Org-Chaos

Forum für Mitarbeiter der Telekom, sowie der deutschen Post.

Moderator: Moderatoren

Kringel
Beiträge: 139
Registriert: 13.02.2021 11:11
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Kringel »

@Iltisschnurri

auch ältere Angestellte sind nicht in dem Thema
“aktive (zugewiese) Beamte und ER”.

Gruß Kringel
Käptn iglo
Beiträge: 131
Registriert: 03.12.2012 10:06
Behörde:

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Käptn iglo »

Wir hatten vor vielen vielen Jahren, ( in "grauer Telekom-Vorzeit") einmal einen Anruf eines Kunden. Dieser stellte tatsächlich die Frage, ob er das Kabel für das Kabelfernsehen im Keller in dem "Anschlusskästchen" auf die Klemme L1, L2, oder L3 klemmen soll. Er hatte sich da wohl etwas verirrt. ;) :D
JuliMond

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von JuliMond »

Pipapo hat geschrieben: 29.12.2022 19:53 Und warum hieß dann VCS = Vivento Customer Service?
Die VCS´n waren die Standorte, bei denen die Mitarbeiter "ausgelagert" wurden.
Ich glaube es waren zu Höchstzeiten mal 11 oder mehr Standorte - plus der Zentrale
der VCS in Bonn !
Die VCS´n waren allesamt 100 %-ige Töchtergesellschafter der Telekom, aus diesem
Grunde waren die Zuweisungen dorthin auch ohne Zustimmung der Beamten möglich.

Die Vivento war immer eine Org.-Einheit unter dem Dach der Muttergesellschaft der
Deutschen Telekom - ähnlich wie heute TPS, TBS bzw. Job. Also keine eigenständige
Gesellschaft oder Tochtergesellschaft. Aus diesem Grunde konnten die Beamten dann
zwar in die Vivento versetzt werden, aber da das in den 2000-er Jahren ohne Dienstposten
geschehen war, wurde dieses "Geschäftsmodell" dann abschließend von allen Gerichten
als rechtswidrig eingestuft.
In der Vivento wurdest Du auch als normaler Beamter (mit Dienstposten) versetzt oder
hast Dich dort auf Posten beworben - zur VCS wurdest Du IMMER zugewiesen.
Wenn Du einmal zugwiesen war und dann dienstrechtlich dem Wechsel zur damaligen
PBM NL zugestimmt hast, warst Du dort auch auf ewig gebunden und wurdest vom Team
Scholz-Eipel und Co. betreut - wobei betreut niedlich klimmt, denn man wurde einfach
hin- und hergeschoben und die Schicksale interessierten dort keinen.

Die Vivento hat rein überhaupt nichts mit der VCS (Vivento Customer Services) zu tun,
auch wenn der gleiche Name mit Vivento dort vorkommt.

Wer aber jetzt noch meint, die VCS und die Vivento wären das Gleiche oder was ähnliches,
hat meiner Meinung nach überhaupt keine Ahnung oder kennt sich in den Begrifflichkeiten
und Dienststellen der Deutschen Telekom und deren Tochtergesellschaften überhaupt nicht
aus - sorry, aber das muss mal gesagt werden, weil hier fehlendes Wissen und falsche Antworten
an der Tagesordnung sind !!!
Zuletzt geändert von JuliMond am 30.12.2022 14:06, insgesamt 1-mal geändert.
JuliMond

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von JuliMond »

AndyO hat geschrieben: 29.12.2022 21:10 Bei VTS gab's Projekte wie die Beseitigung von Doppelanschlüssen. Oma wurde dann angerufen man käme zur Umschaltung. Mein ehemaliger BF-Mitarbeiter wurde dabei vorläufig verhaftet weil Oma besonders pfiffig war. Weißes Dienstauto ohne Emblem aus Dresden, Werkzeug drin und Vivento zu faul, einen Dienstausweis auszustellen. Zumindest der Kollege hatte Einen. Da ging's dann mit zwei Autos zur Vermittlungsstelle und man soll dort mit dem Vorgesetzten gemeinsam gelacht haben. Da hätte ich mal Polizist sein sollen. Leute ohne Ausweis zur Kundschaft schicken und ohne VDE-Sicherheitsunterweisung an die Technik stellen. Da gibt's auch 220 Volt wo man nicht hinfassen darf...
Mein Kollege hat dazu mit dem ER seinen Frieden geschlossen. Man braucht so was nicht...
Du hast auch wohl zu jedem Thema was zu schreiben was Du auch (angeblich) erlebt
hast.

