Kosten häusliche Pflege - Sozialamt

Hier gehören Themen rein die nirgends anderswo reinpassen.

Moderator: Moderatoren

Silesia
Beiträge: 53
Registriert: 07.04.2011 11:37
Behörde:

Kosten häusliche Pflege - Sozialamt

Beitrag von Silesia » 22.09.2022 19:36

Guten Abend,

ich hätte ein an Anliegen und wollte mal in die Runde fragen, ob jemand zufällig schon Erfahrungen gemacht hat und sich dadurch entsprechend auskennt.
Dabei geht es um keine juristische Beratung!

Unsere Oma wurde nun im Pflegegrad 5 eingestuft und ist pflegebedürftig. Ein Pflegeheim lehnt sie ab, wodurch sie nun häusliche Pflege erhalten soll. Sie bekommt eine 24-Stunden-Pflegekraft. Natürlich zahlt die Pflegeversicherung nicht alles und ihre Rente reicht für den Rest auch nicht aus. Soweit ich gelesen habe, müssen Kinder seit 2020 nicht mehr für die Pflegekosten aufkommen, es sei denn, sie verdienen im Jahr 100.000 Euro. Ansonsten würde das Sozialamt wohl (auf Antrag) dafür aufkommen.

Laut meinen Recherchen betrifft das sowohl Pflegeheime, als auch häusliche Pflege.
Mein Cousin und meine Schwester halten wiederum dagegen, dass diese Regelung nur bei Pflegeheimen greifen würde und das Sozialamt nicht bei häuslicher Pflege zahlen würde. So habe man es ihnen vor Ort an mehreren Stellen gesagt. Meine Recherchen sind dagegen nur Internetrecherchen.

Natürlich bleibt am Ende noch die Option einer juristischen Beratung bei einem Juristen.
Vorher wollte ich aber noch fragen, ob sich jemand zufällig in der gleichen Situation befindet oder befand und ob die Person mir vielleicht schildern kann, wie es bei ihnen war?

Torquemada
Moderator
Beiträge: 3884
Registriert: 04.07.2012 13:08
Behörde: Ruheständler und Privatier
Geschlecht:

Re: Kosten häusliche Pflege - Sozialamt

Beitrag von Torquemada » 24.09.2022 19:29

Einer juristischen Beratung bedarf es nicht. Nimm einfach direkt Kontakt zum jeweiligen Sozialhilfeträger auf.

Werbung