Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Det63
Beiträge: 1
Registriert: 30.10.2023 15:19
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Det63 »

So, heute habe ich das Schreiben auch erhalten. Bin seit 2000 raus... und mittlerweile 60 Jahre alt und anerkannt Schwerbehindert, ohne zeitliche Beschränkung.

Ehrlich gesagt, empfinde ich es nach dieser Zeit als Frechheit. Gerade mit dem Hinweis, dass die Behörde in regelmäßigen Abständen dazu verpflichtet ist...

Im Moment weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, wie ich darauf reagieren soll?
stuntmanmike
Beiträge: 202
Registriert: 24.08.2022 15:29
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von stuntmanmike »

Det63 hat geschrieben: 30.10.2023 15:25 So, heute habe ich das Schreiben auch erhalten. Bin seit 2000 raus... und mittlerweile 60 Jahre alt und anerkannt Schwerbehindert, ohne zeitliche Beschränkung.

Ehrlich gesagt, empfinde ich es nach dieser Zeit als Frechheit. Gerade mit dem Hinweis, dass die Behörde in regelmäßigen Abständen dazu verpflichtet ist...

Im Moment weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, wie ich darauf reagieren soll?
das sind routine schreiben letzten endes.

schick doch einfach deine unterlagen hin und mach ihnen klar dass du nicht arbeiten kannst.
Astsu
Beiträge: 2
Registriert: 20.04.2023 17:59
Behörde: Deutsche Postbank

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Astsu »

mich würde auch mal interessieren wer von den ganzen angeschriebenen denn wirklich nach der "untersuchung" reaktiviert wurde.
Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 656
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von zeerookah »

Astsu hat geschrieben: 31.10.2023 12:22 mich würde auch mal interessieren wer von den ganzen angeschriebenen denn wirklich nach der "untersuchung" reaktiviert wurde.
Niemand
blink182
Beiträge: 368
Registriert: 14.04.2013 08:34
Behörde:
Wohnort: irgendwo im nirgendwo

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von blink182 »

Det63 hat geschrieben: 30.10.2023 15:25 Ehrlich gesagt, empfinde ich es nach dieser Zeit als Frechheit. Gerade mit dem Hinweis, dass die Behörde in regelmäßigen Abständen dazu verpflichtet ist...
Die Leute machen auch nur ihren Job - und im Prinzip kannst du doch froh sein, dass man dich einundzwanzig Jahre in Ruhe gelassen hat.

Oder wäre es dir lieber gewesen, alle zwei Jahre anzutanzen?
Im Moment weiß ich ehrlich gesagt noch nicht, wie ich darauf reagieren soll?
Stellungnahme ausfüllen und möglichst mit aktuellen Befunden zurückschicken.

Danach wird man dich ja vermutlich noch zu einem Gutachter schicken.
Gruß
blink182
stuntmanmike
Beiträge: 202
Registriert: 24.08.2022 15:29
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von stuntmanmike »

blink182 hat geschrieben: 31.10.2023 15:49
Oder wäre es dir lieber gewesen, alle zwei Jahre anzutanzen?
der deutsche meckert nun mal gerne über alles und jeden :D
Kakaopulver
Beiträge: 9
Registriert: 26.11.2022 01:04
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von Kakaopulver »

Hatte auch vor ein paar Monaten ein Schreiben bekommen.
Ausgefüllt und abgeschickt, nie wieder was von gehört.
Wohne in Asien.
stuntmanmike
Beiträge: 202
Registriert: 24.08.2022 15:29
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von stuntmanmike »

Kakaopulver hat geschrieben: 01.11.2023 06:07 Wohne in Asien.
sollte es dennoch mal zur untersuchung kommen: nicht vergessen die anreisekosten aus asien geltend zu machen. diese sind vom dienstherrn auf grund der fürsorgepflicht zu erstatten.
Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 656
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von zeerookah »

stuntmanmike hat geschrieben: 01.11.2023 11:37
Kakaopulver hat geschrieben: 01.11.2023 06:07 Ausgefüllt und abgeschickt, nie wieder was von gehört.
Wohne in Asien.
sollte es dennoch mal zur untersuchung kommen: nicht vergessen die anreisekosten aus asien geltend zu machen. diese sind vom dienstherrn auf grund der fürsorgepflicht zu erstatten.
Genau darum auch nie wieder was von gehört :mrgreen:
WalliSu
Beiträge: 5
Registriert: 19.10.2023 11:19
Behörde: Deutsche Telekom
Wohnort: Neunkirchen
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von WalliSu »

habe heute am 17.11.2023 die Anordnung zur ärztlichen Untersuchung erhalten. Habe einen Termin für 09.01.2024 und soll dann bis nach Bad Nauheim fahren. Zu einem XXXXXXXXXXXX , Arzt für Psychiatrie. Obwohl mein Neurologe ein Gutachten geschrieben hat + ich alle Unterlagen die mein Neurologe noch hatte dahin gesandt habe, daß ich weiterhin nicht in der Lage wäre zu arbeiten. Eine Terminverlegung ist nur aus zwingenden Gründen möglich und soll ggf. noch weitere ärztliche Unterlagen mitbringen. Werde dann nächste Woche beim Termin mit meinem Neurologen darüber sprechen. Mache mir aber trotzdem Gedanken. Werde dahin entweder mit der Bahn fahren oder mich von meinem Lebensgefährten fahren lassen, da ich selber so lange Strecken nicht mehr mit dem Auto fahre. Entfernung mit dem PKW 90 km, so weite Strecken fahre ich nicht mehr selbst mit dem Pkw.
stuntmanmike
Beiträge: 202
Registriert: 24.08.2022 15:29
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von stuntmanmike »