Außerdem heißt das Thema hier ER !!!

Ich warte jetzt aber noch auf den Beitrag von Siggi09
JuliMond

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von JuliMond »

Kringel hat geschrieben: 29.12.2022 20:24 Die VCS ging aus einem Geschäftsmodell der Vivento hervor. Als Tochtergesellschaft der Telekom bestand die Aufgabe darin, Callcenter-Tätigkeiten als Kerngeschäft zu betreiben. Das hierfür erforderliche Personal warb die VCS zum größten Teil von der Vivento an.
So ähnlich konnte man es sehen.
Die Vivento hat die Mitarbeiter verwaltet, die ohne Beschäftigung waren. Aber sobald
einer in die VCS wechselte, war er von der Muttergesellschaft weg und dann in den
allermeisten Fällen bei der PBM NL, damals in Berlin heute was weiß ich wo
JuliMond

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von JuliMond »

Siggi09 hat geschrieben: 29.12.2022 20:13 Naja, alle die #dabei waren, wissen was war. Für alle die, die hier nur mitlesen: JuliMond hat lange Weile und keine Freunde und mischt hier deshalb ein wenig mit ...
Mal wieder ein typischer Beitrag - unwissend, unqualifiziert - manche würden sagen,
dümmer als die...
Wenn man noch nicht einmal die VCS und die Vivento auseinanderhalten kann, und
davon gab es 10 Jahre sowas von Gesprächsstoff, Gerichtsverhandlungen, Urteile und
mehr, dann weiß ich was ich von einigen "Informationen" hier von bestimmten Usern
halten muss.

Im Zweifelsfall werden dann wieder die gesperrt, die hier das Richtige schreiben und
denen dann mal auf die "Fingern klopfen" - wird aber nicht gerne gesehen :mrgreen:
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

JuliMond hat geschrieben: 30.12.2022 14:00 Die Vivento hat rein überhaupt nichts mit der VCS (Vivento Customer Services) zu tun, auch wenn der gleiche Name mit Vivento dort vorkommt.
So kann man es alt auch nicht stehen lassen. Einer der größten Standorte von VCS war ja in der Stiftstr. Ffm.. Dort saß am Danziger Platz damals Vivento mit 2 Stockwerken. Ich war dann wegen dem Projekt "Rotschriften" auch mal zur Besichtigung in der Stiftstraße. Im Großraumbüro saß einer in der Glasvitrine auf den alle zeigten "hat keine Großraumeignung". Vor dem Teams gabs Flipcharts mit den Wochenzielen. Dort wurde unter anderem der Krankenstand gemonitort. Das war eine richtige Drohkulisse. Vroni vom BR hat damals gesagt "die können den Standort nicht schließen. Zu viel Beamte". 2 Jahre später war die komplette Mannschaft in Mannheim und dort auch nicht lange. Die Stockwerke von Vivento Mitte wurden dann auch geräumt. Das Gebäude nutzt nun die EZB.

Summierend: Vivento hat der VCS Personal zugeschustert bzw. flexibel gemacht, wenn man das nicht wollte. Stammpersonal von Vivento brauchte sich auch nicht anzumelden. Die konnten da so rein. Dass das mit dem Verkauf nicht mehr ging, selbsterklärend. So wird ein Schuh draus.
Siggi09
Beiträge: 843
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

JuliMond hat geschrieben: 30.12.2022 14:00 Die VCS´n waren die Standorte, bei denen die Mitarbeiter "ausgelagert" wurden.
Ich glaube es waren zu Höchstzeiten mal 11 oder mehr Standorte - plus der Zentrale
der VCS in Bonn !
Und daraus wurde dann die DTS ... ?

