll nach zwei Jahren erfolgen - Papier ist aber geduldig und wenn die BAnst PT eine Aufforderung nach vier, fünf oder zehn Jahren erlässt, interessiert das sowieso keinen.
willex
Beiträge: 1
Registriert: 04.10.2022 20:41
Behörde:
Geschlecht:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von willex »

Guten Morgen zusammen ,

hatte am 7.10.2022 meine Untersuchung in Stuttgart 100 km von mir entfernt.

Ich bin Jahrgang 62 und 1995 in DDU gegangen und hatte jetzt nach 27 Jahren eine Nachuntersuchung mit dem Ergebnis !
Nach zehnminütiger Befragung ,nicht mehr dienstfähig und das würde auch so weitergeleitet.
So wurde mir das auch schon von der Reaktivierungsstelle angekündigt.
Lt. Bundesbeamtengesetz geht der Dienstherr nur seiner gesetzlichen Verpflichtung nach.
Was mich etwas gestört hatte war die Entfernung zum Arzt auch wenn dies lt. Aussage der Dienstelle zumutbar wäre.

Ich wünsche allen die hier in DDU sind bis zum erreichen der Altersgrenze alles Gute und bleibt einigermaßen fit.

Herzliche Grüße Willex
Blutengel
Beiträge: 5
Registriert: 06.10.2022 05:30
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Blutengel »

willex hat geschrieben: 10.10.2022 08:42 Guten Morgen zusammen ,

hatte am 7.10.2022 meine Untersuchung in Stuttgart 100 km von mir entfernt.

Ich bin Jahrgang 62 und 1995 in DDU gegangen und hatte jetzt nach 27 Jahren eine Nachuntersuchung mit dem Ergebnis !....

Herzliche Grüße Willex
Guten Morgen zusammen,

Danke Willex für Deine Ausführungen, welche mich etwas beruhigen.

Hier gilt wie immer, "des Brot ich ess, des Lied ich sing." Und deshalb wäre es für mich klarer, wenn ich wüsste, welche Vorgaben die BAnstPT dem Gutachter macht.
Was ist denn "dienstfähig" oder "dienstunfähig"? Hierzu gibt es meines Wissens keine konkreten Vorgaben.

Was wird zwischen Gutachter und BAnstPT kommuniziert, was verlangt?
Wird ein neutrales, wahrheitsgemäßes Gutachten verlangt? Oder soll der Arzt eher verstärkt in die Richtung DDU oder Dich eher dienstfähig begutachten.

Wir kennen das alles aus dem Kfz Bereich, je nachdem welche Partei das Gutachten erstellt, können Welten im Endergebnis liegen.


Viele Grüße
Herm
Beiträge: 455
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Herm »

> > Was wird zwischen Gutachter und BAnstPT kommuniziert, was verlangt?

Das ist eine gute Frage...

Im Sommer hab ich den Fragebogen bekommen..und am 23.Juni mit ein paar
MRT Berichten zurückgeschickt.
Seit 2013 in DDU /erste Überprüfung /
Vor 11 Tagen kam ein Brief vom Landkreis..Überprüfung beim Gesundheitsamt
im Auftrag der Bundesanstalt.(Wochenende versaut)
Überprüfung hat nun stattgefunden...nun warte ich auf das Ergebnis.
Die Amtsärztin hatte ne Menge Papierkram von der Bundesanstalt erhalten..
so wie ich das gesehen habe.
blink182
Beiträge: 364
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von blink182 »

Oh, Gesundheitsamt? Öfter mal was neues... :shock:

Halte uns doch bitte auf dem Laufenden, wie es bei dir ausgegangen ist, Herm.
Gruß
blink182
Pipapo
Beiträge: 743
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Pipapo »

blink182 hat geschrieben: 03.11.2022 08:06 Oh, Gesundheitsamt? Öfter mal was neues... :shock:
….
Beim Gesundheitsamt arbeiten Amtsärzte. Was ist daran neu?
Herm
Beiträge: 455
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Herm »

Und die arbeiten "gewissenhaft".... Seitenweise Notizen zum Gespräch.
Irgendwie hab ich ein schlechtes Gefühl..wir werden sehen.
Gelihh
Beiträge: 25
Registriert: 07.01.2022 11:04
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Gelihh »

Mach Dir keine Sorgen, die werden Dich nicht reaktivieren. Allerdings weiß ich wie Du Dich fühlst. Man hat immer ein etwas blödes Gefühl. Mir ist es allerdings gelungen, das auszublenden, bis der Brief kam, dass ich weiterhin und diesmal wohl auch ohne weitere Prüfung DDU bin. Mit mir hat der Gutachter alledings nett gesprochen und auch gemeint, dass das Ganze nur Pro Forma ist. Ich wünsche Dir alles Gute
blink182
Beiträge: 364
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von blink182 »

Pipapo hat geschrieben: 03.11.2022 08:13 Beim Gesundheitsamt arbeiten Amtsärzte. Was ist daran neu?
Ich war mehrmals beim Postbetriebsarzt und einmal in einer Gutachterpraxis, aber nie beim Gesundheitsamt, deshalb ist das für mich neu - und ich finde es auch unlogisch.

Was hat ein Amtsarzt mit den Reaktivierungsuntersuchungen der Postnachfolgeunternehmen zu tun? Die Post ist ja keine Behörde mehr...
Zuletzt geändert von blink182 am 04.11.2022 08:26, insgesamt 5-mal geändert.
Gruß
blink182
blink182
Beiträge: 364
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von blink182 »

Gelihh hat geschrieben: 03.11.2022 17:06 Mach Dir keine Sorgen, die werden Dich nicht reaktivieren.
Dieser Einschätzung schließe ich mich an.
Gruß
blink182
Pipapo
Beiträge: 743
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Pipapo »

blink182 hat geschrieben: 04.11.2022 08:11
Pipapo hat geschrieben: 03.11.2022 08:13 Beim Gesundheitsamt arbeiten Amtsärzte. Was ist daran neu?
Ich war mehrmals beim Postbetriebsarzt und einmal in einer Gutachterpraxis, aber nie beim Gesundheitsamt, deshalb ist das für mich neu - und ich finde es auch unlogisch.

Was hat ein Amtsarzt mit den Reaktivierungsuntersuchungen der Postnachfolgeunternehmen zu tun? Die Post ist ja keine Behörde mehr...
Reaktivierungsuntersuchungen werden von der BAnst PT veranlasst und die ist eine Behörde.
blink182
Beiträge: 364
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von blink182 »

Pipapo hat geschrieben: 04.11.2022 08:59 Reaktivierungsuntersuchungen werden von der BAnst PT veranlasst und die ist eine Behörde.
Mag sein, aber darum ging es ja jetzt gar nicht.
Gruß
blink182
Herm
Beiträge: 455
Registriert: 15.04.2013 17:38
Behörde:

Re: Fragebogen von der BAnstPT (Reaktivierungsuntersuchung)

Beitrag von Herm »

Also 0815 war das dort nicht..beim Einladungsbrief war auch ein Fragebogen dabei .
4 Seiten "Selbstauskunftsbogen" Vorgeschichte etc . Alle Befunde/Reha / MRT/ Berichte/
Labor etc. seit/vor DDU Beginn wurden kopiert (fast 40 Seiten). Bei Bedarf würden noch Berichte
"eingeholt".