WalliSu hat geschrieben: 17.11.2023 16:09 habe heute am 17.11.2023 die Anordnung zur ärztlichen Untersuchung erhalten. Habe einen Termin für 09.01.2024 und soll dann bis nach Bad Nauheim fahren. Zu einem XXXXXXXXXXX , Arzt für Psychiatrie. Obwohl mein Neurologe ein Gutachten geschrieben hat + ich alle Unterlagen die mein Neurologe noch hatte dahin gesandt habe, daß ich weiterhin nicht in der Lage wäre zu arbeiten. Eine Terminverlegung ist nur aus zwingenden Gründen möglich und soll ggf. noch weitere ärztliche Unterlagen mitbringen. Werde dann nächste Woche beim Termin mit meinem Neurologen darüber sprechen. Mache mir aber trotzdem Gedanken. Werde dahin entweder mit der Bahn fahren oder mich von meinem Lebensgefährten fahren lassen, da ich selber so lange Strecken nicht mehr mit dem Auto fahre. Entfernung mit dem PKW 90 km, so weite Strecken fahre ich nicht mehr selbst mit dem Pkw.
ist das gesundheitsamt dort auch örtlich zuständig oder gibt es ein näheres? ggf hotelübernachtung oder taxifahrt beantragen wenn es notwendig für dich ist.
WalliSu
Beiträge: 5
Registriert: 19.10.2023 11:19
Behörde: Deutsche Telekom
Wohnort: Neunkirchen
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von WalliSu »

Das nächste Gesundheitsamt ist in Siegen , das wäre viel kürzer für mich , Siegen ist nur ca. 20 km entfernt. Ich lasse mich dann von meinem Lebensgefährten hin fahren + danach können wir ja uns noch Bad Nauheim ansehen und da zu Mittag essen. Von uns aus ist man in ca. 1 Stunde mit dem Pkw da. Dann nehme ich auch meinen Lebensgefährten mit zur Untersuchung als Begleitperson, weil ich selber auch so weite Strecken nicht mehr mit dem Pkw fahre. Das traue ich mir nicht mehr zu. Das werde ich dem Gutachter dann auch sagen, daß ich selbst so weite Strecken nicht mehr mit dem Auto selber fahren kann.
SuperKater
Beiträge: 1
Registriert: 25.11.2023 20:12
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von SuperKater »

So, ich gehöre jetzt auch zu den Auserwählten.
DDU seit 2003 , bin jetzt 60 Jahre alt.
Ich lass es ganz entspannt auf mich zu kommen.
Ich persönlich glaube nicht das die Telekom nach 20 Jahren für meine Rückkehr Beifall klatscht. Wahrscheinlich gibt es nicht mal mehr das Ressort wo ich tätig war. Und ehrlich gesagt, so wie sie damals mit uns umgegangen sind.. .. Hab ich schon ein bisschen den Schalk im Nacken....Na mal abwarten.
Benutzeravatar
zeerookah
Beiträge: 656
Registriert: 09.07.2015 00:09
Behörde: Ruheständler & Privatier

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von zeerookah »

SuperKater hat geschrieben: 27.11.2023 14:05 So, ich gehöre jetzt auch zu den Auserwählten.
DDU seit 2003 , bin jetzt 60 Jahre alt.
Das ist aus einer Zeit die schon gar nicht mehr war ist.
2003 ist Telekom mäßig so weit vom "Heute" weg das kann sich keiner mehr vorstellen.
Von den damaligen Dingen gibt 0,0 noch technisch oder personell.
WalliSu
Beiträge: 5
Registriert: 19.10.2023 11:19
Behörde: Deutsche Telekom
Wohnort: Neunkirchen
Geschlecht:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme

Beitrag von WalliSu »

habe den Termin bei meinem Neurologen gehabt, der hat wohl noch mehrere Fälle in seiner Praxis wo die Beamten von Post und Telekom und auch von der Bahn angeschrieben wegen Überprüfung der Dienstunfähigkeit angeschrieben wurden. Er meinte aber auch ich soll mir deshalb keine Gedanken machen. Wenn ich wieder reaktiviert werden würde, müßte ich ja auch erst neu angelernt werden. Das würde ja auch dauern, bzw. ich würde ja dann auch von Anfang an weiter krank geschrieben werden.
habe zur Zeit den Nerv in der HWS enzündet und deshalb Schmerzen die bis in den rechen Arm ausstrahlen und werde mit Schmerzmitteln und Physiotherapie behandelt. Er hat deshalb noch ein zusätzliches aktuelles Gutachten über meinen aktuellen Gesundheitszustand an den Gutachter in Bad Nauheim mit den Berichten gesandt. Er hat mich dann auch umfassend untersucht mit EMG und Nervenmessung. Wäre dann ja jetzt auch nicht in der Lage überhaupt bei der Telekom wieder arbeiten zu können. Obwohl ich das alles weiß, bin ich aufgeregt wegen der Untersuchung und es ist dann für mich auch schon eine Strapaze im Auto zu sitzen (weil die Schmerzen sogar beim Sitzen komplett über den Nacken in den Arm ausstrahlen). Werde dann berichten , wie es am 09.01.2024 gelaufen ist.