Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme bei Auslandsaufenthalt

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Georg23
Beiträge: 1
Registriert: 21.05.2023 15:10
Behörde:

Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme bei Auslandsaufenthalt

Beitrag von Georg23 »

Hallo zusammen,

ich habe gestern, nach über 20 Jahren Frühpensionierung, wegen dauernder Dienstunfähigkeit, einen Fragebogen zugesandt bekommen.

Ich bin jetzt 59 Jahre alt, mein Gesundheitszustand ist unverändert.

Nun ist es so, dass ich seit 2022 vorübergehend im Ausland lebe.

Ist jemandem bekannt, ob der aktuelle Wohnort irgend einen Einfluss auf das Verfahren hat?

Ist eine Anreise zur Untersuchung in jedem Fall erforderlich, oder gibt es Alternativen?

Vielen Dank für Eure Antworten
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme bei Auslandsaufenthalt

Beitrag von AndyO »

Offensichtlich hat man bei der BAnstPT zusätzliches Personal eingestellt, welches DDU'en überprüfen sollen. Auch im Bekanntenkreis kam nun nach vielen Jahren der Ruhe plötzlich wieder Post. Man möchte wohl mit den 2jährigen Nachuntersuchung Druck machen. Was dabei rauskommen soll interessiert wohl nicht. Ich sehe dein Problem wo ganz anders: Du hast sicherlich im Ausland keine Gesundheitsakte gepflegt. Um weiter als dienstunfähig zu gelten brauchst aber was von einem Facharzt. Wo willst en das im Ausland herzaubern? Wer sagt dir, ob das im Inland anerkannt wird? Da ist die Heimreise zum Untersuchungstermin wohl das kleinste Problem.
schnurzelchen
Beiträge: 3
Registriert: 11.12.2012 13:01
Behörde:
Wohnort: Regensburg

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme bei Auslandsaufenthalt

Beitrag von schnurzelchen »

Bin ebenfalls betroffen. Nach über 10 Jahren Post bekommen. Bin auch Ende 50. Gesundheitszustand unverändert, jedoch nicht mehr in Behandlung.

@Georg23 Wo bist du denn im Ausland? Noch in Europa?
stuntmanmike
Beiträge: 240
Registriert: 24.08.2022 15:29
Behörde:

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme bei Auslandsaufenthalt

Beitrag von stuntmanmike »

AndyO hat geschrieben: 21.05.2023 19:06 Offensichtlich hat man bei der BAnstPT zusätzliches Personal eingestellt, welches DDU'en überprüfen sollen. Auch im Bekanntenkreis kam nun nach vielen Jahren der Ruhe plötzlich wieder Post. Man möchte wohl mit den 2jährigen Nachuntersuchung Druck machen. Was dabei rauskommen soll interessiert wohl nicht. Ich sehe dein Problem wo ganz anders: Du hast sicherlich im Ausland keine Gesundheitsakte gepflegt. Um weiter als dienstunfähig zu gelten brauchst aber was von einem Facharzt. Wo willst en das im Ausland herzaubern? Wer sagt dir, ob das im Inland anerkannt wird? Da ist die Heimreise zum Untersuchungstermin wohl das kleinste Problem.
im ausland gibt es bekanntermassen auch fachaerzte. krankmeldungen aus dem ausland werden ebenso anerkannt. ich halte es fuer ein geruecht, dass berichte auslaendischer aerzte nicht anerkannt werden wuerden. ich war schon in behandlung in mehreren drittlaendern. facharzttermin gab es im uebrigen binnen 2 tagen. aerzte sprechen i.d.r. auch einigermassen englisch. ich vermisse das deutsche gesundheitssystem nicht. das nur am rande.
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Überprüfung der Dienstunfähigkeit, Gelegenheit zur Stellungnahme bei Auslandsaufenthalt

Beitrag von AndyO »

stuntmanmike hat geschrieben: 23.05.2023 01:08
AndyO hat geschrieben: 21.05.2023 19:06 Offensichtlich hat man bei der BAnstPT zusätzliches Personal eingestellt, welches DDU'en überprüfen sollen. Auch im Bekanntenkreis kam nun nach vielen Jahren der Ruhe plötzlich wieder Post. Man möchte wohl mit den 2jährigen Nachuntersuchung Druck machen. Was dabei rauskommen soll interessiert wohl nicht. Ich sehe dein Problem wo ganz anders: Du hast sicherlich im Ausland keine Gesundheitsakte gepflegt. Um weiter als dienstunfähig zu gelten brauchst aber was von einem Facharzt. Wo willst en das im Ausland herzaubern? Wer sagt dir, ob das im Inland anerkannt wird? Da ist die Heimreise zum Untersuchungstermin wohl das kleinste Problem.
im ausland gibt es bekanntermassen auch fachaerzte. krankmeldungen aus dem ausland werden ebenso anerkannt. ich halte es fuer ein geruecht, dass berichte auslaendischer aerzte nicht anerkannt werden wuerden. ich war schon in behandlung in mehreren drittlaendern. facharzttermin gab es im uebrigen binnen 2 tagen. aerzte sprechen i.d.r. auch einigermassen englisch. ich vermisse das deutsche gesundheitssystem nicht. das nur am rande.
Hier wiehert der Behördenschimmel und es geht um die Anerkennung der DDU. Bevor ich mich auf deine Aussage verlasse, würde ich erst mal bei der BAnstPT anfragen, ob se mit englischen Gutachten aus Timbuktu zufrieden sind. Sonst kommt noch einer auf die Idee, die wären gekauft und weil man im Ausland nicht prüfen kann, prüft man dann lieber hier...