Hast Du geschrieben ... (kann ich nichts für).
JuliMond hat geschrieben: 28.12.2022 19:41 Die DTS ist eine Nachfolgegesellschaft von VCS - Du hast keine Ahnung lebst in einer Scheinwelt.
Jeder hat schon eine Umstrukturierung durchgemacht, wir sind ja keine Lokführer hier !
Du merkst nicht mal, was für'n Quatsch mit Soße du schreibst ...
JuliMond

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von JuliMond »

AndyO hat geschrieben: 30.12.2022 14:21
JuliMond hat geschrieben: 30.12.2022 14:00 Die Vivento hat rein überhaupt nichts mit der VCS (Vivento Customer Services) zu tun, auch wenn der gleiche Name mit Vivento dort vorkommt.
So kann man es alt auch nicht stehen lassen. Einer der größten Standorte von VCS war ja in der Stiftstr. Ffm.. Dort saß am Danziger Platz damals Vivento mit 2 Stockwerken. Ich war dann wegen dem Projekt "Rotschriften" auch mal zur Besichtigung in der Stiftstraße. Im Großraumbüro saß einer in der Glasvitrine auf den alle zeigten "hat keine Großraumeignung". Vor dem Teams gabs Flipcharts mit den Wochenzielen. Dort wurde unter anderem der Krankenstand gemonitort. Das war eine richtige Drohkulisse. Vroni vom BR hat damals gesagt "die können den Standort nicht schließen. Zu viel Beamte". 2 Jahre später war die komplette Mannschaft in Mannheim und dort auch nicht lange. Die Stockwerke von Vivento Mitte wurden dann auch geräumt. Das Gebäude nutzt nun die EZB.

Summierend: Vivento hat der VCS Personal zugeschustert bzw. flexibel gemacht, wenn man das nicht wollte. Stammpersonal von Vivento brauchte sich auch nicht anzumelden. Die konnten da so rein. Dass das mit dem Verkauf nicht mehr ging, selbsterklärend. So wird ein Schuh draus.
AndyO, merkst Du eigentlich, was Du für einen Schwachsinn schreibst...also Du als Waldorf
und Dein Kollege als Stadler habt wohl zu allen Themen auch selber alles erlebt...jetzt
schreibt Ihr ja schon mal ein paar Stunden nacheinander - fällt das dann nicht auf ???
Das fällt schon auf, dass Ihr bei Antworten dann schon in jedem Bereich gearbeitet habt
oder zufällig mal in Frankfurt ward und der BR Euch beiden natürlich als Fachexperten
(Stan und Oli würde ich eher sagen) alles brühwarm erzählt hatte. Klar, ihr kommt da an
und macht mal eine Besichtigung und schon habt Ihr wieder ein Problem hier von der
Kollegen/innen gelöst - hört sich sowas von unglaubwürdig an.

Die Vivento war eine eigenständiges Org.-Einheit - schau Dir mal ein altes Org.-Diagramm
mal bitte genau an. Die Vivento ist/war innerhalb der Muttergesellschaft integriert und
hatte keine eigenständiges Rechtsform als GmbH oder ähnliches.
Anders wie die VCS´n, die allesamt eigenständige 100 %-ige Tochtergesellschaften waren.
Auch wenn Du es nicht wahrhaben willst, es gibt hier einige die ein wenig mehr Ahnung
haben als Du/Ihr.

Weil die VCS´n keine eigene Infrastruktur für die Buchhaltung hatten und demzufolge auch
keine Buchungen für den Abschluss vornehmen konnten, hat u. a. die Vivento die Buchungsvorbereitung
vorgenommen, gebucht wurde dann im Regelfall von BIN, dem Betrieb Bilanzen.
Die VCS´n sind aus der damalige fehlenden Rechtmäßigkeit der Versetzungen zu Vivento
entstanden. Dass die VCS´n dann Personal aus dem Bestand von Vivento bekommen haben,
denn irgendwo mussten die Beamten ja rechtsmäßig geparkt werden, besagt ja nicht,
dass die Vivento und die VCS eins waren.

Einfach mal ein wenig überlegen, denn die VCS´n waren immer GmbH´s, was man von der
Vivento wohl nachweislich nicht sagen kann.
JuliMond

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von JuliMond »

Siggi09 hat geschrieben: 21.12.2022 23:07
Käptn iglo hat geschrieben: 21.12.2022 16:55 Lieber Siggi09, wenn ich mir Ihre Beiträge so ansehe, komme ich zum Schluss, dass Ihnen ;) die "Trollgemeinde" auch nicht ganz fremd ist. ;) Also lieber etwas Druck herausnehmen.
Hmm, ich glaube ich bin hier seit 2017 angemeldet und registriere mich nicht ständig mit neuen Nicks. Und ich glaube, ich habe Dir immer wertvolle und sachliche Informationen gegeben. Wieso auf einmal diese Bösartigkeit? Welche Beiträge von mir (ganz konkret!) sind "Troll-like"?

