Bekanntgabe Beurteilung 3 Jahre verspätet

Themen speziell für Landes- und Kommunalbeamte

Moderator: Moderatoren

JoeyDeMaio
Beiträge: 25
Registriert: 18.12.2020 18:12
Behörde: Land

Bekanntgabe Beurteilung 3 Jahre verspätet

Beitrag von JoeyDeMaio »

Hallo zusammen,

Ich habe heute einen Brief erhalten, in dem steht, dass ich mich zu Termin X einfinden soll um meine Beurteilung vom Mai 2020 anzuhören.
Gibt es hier Fristen bis wann eine Beurteilung bekannt zu geben ist? Kann ich diese Beurteilung ablehnen, da bereits 3 Jahre vergangen sind?
Muss ich im Krankenstand dort erscheinen?
Oder hat jemand einen Tipp wie ich mich verhalten soll?

Zur Vorgeschichte:
Kurz vor Bekanntgabe im Mai 2020 bin ich längerfristig erkrankt.
Im September 2020 belästigten mich mir unbekannte Bedienstete durch E-Mail und Telefon Terror bezüglich Bekanntgabe Beurteilung, BEM, welche Krankheit ich denn angeblich hätte usw.
Damals war ich nicht in der Lage, die Beurteilung abzuholen, zusenden wollte man sie mir nicht.
Teilte dies per Mail mit.

Nach meiner Erkrankung war ich dann über 1 Jahr fast 1,5 Jahre wieder auf meiner alten Dienststelle eingesetzt.
Trotz Gutachter und Amtsarzt wurde hier meine Erkrankung nicht ernst genommen und es hagelte Mehrarbeit bis ich wieder vor ein paar Wochen ausgefallen bin.
In dieser Zeit, war miemand daran interessiert die Beurteilung bekannt zu geben...
Jetzt wo ich wieder erkrankt bin, scheint es wieder sehr wichtig zu sein.

Um Tipps und Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
Ich gehe stark davon aus, dass die Beurteilung miserabel ist, da man mir meine Erkrankung trotz Ärzten, AMtsarzt und Gutachter nicht glaubt und dies bereits seit knapp 10 Jahren.

Liebe Grüße

Joey
BalBund
Beiträge: 129
Registriert: 31.07.2018 19:03
Behörde: BMI

Re: Bekanntgabe Beurteilung 3 Jahre verspätet

Beitrag von BalBund »

Zunächst: Ablehnen kannst Du sie mit Hinweis auf den Zeitablauf nicht, da sie ja einen Zeitraum bis ins Jahr 2020 erfasst. Für den Zeitraum danach wird im Rahmen der darauf folgenden Regelbeurteilung 2022(?) eingegangen werden.

Sofern Du dienstunfähig bist, ist ein persönliches Erscheinen in der Dienststelle zwecks Eröffnung der Beurteilung nicht notwendig. Es obliegt aber allein dem Dienstherren ob er wartet, bis Du wieder da bist oder ob er letztlich doch per PZU zustellt.

Ansonsten: wenn Dich die Mühle krank macht dort und Du weg willst, solltest Du Deine Optionen sorgfältig prüfen, zwei miserable Beurteilungen erhöhen nicht eben die Chance, anderswo genommen zu werden.
JoeyDeMaio
Beiträge: 25
Registriert: 18.12.2020 18:12
Behörde: Land

Re: Bekanntgabe Beurteilung 3 Jahre verspätet

Beitrag von JoeyDeMaio »

Danke BalBund, habe jetzt beide erhalten und es wurde mir so verkauft, dass die aktuelle noch schlechter normalerweise sei als die alte. Da die alte aber nicht bekannt gegeben wurde, hat man den alten Punktestand übernommen, der auch miserabel ist.
Und alles nur weil man krank und unerwünscht ist…