Du bist zwar schon lange angemeldet aber erst kürzlich aktiv geworden. Vielleicht hast du es nicht mitbekommen, aber hier ist eine Multiple Persönlichkeit unterwegs, die sich ständig unter neuen Nicks anmeldet (da vorher vom Admin gelöscht) und durch massiven Unsinn auffällt. Wenn ich nun darauf hinweise, ist das sicher im Sinne der Lesbarkeit des Forums.
Mal auf den Punkt gebracht !!!
Wenn man andere Meinung ist und selber als Troll enttarnt wird, dann schiebt man
die Schuld auf Andere. Selber kann man ja nicht falsch gemacht haben, weil man
ja zu jedem Thema alles schon mal selber miterlebt hat und mit diesem Fundus an
Erfahrungen natürlich der Fachexperte sein muss.
JuliMond

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von JuliMond »

JuliMond hat geschrieben: 28.12.2022 19:41
Siggi09 hat geschrieben: 21.12.2022 11:12
JuliMond hat geschrieben: 21.12.2022 09:35 Bei der DTS gibt es zu 100 % keinen, da die DTS ja eine Nachfolgegesellschaft
ist und in keinem Fall am gleichen Standort ist, ohne dass Jemand
vorher eine Wechsel des Standortes erleben musste.
Das ist definitiv falsch!

Schon mal was von Türschild-Lösung gehört?

Dein Beitrag lässt erkennen, dass Du offenbar keine eigene Erfahrung hast und hier nur klugsch... .
Die DTS ist eine Nachfolgegesellschaft von VCS - Du hast keine Ahnung lebst in einer Scheinwelt.
Jeder hat schon eine Umstrukturierung durchgemacht, wir sind ja keine Lokführer hier !
Außerdem meinte ich hier DTKS
Pipapo
Beiträge: 760
Registriert: 26.03.2020 08:30
Behörde:

Re: Org-Chaos

Beitrag von Pipapo »

@ Moderation: Der Thread sollte nicht unter „Telekom und Deutsche Post“ stehen, sondern im Forum „Mülltonne“.
Siggi09
Beiträge: 843
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Org-Chaos

Beitrag von Siggi09 »

Pipapo hat geschrieben: 30.12.2022 18:49 @ Moderation: Der Thread sollte nicht unter „Telekom und Deutsche Post“ stehen, sondern im Forum „Mülltonne“.
Einverstanden
Siggi09
Beiträge: 843
Registriert: 29.06.2017 16:56
Behörde: PNU

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von Siggi09 »

JuliMond hat geschrieben: 30.12.2022 18:49 Außerdem meinte ich hier DTKS
Du musst schon schreiben was Du meinst, sonst versteht man Dich nicht.
AndyO
Beiträge: 1188
Registriert: 17.01.2017 09:50
Behörde: DTAG a.D.

Re: Engagierter Vorruhestand 2022 - es geht weiter

Beitrag von AndyO »

JuliMond hat geschrieben: 30.12.2022 18:39 AndyO, merkst Du eigentlich, was Du für einen Schwachsinn schreibst...also Du als Waldorf
und Dein Kollege als Stadler habt wohl zu allen Themen auch selber alles erlebt...
Ich war 2005 bis Anfang 2008 bei Vivento am Danziger Platz live dabei. Du kamst anscheinend erst manch dem Verkauf irgendwann nach 2008 dazu oder hast gar keinen Dunst. Wie auch immer, 2008 war VCS bereits verkaufte Vergangenheit. Ansonsten natürlich krankhaft zu bestreiten, das Vivento der Hauptpersonalieferant war. Meinst die Beamten in der Stiftstr. wären von der Bahn gekommen? Und die standen ja gegenüber den Angestellten mit Unkündbarkeit noch gut da. Also nix 3 Jobangebote und wenn Nein Konsequenzen. Was willst en eigentlich? Uns sagen das VCS ein eigenständiger Betrieb mit eigener Geschäftsführung und Betriebsrat war? Hat keiner bestritten. Der Blödsinn mit VIVENTO Custumer Services hat nix mit Vivento zu tun kam doch von dir....

@Admin > Bei dem Umgangston besser sperren. Scheint so ein Troll wie JimAnw zu sein.